Nullstelle 3. Grades berechnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch dann würde Polynomdivision funktionieren. Du müsstest dir dann als "Eselsbrücke" *0x dazu schreiben und dann damit rechnen.

Die Funktion f mit f(x)=x^3* 6x^2+32 (ich denke mal du meinstest das). Auch da musst du eine Nullstelle raten, und dann die Funktion f(x) aber so umschreiben, dass da das steht: f(x)= x^3* 6x^2* 0x+ 32. Dann kannst du auch ohne Probleme die weiteren Nullstellen finden.

Alternativ könntest du auch das Newton-Verfahren benutzen.

x^3 mal x^2 ist x^5. Ich denke mal, du meinst plus, oder?

Bist du sicher, dass da immer Mal steht und nicht etwa Plus?

Heißt die Funktion nicht so:

f(x) = x³ + 36x² + 32

Wenn ja, dann kannst du dir einfach ein 0x dazudenken, und schon klappt die Polynomdivision:

f(x) = x³ + 36x² + 0x + 32

Was möchtest Du wissen?