NRW streicht Denkmalschutz - trotzdem Denkmalimmoblie kaufen oder besser abwarten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich kenn jetzt den Hintergrund in NRW nicht. Ich kann mir aber nur vorstellen, dass die Ausschreibung neuer Sanierungsgebiete eingestellt wird. Die steuerliche Behandlung der Sanierungs- und Denkmal-Immobilien wird in §7h und 7i des Einkommensteuergesetzes (EStG.) geregelt. Da müssen sich auch Bundesländer dran halten. Weiterhin gilt in Deutschland, zumindest meistens, ein so genannter Bestandsschutz. Beispiel Neubauimmobilien. Da wurde die degressive Abschreibung vor Jahren abgeschafft, wer aber einmal die degressive Abschreibung anerkannt bekommen hat, bzw. vor Änderung des Gesetzte gekauft hat, hat die degressive Abschreibung auch heute noch. Wenn Du mit dem Gedanken spielst in dem Bereich zu investieren, dann mach es. Je länger du wartest, desto höher werden die Zinsen, die Kaufpreise steigen wieder und die guten Objekte sind weg. Wenn Du dann noch einen Anbieter findest, der, so wie wir, auch KfW gerechte Sanierung macht (Programme 151 und 159), dann hast Du teilweise sogar einen Zins von 1,0% p.a.. Dann noch die erhöhte Abschreibung dazu, dann ist ein monatlicher Überschuss garantiert. Diesen sollte man aööerdings nicht ausgeben, sondern anlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich ist es schwer ohne Hilfe eine Denkmalimmobilie zu kaufen, bzw, zu restaurieren. Wir haben uns von ca. einem Jahr auch dazu entschlossen zu investieren. Mitlerweile ist unser Haus fertig und ich würde es wieder tun. Sicherlich hatten wir ein turbulentes Jahr mit vielen Problemen. Aber wie sagt man so schön Ende gut alles Gut.

Aber was ich nochmal betonen muss, ohne Hilfe von einem Experten - lasst die Finger weg. Daher nochmal ein dankeschön an unseren Makler aus Berlin von www.bestwert.de

Zur Förderung, kann ich nur soviel sagen, dass die Abschreibung der Investiotionskosten die man hat, eine wirklich klasse Sache ist. Und laut aktueller Steuerpolitik sich auch das nicht im Laufe der Zeit ändern soll. Vorraussetzung ist natülrich das man ein recht gutes Eigentum hat.
Ich wünsche Jedem viel Erfolg! Gruß aus dem schönen Potsdam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ob das Streichen der Baudenkmalpflege mich als Käufer von irgendeiner privaten Denkmalimmobilie in NRW gross beeinträchtigt"

Ich weiß nicht wie es in NRW ist, aber ich spreche mal für Vorpommern, und falls es dort ähnlich ist: Ja

Auch wenn die Förderung weg ist, bleibt zum kleinen Teil der Denkmalstatus, das heißt bauliche Veränderungen, und sei es nur das einreißen einer nicht-tragenden Wand, oder den bau eines Carports bedarf viel, sehr viel stress mit dem Bauamt. Ich hab eine Immobilie in der nähe von Greifswald, die war noch zur DDR-Zeit als "Baudenkmal" deklariert, und wurde nach der Wende "aufgehoben", dennoch wollte ich ein Carport bauen, nach 8 Monaten durfte ich schonmal die Einfahrt asphaltieren, nach 14 Monaten kam endlich der Carport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehausen 22.03.2013, 09:03

Auch für Mecklenburg gilt:

Steuerabschreibung bleibt; wer Steuern abschreibt, bekommt keine Zuschüsse mehr (weil das indirekte Zuschüsse sind). Direkte Zuschüsse werden nur noch für Restaurationsarbeiten und diejenigen gezahlt, die keine Steuerabschreibung in Anspruch nehmen können.

Ist beides nicht möglich greifen die Regelungen zur "Denkmalschutzrechtlichen Unzumutbarkeit", nachzulesen in allen Denkmalschutzgesetzen.

"Kleine Denkmalschutzteile" gibt es nicht; entweder Denkmalschutz ganz oder gar nicht.

0

Steuerabschreibung bleibt; wer Steuern abschreibt, bekommt keine Zuschüsse mehr (weil das indirekte Zuschüsse sind). Direkte Zuschüsse werden nur noch für Restaurationsarbeiten und diejenigen gezahlt, die keine Steuerabschreibung in Anspruch nehmen können.

Ist beides nicht möglich greifen die Regelungen zur "Denkmalschutzrechtlichen Unzumutbarkeit", nachzulesen in allen Denkmalschutzgesetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob in NRW oder Baden Württenberg, eine Immobilie die unter Denkmalschutz steht zu kaufen, bringt immer den Vorteil der Sonder AfA mit. Zusammen mit eine KfW Finanzierung ist es auch noch sehr günstig. Hier kannst du das passende Objekt für dich finden: http://www.investition-baudenkmal.de/denkmalimmobilien/Rheingoldhaus.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?