Notfellchen schläft sehr viel.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

3 - 4 Wochen? Viel zu früh wurde das arme Tierchen dann abgegeben.
Mit 32 Tagen erst werden sie nach Geschlechtern getrennt und sollten dann eigentlich noch in der gleichgeschlechtlichen Gruppe bleiben, bis sie 6 - 8 Wochen alt sind. Drei Wochen lang werden sie gesäugt.

Das Verhalten kann am Umzug liegen.
Jeder Hamster reagiert unterschiedlich auf den Stress des Umzugs, manche ziehen sich halt viel zurück.
Schläft er wirklich, oder ist er wach im Häuschen?

Hamster brauchen jedenfalls nach einem Umzug min. 1 - 2 Wochen Eingewöhnungszeit, in denen man nur jeden Abend Futter verteilt und Wasser wechselt und den Hamster ansonsten in Ruhe lässt. In der Zeit verändern Hamster mitunter noch mehrfach ihr Verhalten.

Hoffentlich ist er nicht noch unter 3 Wochen alt. Dann könnte das Verhalten eben auch daran liegen, dass das Tier noch Muttermilch bräuchte.

Beobachte mal gut, ob der Hamster hamstert und frisst, wie der Kot ausschaut und wie er sich verhält, wenn er dann mal wach ist.
Mach im Zimmer mal nur eine rote Lampe an (kein Infrarot, keine Wärmelampe, sondern eine normale rote Glühbirne), denn Hamster können rot nicht sehen, das Licht erscheint dunkler für sie als für uns, mitunter animiert das den Hamster, eher rauszukommen.

Im Zweifel geh lieber einmal zu oft als einmal zu selten zum Tierarzt und lass ihn einmal durchchecken.

Lesefan2014 01.02.2015, 14:44

Ja, ich weiß das sie viel zu früh getrennt wurde. Ich habe von einer Bekannten die ich mal wieder gesehen habe erfahren das ein Bkannter von ihr ein Hamster mit jungen hat und er nicht weiß was er mit den Jungtieren machen soll und er außerdem keine Lust mehr auf einen Hamster hat. Dann war mir klar das ich was tun muss und habe sofort über meine Bekannte ein Termin mit Ihrem Bekannten vereinbart. Als ich dort ankam war nur noch meine kleine da. Ich war schockiert als ich erfuhr das er Muttertier und die anderen Jungtiere schon an ein paar andere Bekannte von ihm selber abgegeben hat. Die kleine saß in Ihrem Miniknast vllt so 60x30 Oder so. Und er meinte ja schon das er keine Lust mehr auf Hamster hat und dementsprechend sah es dort auch aus.

Also sie schläft hauptsächlich aber manchmal höre ich auch geknabber also denke ich das sie zwischen durch auch einfach nur in Ihrem Häuschen is auch wenn sie nicht schläft.

Also Hamstern tut sie und fressen tut sie auch ganz normal. Ihr Kot sieht auch normal aus und durchfall hat sie auch keinen. Auch sonst macht Sie einen ganz fiten eindruck. Wenn sie dann Nachts wach is verhält sie sich wie ein ganz normaler Hamster, sie radelt in Ihrem Rad, frisst, Buddelt also alles ganz normal.

Oke danke für den Tipp.

Ja ich werde mal beim Tierarzt anrufen um Sie durchchecken zu lassen.

1
Rechercheur 01.02.2015, 14:52
@Lesefan2014

So wie du beschreibst, ist ein Tierarztbesuch vermutlich unnötig. Mach das nur, wenn du den Eindruck hast, dass der Hamster krank ist, also wenn irgendwas am Verhalten nicht stimmt, er nicht frisst, komisch kotet etc. Sonst ist es zu viel Stress für nichts.
Beurteilen musst das im Endeffekt halt du. Bei Unsicherheit eben lieber einmal zu oft als einmal zu selten.

Im Moment denke ich aber, dass der Hamster schlicht aufgrund des Umzugsstresses viel Im Häuschen ist.
Ansonsten scheint er ja völlig aktiv und fit zu sein.

Was du auch machen könntest, ist in einem der Boards der Hamsterhilfen nach einem erfahrenen Hamsterhalter in deiner Nähe zu suchen, der sich das mal anschaut bei dir daheim und dir beim Beurteilen hilft.
Die Menschen, die Pflegestelle sind, kennen sich meist sehr gut aus, haben schon viele Hamster mit verschiedensten Krankheiten und auch Jungtiere bei sich gehabt und können gut beurteilen, ob ein Tierarztbesuch notwendig ist.

2
Lesefan2014 01.02.2015, 15:00
@Rechercheur

Vielen dank für deine Hilfe :)

Das ist ein guter Tipp ich werde mich mal umschauen.

Ich bin dir echt dankbar für deine Tipps :)

2

Was möchtest Du wissen?