Notwendiger Abschluss für beratende Tätigkeiten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JEDER verkäufer, egal ob er waren oder dienstleistungen verkauft, ist ein "berater" in bezug auf SEIN produkt. wenn du später im sozialen bereich tätig sein willst, wäre vielleicht ein studium der sozialpädagogik für dich interessant. dazu brauchst du mindestens ein entsprechendes fachabitur oder ein "normales". auf jeden fall kann es nicht schaden, wenn du dich auch erst mal in anderen berufen umsiehst: je weiter dein eigener erfahrungshorizont ist, um so besser kannst du später auf die speziellen probleme deiner "kundschaft" eingehen.

Das ist völlig unterschiedlich. Ich habe z.B. 30 Jahre die Studienberatung einer Hochschule geleitet und arbeite jetzt als Berufscoach. Ausbildung: Jurastudium, politikwissenschaftliches Studium sowie eine therapeutische Ausbildung als Familien- und Systemtherapeut. Sicherlich sind Vorbildungen (Hochschulstudien) im psychologischen, pädagogischen, sozialpädagogischen Bereich eine gute Basis für eine spätere Tätigkeit in dem genannten Bereich. Für bestimmte, rechtlich normierte Tätigkeiten und psychotherapeutische Tätigkeiten mit der Möglichkeit, über Krankenkassen abzurechnen, kommt in der Regel nur ein Studium der Medizin bzw. der Psychologie infrage. Ergänzt beim Arzt etwa durch eine Facharztausbildung in Neurologie und Psychiatrie oder beim Psychologen durch eine vor allem analytische oder verhaltenstherapeutische Zusatzausbildung. Auch möglich aber beruflich wenig aussichtsreich wäre eine Therapieausbildung an einer Heilpraktikerschule und Ablegung der (staatlichen) Heilpraktikerprüfung.

Hallo Coriolanus, ich bin auf der Suche nach Informationen, die mir ein Job-Coach sicher geben kann. Vielleicht kannst du dich mit mir in Verbindung setzen... Ich kenne die Möglichkeiten dieses Portals noch nicht, bin hier neu und hier unter dem nic 'rebelllado' zu finden... danke und freundliche Grüße

0

Du kannst Dich auch ohne staatlichen Abschluss Ehe-, Familien- oder Erziehungsberater nennen. Dafür gibt es keine staatlich geregelte Ausbildung.

Aber es muss doch trotzdem irgendwelche Voraussetzungen geben.

0

Wie viel Punkte bekommt man bei der Abschlussprüfung der IHK bei richtigem Rechenweg aber falsches Ergebnis?

Zb wenn man eine Einheit falsch umgerechnet hat und mit dieser aus versehen weitergerechnet hat. Max gibt es 10 p pro Aufgabe

...zur Frage

Welche Noten benötigt man, um pilot zu werden?

Hallo. Welche Abitur-Noten benötigt man, um Pilot zu werden? :)

...zur Frage

FSJ Kann man sich bei versch. Träger gleichzeitig bewerben?

Hallöchen Leute,

ich bräuchte noch mal eure Hilfe.

Also meine Frage ist, kann man sich z.b. bei AWO und bei Wohlfahrtswerk gleichzeitig bewerben.

AWO ist ja eher für Kindergärten, Schulen,... und Wohlfahrtswerk mehr für Krankenhäuser und Kliniken...

...zur Frage

Habe ich ein anerkanntes Fachabitur nach meiner Ausbildung?

Hallo Leute,

ich mache derzeit eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner in der Fachrichtung Maschinenbau und Anlagenkonstruktion. Vor meiner Ausbildung habe ich die Fachoberschulreife (Realschulabschluss) erlangt. Mein Ziel ist es, nach meiner Ausbildung mit einem Maschinenbau-Studium anzufangen.

Nun habe ich gehört, dass ich nach meiner Ausbildung ein anerkanntes Fachabitur in der Fachrichtung Maschinenbau und Anlagenkonstruktion haben soll.

Stimmt das oder muss ich vor dem Studium erst noch ein Fachabitur machen? Vielleicht kann jemand mal auflisten was die vorraussetzung für solch ein Studium sind.

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Beruf als Sachbearbeiter, welcher Schulabschluss?

Hallo Leute! Ich wollte euch mal fragen, was für ein Abschluss ein Sachbearbeiter braucht? Was sind so seine Tätigkeiten im Beruf? Ich hab ein qualifizierenden Hauptschulabschluss, würde das aussreichen? Was vielleicht jemand, wie viel man da so im Monat verdient ca.? Wäre dankbar über hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?