Notlügengeschichte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe ein Beispiel dafür, dass eine Lüge nicht immer schlecht sein muss.

Stell dir vor ein kleines Kind zeigt dir ein Gemälde das es gerade gemalt hat. Es sagt dass es ein Hund ist. Du kannst nur hässliches Gekrizzel erkennen, aber sicher keinen Hund.

Du hast die Wahl:

Du kannst ehrlich sein und dem Kind sagen, dass es nur undefinierbares Gekrizzel zu Stande gebracht hat. Vielleicht wendet es sich enttäuscht ab, vielleicht weint es. Auf jeden Fall ist es nicht gut für die Motivation, es nochmal zu probieren.

Du kannst aber auch zur Notlüge greifen und das Kind für den tollen Hund loben, den es gemalt hat. Es wird sich freuen und durch das Lob motiviert weiter zu machen, bis es tatsächlich mal erkennbar einen Hund malt und später vielleicht sehr gut malen kann.

Ist es in diesem Fall nun besser zu lügen, oder ehrlich zu sein?

Wir lügen oft aus reiner Höflichkeit, das ist ganz normal. 

Ein anderes Beispiel:

Deine Freundin schleppt dich mit, wenn sie neue Klamotten kauft.
Sie probiert was an und fragt dich :"Lassen mich die Klamotten fett aussehen?"

Wieder hast du die Wahl. 

Du kannst ehrlich sein und sagen :"Nein Schatz, die Klamotten lassen dich nicht fett aussehen, das Fett lässt dich fett aussehen."

Oder du greifst zur Notlüge und behältst deinen Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YassineB87
15.09.2016, 14:37

hahahahahh!!!!  ich lach mich schlapp - das fett lässt dich fett aussehen , den merk ich mir. aufjedenfall die besten beispiele

0

Hallöle Danihd24,

es gibt ein tolles Zitat von James Joyce (irischer Schriftsteller, 1882-1941): 

"Der Erfinder der Notlüge liebte den Frieden mehr, als die Wahrheit."

Wenn Du pfiffig bist, bringst Du das in Deine Geschichte mit ein. (Natürlich am besten in Kombination mit dem Vorschlag von ElTorrito!!! 😂 😊 😅 😆)

Ich könnte mir zumindest vorstellen, dass diese Abwägung - was ist wichtiger: Wahrheit oder Frieden - auch der Inhalt Eurer nächste Stunde sein soll...

Wohlgelaunte Grüße,

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es den Religionsunterricht betrifft, dann schau doch mal in die Bibel. Im AT werden immer wieder Notlügen benutzt ;-)

Als erstes fällt mir da die Geschichte ein, als David (wieder einmal) vor Saul fliehen musste. Davids Frau Michal (und Tochter Sauls) hat ihm zur Flucht verholfen und ihrem Vater gegenüber behauptet er hätte sie bedroht, hätte sie ihn verraten.

Nachzulesen in 1. Sam 19.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast erfahren, dass deine Freundin schwanger ist. Ihre Eltern sollen das noch nicht wissen.

Als du darauf angesprochen wirst, sagst du "Keine Ahnun" weil du deine Freundin schützen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ernst nimmst Du den Religionsunterricht? Wie ernst nimmer der Lehrer den Religionsunterricht?? Was will er Euch vermitteln, indem er 22 Notlügen sich anhört??? Ich fass es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?