Novalginnebenwirkungen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wenn deine Mutter dies erträgt, sollte sie ihren Bauch massieren. Sanft von rechts unten, nach links oben, zurück nach unten. Immer rund um den Bauch. Hilft nicht sofort, ist jedoch eine Möglichkeit, ohne Medikamente sich selber gut zu tun. Auch pflanzliche Mittel, wie DULCOLAX können den Darm anregen. Nützt mir sehr! Bist ein guter Sohn !!

Dulcoloax verträgt sie garnicht. Sie bekommt Movikol das gut hilft und macht keine Nebenwirkungen.( Allgemein sehr Medikamentenalergisch und auch Lebensmittel)

Das ist alles nicht so leicht.

Mit Massage, dass machte man im KH auch, half aber nichts, da sie leider viele Verwachsungen durch andere OP hat, arbeitet der Darm nicht mehr richtig.

Und sie isst sooo viel Gemüse, Obst, Jogurt, Buttermilch mit Geschmack, Nur Vollkornprodukte, damit sie überhaupt kann. Trinkt viel, Bewegung na ja, sie geht mit den Hunden. Sonst ist sie für uns immer auf Trapp. Tätigkeit als Leherin u. Psychologin ist sitzend. Aber Zeit für Sport ist nicht da, zudem hat sie durch die OP Probleme Sport zu betreiben. Ist auch ein Arztverbot.

Ohne diese Medikamente hat sie bei ihrerer Kocherei auch keine Probleme und braucht nichts zu nehmen. Komisch ist bei ihr, dass bei ihr wenn sie das Geschirr abwäsch t(Obwohl wir Maschine haben) dann rennnt sie. Vielleicht irgendeine Bewegung, die das auslöst?

Sie wäscht also immer geren ab.

( Das soll wohl ganz gut weh tun) Sitzbäder tun ihr gut. Ist auch im Innern vernäht und das pickst wohl auch noch) Arzt sagt: 3 Wochen oder länger dauert das schon, bis das Schlimmste vorbei ist. Zumindest geht sie aber jeden Tag hin. Trotzdem danke. Jo

0

Verträgt sie nicht, hat man im KH Abgebrochen. Jo

0

Was möchtest Du wissen?