Null Punkte wegen spicken was gar kein spicken war. ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dazu eine interessante Notiz aus unserer letzten Wirtschaft&Recht-Klausur: Die Verwendung des BGBs war ausdrücklich erlaubt (wie sollte es auch ohne gehen), allerdings waren drei junge Männer aus der Parallelklasse der Meinung, das reicht nicht, und haben sich zusätzliche Notizen ins BGB gemacht (Querverweise, andere Paragraphen, Kürzel etc.). Alle drei haben null Punkte bekommen :)

Dass man etwas verwenden darf, heißt nicht, dass der Inhalt beliebig wählbar ist. In Deinem Fall müsste man natürlich danach entscheiden, was die Lehrerin vorher ausdrücklich gesagt hat, wie die Aufgabenstellung zu verstehen war... Aber ich halte es für schwierig, auch wenn Du völlig ohne böse Absicht oder gutgläubig da reingegangen bist. Es gibt da generell zu viele "Bösewichte", als dass Lehrer da noch das Gute im Menschen annehmen würden ;-)

von der lehrerin wurde nichts vorher gesagt, und eine konkrete aufgabenstellung gab es nicht also müsste ich meiner meinung nach theoretisch im recht sein

0
@77pinkangel77

Dann solltet ihr das in der Schule, am besten mit Fachbetreuer und Direktorat klären. Viel Glück auf jeden Fall! Und Danke für den Stern ;-)

0

Hm, vllt. durftest du den Hefter nehmen aber ich meine ist doch klar das du keine Lösungen haben darfst. Pech würde ich sagen..Natürlich ist das doof. Rede mit deiner Lehrerin und frag ob du das wiederholen darfst.

Was möchtest Du wissen?