Nützt es jetzt das Fenster bei 32 Grad aufzumachen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es draußen wärmer ist als innen Fenster zulassen. Ansonsten kommen die hohen Temperaturen rein in die Wohnung. Möglichst auch den Rollladen schließen, damit die Sonne den Raum nicht aufheizen kann. Erst wenn es draußen kühler ist Fenster auf um die kühlere Luft reinzuholen.

Reine Ansichtssache. Persönlich mache ich es so, dass ich den ganzen Tag im Sommer Fenster zu und Rollos untenlasse. Und dann abends wenn es abkühlt alle Fenster aufreißen. Würde ich aber über 20 Grad auch nicht mehr machen. Vor allem dann aufreißen, wenn es gewittert. Wie jetzt gleich zum Beispiel, bei uns ist die zweithöchste Unwetterwarnung rausgegeben worden und es sollte jeden Moment losgehen.

Dazu muss man aber sagen, dass unser Haus so liegt, dass es vor Westwinden geschützt ist, deshalb regnet es so gut wie nie rein und wir können das Fenster auflassen.

Wenn dein Zimmer/Haus also relativ windgeschützt liegt, tu Dir keinen Zwang an.

Belohnt wirst Du dann mit dem Geruch des Regens. :)

Klar ,die Wärme kommt rein.

Nur wenn es in der Wohnung mehr als 32 Grad Celsius hat.

wenn draussen 32 Grad sind, Fenster ZU, sonst kommt ja die Hitze rein

Was möchtest Du wissen?