Notwehr wie weit2?

7 Antworten

NOTWEHR wird geregelt in §32StGB, www.gesetze-im-internet.de/stgb/__32.html
danach darf man alles ! tun was "erforderlich" !!! ist einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
Das muß auch kein Angriff auf Leib & Leben sein, alle individuellen Rechtsgüter sind Notwehrfähig.
Lass dir nicht einreden du dürftest erst reagieren wenn der Angriff schon im Gange ist, 
bei einem Angriff mit Tötungsabsicht wäre das eindeutig zu spät.
Im §32StGB steht nichts von verhältnismäßig*. Es kann auch Notwehr sein einen unbewaffneten Angreifer zu töten, wenn kein milderes erfolgversprechende Mittel verfügbar ist.
Man muss sich auch keinesfalls auf einen Kampf mit ungewissem Ausgang einlassen. (Von wegen Angriff nur mit gleichen Mitteln abwehren).
Selbstverständlich endet das Recht auf Notwehr sobald der Angriff beendet ist.
Andererseits wird jede Körperverletzung nachträglich durch unser Rechtssystem im Einzelfall untersucht und dann werden Unbeteiligte anhand der Fakten und Zeugenaussagen entscheiden ob die Tat "erforderlich" war oder bestraft wird. 
Es gibt kein Rezept und keinen Freibrief für eine Situation die jemand von vornherein ein Recht auf ein bestimmtes Notwehrverhalten zuspricht. 
Wenn du dir einen Überblick verschaffen möchtest was Gerichte für Urteile fällen lies hier: 
https://dejure.org/dienste/lex/StGB/32/1.html
Ein besonders interessantes Urteil weil hier zur Notwehr eine illegale Schusswaffe eingesetzt wurde:
http://www.quellengrun.de/index.php?option=com_content&view=article&id=160
Oder hier mit einer legalen Schusswaffe gegen die Polizei:
http://www.stern.de/panorama/stern-crime/polizist-erschossen-bundesgericht-spricht-hells-angel-frei-3875278.html
Ich möchte aber nicht verschweigen dass man vor Gericht auf das Wohlwollen des Richters angewiesen ist. 
Es kann auch so ausgehen:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-nach-604-tagen-gefaengnis-notwehr-messerstecher-kommt-frei.fe3a5b15-1b55-4ca1-a458-c151986d6bba.html

*In Beiträgen zum Thema Notwehr/Selbstverteidigung wird oft das Wort "verhältnismäßig" benutzt, 
leider meist von Leuten die den Wortsinn missdeuten.
Verhältnismäßig (lt. Duden: 1.im Verhältnis zu etwas anderem, 
verglichen mit oder gemessen an etwas anderem, relativ --
2. einem bestimmten Verhältnis angemessen; entsprechend) würde bedeuten dass 
die Abwehr im "fairen/vergleichbaren" Verhältnis zum Angriff steht 
also wenn der Angreifer unbewaffnet wäre dürfe man nicht schiessen o.ä.
Daß das so nicht stimmen kann erklärt sich schon dadurch dass niemand 
von einer Frau verlangt sie dürfe sich gegen eine Vergewaltigung nur mit einem Penis verteidigen.
Selbstverständlich darf sie den Angreifer notfalls töten 
(sofern eine mildere Verteidigung nicht erfolgversprechend ist) und zwar mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln

Notwehr bzw. Nothilfe ist eine heikle Kiste. Grundsätzlich bist Du (aus der Rechtsprechung) gut beraten, das mildeste Dir zur Verfügung stehende geeignete Mittel zur Notwehr oder Nothilfe zu verwenden.

Das zweite Problem ist, dass der Angriff auf das geschützte Rechtsgut unmittelbar und gegenwärtig sein muss.

Einen fliehenden Einbrecher niederschiessen ist also nicht straffrei...

Ob die Grenze zum Notwehrexzess überschritten ist, entscheidet ein Richter im Einzelfall.

Ich habe z.B. einmal einen Taschendieb niedergeschlagen und bin straffrei geblieben.

Aber ich meine es ist doch so, wenn man  sich nicht sicher ist ob das mildeste Mittel hilft und das dann Gefahr für einen Bedeutet dann darf man doch auch sofort zu härteren Mitteln greifen, richtig?

Was wäre denn wenn ich zum Beispiel auf einer Treppe von Hinten angegriffen werde, den Täter die Treppe runterstoße und er sich das Genick bricht?

0
@SRRGW

Dann hast Du ein verhältnismäßig mildes Mittel gewählt, aber die Folgen nicht vorhergesehen. Ich würde auf Straffreiheit tippen...

2
@WetWilly

Ich denke auch. In so einer Extremsituation könnte man quasi nicht abschätzen oder daran denken, dass er stürzen, sich das Genick brechen und dabei sterben könnte, wenn man ihn schubst. 

0

Nicht "alles", aber jede erforderliche Verteidigungshandlung und von mehreren gleich geeigneten das relativ mildeste Mittel. Das ist nicht zu verwechseln mit der Verhältnismäßigkeit, die bei der Notwehr keine Rolle spielt, auch wenn das hier wieder behauptet wird.

Wie soll man sich in Deutschland verteidigen wenn man auch leicht Angegriffen wird?

Was soll man machen wenn man z.B. angespuckt wird von Jemand, angefasst z.B. zieht Kleidung ... u.s.w. ?

Also ich habe 1-2 Artikel gelesen ... und es ist lächerlich wie die Gesetze hier sind ... sogar wenn man beklaut wird sollte man den Räuber nur festhalten und das ohne Gewalt ... Sogar Pfefferspray darf man nicht anwenden ... pfffff .... das ist total witzig. Kann mir Jemand Irgendwas dazu etwas erklären ? und vielleicht auch Beispiele geben.

...zur Frage

Notwehr bei Ehre Verletzung?

Hallo hab letztens das Video gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=SnIwNrEcbiw&t=338s

Dort erklärt er wenn mich jemand durchgehend beleidigt (was eine verletzung der Ehre ist) und dieser Vorgang nicht abgeschlossen ist darf ich ihn deswegen z.B. eine Ohrfeige verpassen.

Hab aber nirgendwo was gefunden das Ehre Verletzung ein Recht auf Notwehr gibt.

Hab nur bei psv-kama unter selbstverteidigung/notwehr das gefunden

§3. (2) e)

Es muss sich um einen Angriff auf ein notwehrfähiges Rechtsgut handeln. Als solche zählt das Gesetz auf: Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, Freiheit und Vermögen. Obwohl nicht im Gesetz selbstständig angeführt, zählen auch Angriffe auf die Geschlechtssphäre zu den notwehrfähigen Rechtsgütern. Es gibt allerdings keine Notwehr gegen Verletzungen der Ehre.

Ist das was er im Video sagt nur in Deutschland gesetzlich geregelt (wenn überhaupt) oder gibt es dafür auch bei uns in Österreich eine regelung :)

...zur Frage

Können Eltern Tunnel verbieten?!?!

Hey. Ich wollte mal fagen ob meine Eltern mir verbieten können, einen Tunnel oder Plug oder irgendwas zu haben ?

Meine Eltern verbieten es mir. Also ich bin im Moment bei 3mm. Und darf nicht größer machen.. Aber sie haben mir ja auch erlaubt Ohrlöcher zu machen also können sie mir das auch nicht verbieten, oder ?

"Jeder Mensch hat das Recht auf persönliche Freiheit, insbesondere auf körperliche und geistige Unversehrtheit und auf Bewegungsfreiheit. Die persönliche Entfaltung bleibt jedem selbst überlassen, solange die Gesetze der Mitmenschen nicht verletzt werden."

Außerdem ist es ja auch so, dass es bis 10mm ohne irgendwelche Zeichen noch zu sehen ist, das heißt ich könnte es ja auch zuwachsen lassen..

Was für argumente könnte ich bringen ?

Danke schonmal. Alinachen. x3

...zur Frage

Darf ich zuschlagen wenn ich bedroht werde?

Hallo Leute, Ich habe mich bereits auf GF erkundigt und nichts zutreffendes gefunden. Ich habe mich ebenfalls genauer mit der Notwehr befasst und habe herausgefunden das man halt zuschlagen darf wenn die Gesundheit bzw die Körperliche Unversehrtheit in Gefahr ist. Darf man zuschlagen wenn man bedroht wird mit: Ich werde dich schlagen oder : du wirst noch kassieren und die Person mehrmals darauf hinweißt das man in Ruhe gelassen werden will? Auch wenn die Person einen Packt? Würde mich mal interessieren. Danke im voraus.

...zur Frage

Kann ich meine Nachbarin beim Jugendamt anzeigen?

Guten abend,

meine Nachbarin beachsichtigt, ihrer gerade mal zwei Jahre alten Tochter Ohrlöcher piercen zu lassen. Gehts noch? Das verstößt doch gegen die Menschenrechte auf körperliche Unversehrtheit, was ist denn wenn die später keine Löcher in den Ohren will?

Ich habe guten Kontakt zu einer Bekannten, die beim Jugendamt arbeitet. Sie meint, sie würde die Anzeige weiterleiten, aber ich solle dann noch etwas anderes bringen, damit das Jugendamt eher einschreitet. Meine Nachbarin geht mit ihren Kindern eh komisch um und brüllt sie an, soll ich das dann aufnehmen, was schlagt ihr vor?

Wie kann ich diesem Kind helfen?

Soll bloß keiner sagen, geht keinen was an, immer wird über mangelnde Zivilcourage gejammert und wenn es einer tut, dann ist es auch nicht recht!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?