Ns-Staat welche Staatsform?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schon witzig wie hier die Staatsform mit dem Regierungssystem gleichgestellt wird.

Die Staatsform war eine Republik, das Regierungssystem war jedoch eine Diktatur.

Übrigens: Die Weimarer Verfassung wurde vom NS-Regime nie außer Kraft gesetzt, jedoch durch die nationalsozilistischen Gesetze "durchlöchert". Deswegen wurde auch die Republik beibehalten.

MfG

In das klassische Schema des 19. Jahrhunderts passt das 1000-jährige Reich nicht. Danach wäre es eine "Republik", da es ja keinen Monarchen gab.

Da der Begriff, angewendet auf einen allmächtigen und vergötterten Diktatur, etwas satirisch klingt, kommt man damit nicht weit.

Eigentlich ist aber unumstritten, dass Faschistischer Staat eine eigene Kategorie ist. Deutschland unter Hitler, Italien unter Mussolini, waren mehr oder weniger, gleichartig organisiert; kleinere Staaten in Osteuropa jener Zeit passen auch in die Schablone, Spanien unter Franco durchaus auch noch.

Was Du mit "Doppelstaat" meinst, müsstest Du mal erläutern. "Führerstaat" klingt für mich nur nach ausweichend.

Wenn du das Dritte Reich meinst: Diktatur :)

Dikatur mir Dikator-Personenkult.

Was meinst du eigentlich mit Doppelstaat?

Was möchtest Du wissen?