Nova Scotia Retriever

2 Antworten

ich würde euch von dieser rasse abraten. ich kenne die rasse und deren wesen und charakter zwar nicht, aber bei nova scotia duck tolling retrievern handelt es sich leider um eine qualzucht. schon alleine deshalb kämen diese hunde für mich nicht infrage. deren inzuchtrate ist so hoch, dass die tiere bestimmt anfällig für krankheiten sind und bestimmt auch nicht besonders lange leben. züchter werden dies natürlich abstreiten.

inzucht?Bist du sicher?Davon habe ich noch nichts gelesen,obwohl ich sicher schon tausende Seiten durchgeklickt habe,um infos über den Hund rauszufinden.

0
@Lavendelauge

ja leider. alle hunde gehen auf einen genpool von etwa 16-18 individuen zurück. schlussfolgernd kann man sagen, dass alle tiere näher miteinander verwandt sind als blutsverwandte geschwister! :(

0

Wenn Du keinen Vertreter dieser Rasse kennst, dann lass doch bitte solche Aussagen bezüglich "Qualzucht". Das wären Rassen, die allein schon aufgrund von Übertypisierung ihres Rassestandards leiden, weil körperliche Merkmale extrem umgestaltet sind. Das ist beim Toller bestimmt nicht der Fall!

Sie haben einen sehr sehr engen Genpool. Das stimmt. Haben leider viele andere Rassehunde auch, wenn nicht auf Inzucht verzichtet wird. Die 5-6 Toller, die ich bisher kennengelernt habe, waren definitiv fit. Ich habe die Besitzer gefragt und die kannten die Erkrankungen auch nur aus den Medien. Nur, weil eine Rasse einen extrem hohen Inzuchtgrad hat, muss sie nicht zwangsläufig super anfällig sein. Schau Dir zum Beispiel Goldhamster oder arabische Vollblutpferde an. Die sind sogar noch stärker ingezüchtet. Ich kenne den Artikel über die Toller auch. Das, was da über die Rasse geschrieben wurde passt überhaupt nicht zu dem Bild der Hunde, die ich kennengelernt habe.

2
@procanis

qualzucht geht hier vielleicht etwas zu weit, trotzdem nimmt der züchter oder der besitzer bewusst in kauf, dass mit schäden oder krankheiten gerechnet werden muss. meiner meinung nach ist das leichtfertig. die gesundheit der tiere sollte über dem aussehen und der vermeintlichen schönheit stehen.

ich kenne auch keinen mops oder bulldogge und kann trotzdem feststellen, dass diese hunde krüppel sind. ich würde mich jedenfalls niemals für so ein tier eintscheiden und somit die zucht rechtfertigen und bestärken.

0

Als reiner "Familienhund" ist ein Toller sicher nicht ausgelastet. Sportliche Betätigung, wie Apportieren, Agility oder Obedience sollten schon sein. Die kleinen roten können in punkto Arbeitseifer locker mit Aussie, Border und Co. mithalten.

Weniger schön an der Rasse finde ich vor allem bei einigen Vertretern die schrille Stimme!

Welche Hunderasse ist besser für Anfänger geeignet?

Nova Scotia tolling retriever oder Australian Shepherd?

Danke im vorraus für Antworten.

(Und bitte keine Antworten wie ,,die sind beide nicht für Anfänger geeignet.)

...zur Frage

Ist der Große Schweizer Sennenhund oder der Golden Retriever besser als Familienhund geeignet?

Was spricht für die Haltung eines Großen Schweizer Sennenhundes/dagegen/für/gegen die Haltung eines Golden Retrievers?

...zur Frage

Welcher Familien- Kumpelhund ist der Richtige?

Ich suche einen Hund, für meine Familie.Wir haben zwei kleine Kinder ( 3 und 2 Jahre alt), deshalb sollte er sehr kinderlieb und Familienbezogen sein!Ich hab mich schon über die ein oder andere Rasse informiert und bin dabei auf den Spitz und den Pudel gestoßen.Wir haben ein Haus mit Hof und Garten, an Platz mangelt es also nicht.Der Hund sollte nach Möglichkeit keinen ausgeprägten Jagdtrieb haben.Nun hoffe ich hier noch andere Rassen zu finden, die infrage kommen würden.Vielleicht kann mir jemand helfen!

...zur Frage

Nova Scotia Duck Tolling Retriever? GUTER HUND?

Hallo zusammen! Ich möchte mir einen Hund anschaffen und habe mich schon sehr viel informiert über verschiedene Rassen. Australian Sheppards sehen zwar toll aus, aber sind für "Anfänger" wie mich einfach zu kompliziert. Hütehunde und Jagdhunde sind denke ich noch zu schwer. Ich möchte einen mittelgroßen Hund, Pomeranians finde ich super süß aber die sind klein und kläffen sehr. Golden Retrievers sind wunderschön, aber einfach zu groß. Husky´s zu aufwendig, da sie sehr viel Auslauf und sportliche Aktivität benötigen. Beagles heulen viel und sind, wie vorher erwähnt, zum Jagen gedacht. King Charles Kavalier finde ich noch ganz schön aber der Nova Scotia Duck Tolling Retriever hat es mir angetan. Sie sehen total toll aus, sollen clever sein und nicht sehr krankheitsanfällig, wie viele andere überzüchtete Rassen. Die oben genannten wären meine beliebtesten Rassen, jedoch weiß ich nicht welche ich nun wirklich wählen soll? Der Hund soll Familienlieb, relativ einfach zu pflegen (vom Fell her, wenn es geht nur 1-2 mal wöchentlich bürsten und waschen), gerne kuscheln wollen ("enger to please"-Effekt) und nicht hyperaktiv. Ich mag sport von dem her wäre der tägliche Auslauf mit Joggen oder radfahren verbunden kein problem, aber er sollte nicht die ganze Zeit herumhüpfen. Hat jemand Erfahrung? ganz liebe Grüße! noch einen wunderschönen Feiertag

...zur Frage

wie viel kostet ein Scotia Duck Tolling Retriever?

ich will mir einen hund kaufen, und will wissen wie viel ein Scotia Duck Tolling Retriever kostet, ist es auch ein familienhund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?