Nullstelle angeben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich würde es in dem Fall nicht mit der binomishen formel umrechnen. Entweder so lassen oder anstatt als Potenz als Produkt schreiben. Wenn du es als Produkt schreibst, kannst du leichter die einzelnen Faktoren erkennen. Und du weißt ja, wenn einer der Faktoren gleich Null ist, ist das Produkt gleich Null. So findest du die Nullstele relativ leicht. Bei diesen aufgaben sieht man es sogar auf den ersten Blick ansonsten machst du mit jedem Fakter in einer Nebenrechnung eine eigene Gleichung, indem du den Faktor gleich Null setzt.

du löst die klammern mithilfe der 2. binomischen formel auf. dann setzt du die gleichung null und wendest die p/q formel an

würde ich hier nicht machen. In der Form hat man doch schöne kleine einzelne Faktoren. Und bei jedem Faktor muß man nur gucken, für welchen x-Wert dieser gleich Null werden würde. Das ist doch viel einfacher, als das erst umzuformen und dann in der anderen Schreibweise auch noch die PQ-Formel anzuwenden.

0
@DerTroll

ja du hast recht. ist etwas aufwendiger mit derp/q formel, aber man kommt ja auf das gleiche ergebnis:)

0

Es gilt grundsätzlich der Grundsatz vom Nullprodukt. D.h. Eine Produkt aus mehreren Faktoren wird genau dann null, wenn einer der Faktoren null wird.

A * B = 0 wenn A = 0 oder B = 0

a) f(x) = (x-2)^2 = (x-2) * (x-2) = 0

Nach dem Nullprodukt kann also jede Klammer null werden. Das ist bei der ersten Klammer bei x = 2 und bei der zweiten Klammer bei x = 2 der Fall. x = 2 ist in diesem Fall eine doppelte Nullstelle.

b) f(x) = x * (x+1)^2 = x * (x+1) * (x+1) = 0

Nach dem Nullprodukt gibt es hier die Nullstellen 0 und die Nullstelle -1 als doppelte Nullstelle.

Sorry aber - du schreibst morgen Mathe und fragst um 10 nach 11 noch nach einem Rechenweg? Hast du zu spät angefangen zu lernen?

Ich behalte die Ansicht " Was man am Tag vorher nicht kann, kann man in der Klausur auch nicht mehr" .....

LG

Nein, ich habe schon vorher begonnen aber ich wollte nochmal alles überfliegen und hab gemerkt, dass ich diese eine sache noch kann.

0
@Tsukinii

Aus Erfahrung kann ich dir raten: überflieg ruhig einen Tag vorher aber nur bis 18, maximal 19:00 Uhr.

Denn: Wenn dir um 11 abends (so wie heute;-) ) noch auffällt, dass du etwas nicht verstehst kommt gleich die Panik " Oh Gott, ich kann das nicht- das muss ich können" Und schon fängt die Nachtschicht an, was sich für den nächsten Tag eher negativ auswirkt dank zu wenig Schlaf.

Die besten Erfahrungen haben ich und Freunde früher gemacht, indem wir bis 18:00 Uhr nochmal alles durchgegangen sind, danach aber früh genug ins Bett sind und vorher (18:00 bis zum schlafen gehen) etwas gemacht haben, was absolut nichts mit der Klausur am nächsten Tag zutun hatte (Buch lesen, Tv gucken etc...)

Wünsche Dir trotzdem viel Erfolg morgen,

LG

0

ganz ohne binomische Formeln:

wann wird (x-2)^2 gleich Null - wenn x = 2

wann wird x(x+1)^2 gleich Null - wenn x = 0 oder x=-1

ist das eine zusammenhängende aufgabe ? Nein oder?

wenn nein :

a .) f (x) = (x-2) ^2

 f(x) = x^2 - 4x  + 4 = 0

b bin ich nicht sicher

Was möchtest Du wissen?