Notvermittlung von Cairn Terriern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst dich auf jeden Fall an Terrier-in-Not.de wenden; aber auch die Rassehunde-Vereine, bzw. der Klub für Terrier leisten Hilfestellung bei der Vermittlung von Hunden aus Notsituationen.

Du kannst dich aber auch mal an ordentliche Züchter von Cairn Terriern wenden; irgendwie sind die alle auch untereinander "vernetzt" und da weiß ab und an mal jemand, wo ein Hund abgegeben werden muss...

Alles Gute für euer Vorhaben!

Hast du dich wirklich gut informiert?

Dann wüsstest du nämlich dass Hunde aus Notvermittlungen oft psychisch "beeinträchtigt" sind. Das heißt, dass viele ängstlich sind, dann gibt es wieder welche die total aggressiv sind usw. Diese Hunde kommen meist aus schlechter Haltung und wenn ein Hund schlecht gehalten wird, dann wird das nicht einfach so aus seinem Kopf verschwinden (wenn er beispielsweise geschlagen wurde, etc.)

Du weißt ja nie genau was mit dem Hund gemacht wurde ;)

Mein Vorschlag wäre deshalb:

wenn du schon 1-2 Hunde hattest und dich gut mit ihnen auskennst (ich meine wirklich gut! Richtig gut!) dann könntest du dir einen aus einer Notvermittlung holen. Du musst dich aber auf Geduld, Arbeit usw vorbereiten. Solltest du noch nicht so viel Erfahrung haben, dann rate ich dir einen vom Züchter zu nehmen. Terrier sind, wie du oben schon sagtest, nicht immer ganz einfach. Also überdenke das ganze nochmal. Und sich zu verlieben, in eine Rasse weil sie so toll aussieht und ihn deshalb zu nehmen ist absoluter Quatsch. Schau lieber dass der Hund vom charakterlichen her passt und ein gewisses Familiengefühl mit sich trägt. Es gibt Jagdhunde, Familienhunde, Einzelgänger, alles mögliche. Also bitte überleg dir nochmal gut ob es ein Terrier werden soll. Nicht, dass danach das große Gejammer da ist.

Ein seriöser Nothilfeverein geht auf den Kenntnisstand der Bewerber ein und sucht auch den richtigen Hund aus. Wichtig sind eine gewissenhafte Vorkontrolle durch eine geeignete Person.

Leider gibt es einige Vereine bei denen die Anzahl der vermittelnden Tiere wichtiger ist als das eigentliche Wohl und die geeignete Unterbringung.

2
@Bernerbaer

Ja! Ich habe bis jetzt in solchen Nothilfevereinen nur verängstigte Welpen gesehen. Es gibt aber natürlich auch seriöse Vereine. Du hast das ja alles schon gesagt ;)

0

Wir haben uns ihn nicht ausgessucht weil er so toll aussieht. Cairni Terrier sehen sehr süß aus. Aber das hat bei uns nr 15 % entschieden. Wir wollen einen sportlichen Hund den auch zu fahhrradfahren und joggen mitnehmen kann. fröhlich und lebenslustig soll er sein. Es soll ein idealer Familienhund sein und auch mal ein bisschen was aushalten soll. Und er soll nicht zu viel haaren, der cairnie verliert fast keine Haare. Vor allem soll er robust werden. Natürlich dem Hunde zuliebe(Kranke Qualzuchten tun mir so leid) aber auch wir möchten nicht alle paar Wochen zum Tierarzt und uns auch nich schon nach ein paar Jahren von unserem vierbeinigen Freund verabschieden. Und zu allerletzt: Er soll zwar wachsam sein und anschlagen ber auch keinen übermäßigen Beschützer instinkt habe. Uns ist auch bewusst das bei einem Terrier täglich mindestens 6 Stunden Zeit aufbringen muss, ihm nicht alles durchgehen lassen kann, und ihn früh und gut erziehen muss.

0

cairn-terrier-in not.de oder terrier-in.not.de

Auch gibt es andere nicht rassespezifische Notvereine bei denen man schauen kann.

Was möchtest Du wissen?