NS-Gaupresse

1 Antwort

Hallo Franz, spannende Frage und tatsächlich ist Google nicht übermäßig hilfreich.

Aber: Rudolf Stöber, Autor von "Die erfolgsverführte Nation" verwendet den Begriff "Gaupresse" im Sinne von "Regionalpresse" zu verwenden und stützt sich dabei auch auf das Buch von P. Stein "Die NS-Gaupresse". Das gibt in sofern Sinn, als dass die NSDAP ihre Organisation in Deutschland bereits 1925 in zunächst 33, später 43 Gebiete sogenannte "Gaue" aufgeteilt hat. Daher kommen auch Bezeichnungen wie "Gauleiter"... Der Begriff "Gau" stammt eigentlich aus dem Mittelalter.

In diesem Fall ist die Gaupresse also eine parteiinterne Propagandazeitung, die entsprechend der Regionalgliederung der Partei aus den verschiedenen Gauen berichtet - bzw. in die verschiedenen Gaue berichtet, mit diversen "Lokalausgaben".

Trittschall eingebaut in der über mir liegenden Wohnung-lauter als vorher

Hallo, vielleicht kann mir der ein oder andere weiterhelfen. In der über uns liegenden Wohnung (Altbau aus den dreißiger Jahren, 3 Geschossig) wurde nach einer Sanierung der Fußboden (Dielung) herausgerissen und ein vom Vermieter als Trittschalldämmung bezeichneter neuer Fußboden eingebaut. Dazu wurde eine Schüttung aufgebracht (sehr dünn) und einfache Spanplatten auf den Fußboden geschraubt. Darüber wurde PVC verlegt-. Nun sind dort junge Leute eingezogen mit einem kleinen Baby. Wir kommen sehr gut miteinander aus, sie sind sehr nett , ABER ... Na nun ist also dieses Kind etwas älter und hüpft den ganzen Tag dort durch die Wohnung, weint nachts (verständlich) usw. Die jungen Leute können ja nix dafür, aber hier kommt man halt früh vor allem, nicht zur Ruhe. Selbst die Gespräche versteht man zum Teil die dort geführt werden. Nun habe ich meinem Vermieter angekündigt, nachdem ich mehrfach schon Beschwerde vorgetragen habe, dass wir die Miete kürzen werden da die versprochene Trittschalldämmung ja nicht vorliegt. Die Antwort die ich bekam war, das lehnen sie ab, Kinder sind keine Begründung für eine Mietminderung (die Eltern höre ich ja auch zur Genüge) und sie wollten uns im Zuge einer MODERNISIERUNG(!) die Decken abhängen damit es nicht mehr so laut ist, wie gesagt das würden sie uns dann auf die Miete umlegen. Wir wohnen jetzt drei Jahre hier, die Mieter vorher in der Wohnung hatten selbst den Fußboden in Ordnung gebracht da war die Dämmung etwa 20 cm hoch jetzt ist sie noch ca 7cm stark. Den Unterschied kann sich jeder denken. Was soll ich nun tun? Die Baumaßnahmen sind Schwachsinn, im Korridor haben wir ne abgehangene Decke, da ist es genauso laut. Als sie damals oben gebaut haben, hat es so gerummst, das bei uns in einer Stube die Deckentapete riss (!). Dieses würden Sie uns nur im Zuge der Modernisierung (unsere Wohnung ist fertig) machen. Das ist doch ne Frechheit. Das die jungen Leute oben sich Bauarbeiten nicht gefallen lassen ist auch verständlich denn sie hatten ja die Info vom Vermieter das alles gemacht sei. In anderen Wohnungen dieser Genossenschaft sind die Probleme auch vorhanden, wo sie die Fußböden nachträglich so SANIERT haben. Kann mir jemand raten? Dank im Voraus

...zur Frage

Einkommmensteuererklärung: ausserewöhnliche Belastung (Krankheitskosten) und Beihilfeanspruch

Hallo,

ich las im Zuge der Erstellung der Steuererklärung bzw. der Ausgabenzusammenfassung, dass Krankheitskosten als ausergewöhnliche Belastung in einigen Fällen steuerlich absetzbar sind, wenn die Kosten nicht von der Krankekasse übernommen wurden (mit Verordnung, Beleg, etc.).

Mein Freund ist Beamter und zu 50 % beihilfeberechtigt. Im letzten Jahr fielen aufgrund einer größeren Verletzung Kosten an, die zu Teilen nicht von der Beihilfestelle aber im vollem Umfang von der PKV ubernommen wurden. (Also, nicht dass man es falsch versteht, daher ein Beispiel: der Rechnungsbetrag läge bei 100 €; 50 € übernimmt die PKV, die sie auch auszahlt; 50 € müsste die Beihifestelle erstatten, um den Betrag zu decken. Tatsächlich werden aber nur 25 € bezahlt)

Kann der von der Beihilfestelle nicht ausgezahlte Teil (also die restlichen 25 €) als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden? und als zweite Frage: die Fahrten zu Ärzten, Physiotherapie etc. können ebenfalls abgesetzt werden, wie ich las. Da er einen Arzt aufsuchte, der seine Praxis etwas weiter vom Wohnort entfernt betreibt, fuhr er oft mit der Bahn. Können trotzdem die 0,3 € pro KM abgesetzt werden oder nur der Preis für das gezahlte Bahnticket und wie erfolgt der tatsächliche Nachweis?

Vielen Dank schon einmal im Voraus. JacqB

...zur Frage

Bordsteinabsenkung, Fußwegabsenkung abgesenkter Bordstein?

Hallo,

die Straße an unserem Grundstück wird erneuert. Aktuell gibt es 2 Fahrstreifen und angrenzende Gehwege. Diese Gehwege sind zur Fahrbahn aktuell nicht durch eine Bordsteinkante abgegrenzt. Im Zuge der Sanierung wird zum einen die Straße erneuert und verbreitert, an beiden Fahrbahnen entstehen Gehwege und auf der uns gegenüberliegenden Seite auch Parkplätze. Auf unserer Seite sind Parkplätze nicht umsetzbar.

Ich möchte vor unserem Haus 2 Stellplätze für unsere Pkw errichten. Dafür ist es nötig das die Bordsteinkante vom Fahrweg abgesenkt ist.

Zum Verständnis: die Grundstücksbreite wäre fast in Gänze mit dem abgesenkten Bordstein. Die Einfahrt zum Grundstück beginnt an der Grenze zum Nachbargrundstück und direkt neben der Einfahrt würden die beiden Parkplätze entstehen. Am Ende der Parkplätze befindet sich ein Gehweg zum Hauseingang, daran folgend ein kleiner Bereich für die Mülltonnen und dann beginnt das nächste Grundstück.

Ich werde auf jeden Fall am Montag bei der Stadt anrufen und mich informieren. Vielleicht kann mir hier jemand vorab etwas schreiben zu dieser Situation.

Da ja die Straße und der Gehweg komplett neu gestaltet werden und eben nicht ein vorhandener Gehweg geändert werden müsste, sehe ich keine Probleme zu Beginn meines Grundstückes den an der Stelle wegen Einfahrt eh abgesenkten Gehweg und Bordstein bis zum Ende meines Grundstückes fort zu führen.

...zur Frage

Wer gehört zur Reichsregierung?

In dem Ermächtigungsgesetz steht ja, dass die Regierung ohne den Reichstag Gesetze erlassen darf. Gehörten dazu nur Hitler und Hindenburg oder noch weitere Menschen?

...zur Frage

Stromversorgung über Dachständer und geplanter Dachbalkon

Hallo an die Elektro-Fachleute und Dachdecker,

demnächst werden wir die Neueindeckung unseres Daches in Angriff nehmen und planen in diesem Zuge auch einen Ausbau des Dachbodens sowie den Bau eines Dachbalkons. Was die Planung des Dachbalkons zu Nicht machen könnte, ist die Tatsache, dass der Stromanschluss des Hauses über einen Dachständer erfolgt. Dieser befindet sich zwar nicht unmittelbar in dem Bereich, wo der Dachausschnitt geplant ist, aber die Leitung würde über die freie Fläche des Balkons hinweg verlaufen. Weiß jemand, ob so etwas grundsätzlich genehmigt oder eher abgelehnt wird und welche Mindestabstände zur Leitung gelten. Vielleicht kennt sogar jemand die VDE-Richtlinie. Ich komme zwar selber aus dem Elektrobereich, habe aber mit Hausinstallation nichts zu tun. Details kläre ich gerne mit dem Netzbetreiber, aber eine vorläufige Einschätzung der Sachlage würde mir erst einmal genügen. Vielen Dank.

...zur Frage

Warum wird "Mein Kampf" nur noch in kommentierter und editierter Fassung verkauft?

Originale Ausgaben von Mein Kampf sind nur noch in Antiquitätenshops für einen Preis von mehreren Hundert bis Tausend Euro zu kaufen, also für den Normalbürger sehr teuer. Zudem sind intakte bzw. Neuwertige Ausgaben selten bis unmöglich zu finden. Und wenn man es sich so kaufen möchte, muss man mit der editierten, geschnittenen, und kommentierten Fassung leben.

Wenn das was dieser Hitler schrieb doch alles Blödsinn wäre, dann müsste man das doch nicht so stark beschneiden und zensieren, oder etwa doch? Warum wird keine Originalausgabe mehr gedruckt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?