Notwehr? - Jemandem eine Flasche über den Kopf gezogen.

2 Antworten

Es ist ja erstmal "nur" eine Anzeige aufgenommen worden. Das ist aus Sicht der Polizei nur ein formeller Akt und hat nichts mit der Meinung des Polizisten oder gar einem Schuldspruch zu tun.

Auch wenn Du keine Geld hast, gehe zum Anwalt. Sage gleich, dass es finaziell schwierig ist. Tendenziell wird er dir eine Erstberatung geben alleine schon um abzuchecken, ob Beratungshilfe und/oder Prozesskostenhilfe in Frage kommen.

Als 1. such dir einen Anwalt... die Bezahlung ist kein Problem: Stelle einen Antrag auf Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Den Antrag bekommst Du meist direkt beim Anwalt. Dann musst Du nur 10 € selber zahlen und den Rest übernimmt erst mal die Staatskasse.

Zu deiner Situation: Kurz... ja das wäre Notwehr. Fraglich ist aber, ob Du das beweisen kannst. Du hast 4 Aussagen gegen dich... wenn die Abstreiten, dass Du im Schwitzkasten gehalten wurdest, wird es schwer.

Bleib bei deiner Geschichte, sofern sie wahr ist, mehr kannst Du nicht machen. Ggf. solltest Du ebenfalls Anzeige erstatten gegen den, der dich in Schwitzkasten gehalten hat, da es sich hierbei ebenfalls um Körperverletzung handelt. Ggf. wird dir dein Anwalt dazu dann auch raten, wenn nicht, sprich Du ihn darauf an was er davon hält.

Wichtig: Erstatte die Anzeige selber direkt bei der Polizei. Das ist kostenlos. Macht der Anwalt das für dich, stellt er dir das auch in Rechnung und das übernimmt weder die Beihilfe noch eine Rechtsschutzversicherung!

Ab wann darf man zuschlagen Ja Notwehr.. Aber heißt das ich darf jeden grundlos beleidigen wie es mir passt und die person muss sich das gefallen lassen?

...zur Frage

unerlaubte Videoaufzeichnung - darf man die Camera beschlagnahmen?

Hallo, welche Rechte hätte ich in folgender Situation gehabt: ich wurde von zwei fremden Typen auf der Straße angepöbelt. Einer wurde leicht handgreiflich. Ich beschäftigte mich dann mit diesem, und achtete nicht auf den anderen. Da bemerkte ich, dass der andere den ganzen Disput mit dem Handy aufzeichnete. Ich befürchte nun, dass die Stänkerei für eine Youtube-Veröffentlichung geplant war. Wie ist das nun mit dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht, Datenschutz, Videoaufnahmen ohne Einwilligung, etc. : Hätte ich dem Typ sein Handy wegnehmen und die Speicherkarte entnehmen dürfen(geringstes Mittel, Notwehr)? Oder den Handytyp nach 127 ZPO zur Überprüfung der Personalien festhalten (nicht zielführend)? Oder das Handy sicherheitshalber zertreten/ in den Fluß werfen(u.U. Notwehr)? Wie weit hätte ich gehen dürfen, um meine Rechte zu wahren? Was hätte ich tun können um sicher zu gehen, dass die Aufnahme sofort vernichtet wird, ohne mich selbst strafbar zu machen?

...zur Frage

Wie viel "Notwehr" darf man benutzen?

Also wenn man zum beispiel von einem anderen angegriffen wird, und diesen töten würde (also übertriebenes Beispiel aber egal) würde man ja auch eine Strafe fürs töten bekommen.

Wie stark darf man sich wehren, wenn man also von jemanden angegriffen wird?

...zur Frage

Strafanzeige oder doch harmlos?

Hallo liebe Community,

Habe gerade einen Verständigung über die Hinterlegung eines Behördlichen Dokumentes ( bei der Post abzuholen) bekommen

Identifikationsnummer ist MDS2-V-18  32424/LE1

Hat diese Identifikationsnummer eine Aussage über den Inhalt dieses Briefes? Habe nämlich keine Ahnung was das sein könnte. Da es von einer anderen Bezirkshauptmannschaft als meine kommt, befürchte ich nichts gutes.

...zur Frage

14 Jähriger schlägt 18 Jährigen von hinten nieder während der die Freundin mobbt und schlägt was droht ihm?

Mitbekommen wie ihr Ex meine Freundin festgehalten ihr dabei mit einer Hand immer leichte Ohrfeigen verpasst hat sie bedroht hat. Hab mir dann ein Ast genommen mich angeschlichen ihm den Ast voll auf den Rücken gehauten der ist erst zu Boden dann unter Schmerzen weg. Gestern war in der Post Anzeige wegen gefährlicher Verletzung in der Post. Was droht mir das war doch Notwehr einen offenen Kampf hätte ich körperlich nicht gewinnen können bin viel kleiner und zierlicher als der. Der mobbt sie schon seit der Trennung vor einem Jahr

...zur Frage

Wie glaubt ihr dass das vor Gericht wohl ausgehen wird?

Hallo

Letztens haben mein Bruder und ein Freund von mir (19 und 15) mit Schwertern gekämpft. Das machen wir seit Jahren dauernt weil es unser Hobby ist und wir das täglich üben.

Mein Bruder hat ihn ausversehen voll im Gesicht erwischt, die Nase ist gebrochen und er hat eine tiefe Schnittverletzung die zum Glück nicht das Auge betrifft.

Daraufhin haben wir die Rettung angerufen und diese haben ihn mitgenommen.

Die Polizei ist natürlich auch gleich aufgekreuzt.

Mein Bruder und er haben diese Sache bereits unter sich geregelt, sprich er will ihn nicht anzeigen weil er das ja umgekehrt genauso hätte passieren können wie er sagt. Er ist auch nicht wirklich wütend auf ihn, laut ihm ist es sowieso ein Wunder dass wir alle nicht schon längst tödlich verwundet wurden.

Dieser Freund von uns hat mich auch schonmal ausversehen als er mit einer Sense kämpfte am Fuß verletzt, aber damals hat keine Sau im Krankenhaus nachgefragt weil wir sagten dass das ein Arbeitsunfall war und da ist außer zwei Narben nicht viel geblieben.

Wie glaubt ihr dass das wohl ausgeht? Es gab leider sehr viele Zeugen dieses mal. Und die Polizei hat das auch schon an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Wir hoffen alle dass das nicht vor das Gericht geht weil da wenn es blöd geht wegen illegalem Waffenbesitz und dergleichen auch noch allerhand rauskommt (was mittelalterwaffen angeht hat er genug um eine Armee auszurüsten, keine Ahnung ob man das alles besitzen darf, und wenn dann wohl kaum mit 15) außerdem würde diese sehr tiefe Freundschaft unter uns das nicht überleben wenn wir vor Gericht gegeneinander aussagen müssten.

Mein Bruder hofft nun darauf dass das alles wegen nichtigkeit eingestellt wird oder eine Diversion infrage kommt.

Unser Freund hofft das auch und hat trotz zureden seiner Eltern keine Schmerzensgeldansprüche gestellt oder eine Anzeige gemacht weil auch er kein Interesse daran hat dass da irgendwelche Juristen außer uns mitreden. Und er will auch nicht das die berufliche Zukunft meines Bruders zerstört wird.

Was sollen wir am besten machen, die Eltern dieses Jungen wollen nicht dass wir zu ihm kommen und er liegt noch Zuhause und ist sicher noch ein Monat im Krankenstand. Seine Eltern wollen komischerweise dass er mit uns nichts mehr macht, aber das ist eine andere Sache.

Gibt es sonst eventuell vielleicht die Möglichkeit da irgendwas zu machen? Oder kann da ein Anwalt darauf hinwirken dass das alles eingestellt wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?