Nullstelle in der Mathematik?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nullstellen sind grundsätzlich immer die Schnittpunkte mit der x-Achse.
Immer wenn das Wort Nullstelle fällt, sind die Schnittpunkte mit der x-Achse gemeint.
Davon kann es keine, eine, mehrere oder unendlich viele geben.
Keine gibt es beispielsweise bei der Funktion f(x) = x^2 + 1, eine hat die Funktion g(x) = x^2, zwei hat die Funktion h(x) = x^2 - 1, unendlich viele hat die Funktion i(x) = sin(x).
Ob und wieviele Nullstellen die Funktion hat, kannst du herausfinden, indem du für x einfach 0 einsetzt.
Kommt dabei ein spezifischer Wert heraus, wie z. B. y=5, hat sie eine Nullstelle.
Wenn dabei eine Fallunterscheidung vorgenommen werden muss wie beispielsweise bei Wurzel 3, hat sie zwei Nullstellen, kommt dabei eine wahre Aussage heraus, wie 3=3, 5=5, usw., hat sie unendlich Nullstellen.
Wenn dabei eine falsche Aussage herauskommt, wie 4=9, 6=1, usw., ist keine Nullstelle vorhanden.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willibergi
31.03.2016, 18:50

EDIT: Du musst die Funktion gleich 0 setzen, nicht wie ich geschrieben habe, für x 0 einsetzen.
LG Willibergi

2
Kommentar von ZyrranM
31.03.2016, 20:48

Vielleicht sollte man erwähnen, das die Funktion f(x):= x^2+1 im komplexen sehr wohl Nullstellen hat.

insbesondere hat jedes Polynom im Körper der Komplexen Zahlen mindestens eine Nullstelle :)

0

nur die Schnittpunkte mit der x-Achse werden Nullstellen genannt;

Schnittpunkt mit der y-Achse nennt man y-Achsenabschnitt und man ermittelt ihn, indem man für x die 0 einsetzt.

bei x² - 1 ist der y-Achsenabschnitt -1

und der Scheitelpunkt S(0;-1)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nullstellen sind normalerweise als Schnittpunkte mit der x-Achse bekannt, theoretisch zählen dazu aber auch die mit der y-Achse. Alle, wo der Wert einer Koordinate Null ist. Das kann auch der Scheitelpunkt sein. In der Aufgabenstellung wird normalerweise dazugesagt, welche Achse(n).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willibergi
31.03.2016, 18:52

Das ist leider falsch.
Nullstellen sind immer ausschließlich die Schnittpunkte der Funktion mit der x-Achse.
Schnittpunkte mit der y-Achse nennt man y-Achsenabschnitte.
LG Willibergi

0

Richtige Terminologie:

Nullstellen einer Funktion   x --->  f(x)  sind jene Werte von x , für welche f(x) = 0  gilt. Es handelt sich also bei den Nullstellen einfach um gewisse Zahlenwerte, und nicht um Schnittpunkte ! 

Wird eine Funktion  f: x ---> y  in einem  x-y-Koordinatensystem durch einen Graph dargestellt, so entsprechen die Nullstellen dieser Funktion den x-Koordinaten der Schnittpunkte dieses Graphen mit der  x-Achse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnittpunkte mit der X-Achse sind Nullstellen

Wenn die Funktion y=x^2 -1 um eine Einheit in Y-Richtung nach unten verschoben ist, hat sie zwei Nullstellen, nämlich die Schnittpunkte mit der x-Achse.

Der Scheitelpunkt Schneider bzw berührt nicht die x-Achse und ist daher keine Nullstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Likeanimon
31.03.2016, 18:22

Also gibt es keine Nullstelle mit der y Achse ? :D

0
Kommentar von Sancho2004
31.03.2016, 18:25

Nein, die werden dann nur Schnittpunkte mit der y-Achse genannt

0

Es sind immer die Schnittpunkte mit der x-Achse gemeint. Um die berechnen, brauchst du die Koeffizienten nur in die Mitternachtsformel einsetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quentlo
31.03.2016, 18:24

zu*

0

Ja es sind Schnittpunkte die nullstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zeytiin
31.03.2016, 18:17

Also Schnittpunkt der y und x Achse nicht andere

0

Was möchtest Du wissen?