Nuklearer Winter überleben Sauerstoff?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man öffnet das Fenster und nimmt in Kauf, dass man durch den Fallout im Lauf einiger Jahre erkranken wird.

Bis dahin sind nämlich auch die Lebensmittel ausgegangen, und das ist genauso tödlich.

Die Lebensmittel, die draußen wachsen oder herumlaufen, haben den Fallout angereichert - vermutlich strahlen die mehr als die Luft in den Jahren davor.

Wenn Du unbedingt ein Jahr länger überleben willst: Lüftungsanlage mit Feinstaubfilter. Musst Du aber per Handkurbel bedienen, Strom ist vermutlich auch ausgefallen.

Indem man Frischluft zuführt, die man über geeignete Schwebstofffilter gereinigt hat (z.B. HEPA- oder ULPA-Filter). 

Mit entsprechend guten Feinstaubfilter sollte die Luft (vorzugsweise Sauerstoff) kein großes Problem sein.

Die Nahrungmittel und das Wasser sind größere Probleme, denn es geht ja nicht um 1 Jahr sondern um viele Jahrzehnte.

einen globalen atomkrieg (und nur der könnte einen nuklearen winter herbeiführen) überlebt man nur, wenn man in einer hermetisch geschlossenen, strahlungsgeschützter biospähre leben würde, die vollständig autark mit energie, nahrung und sauerstoff-recycling versorgt ist. planzen brauchen selbst keinen suaerstoff, sondern produzieren aus kohlendioxyd u.a.sauerstoff, beim mensch ist es genau anders herum.

Was möchtest Du wissen?