Notfallmedizin Fragen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu Frage 1 schließe ich mich M@rco an.

Zu Frage 2: AZV 6ml x 110kg x 15 = tatsächlich ein AMV von 9,9 l In beiden Flaschen 2 x 5l bei 200 bar befinden sich somit auch 2.000l O2 Rein rechnerisch würden sich daher also 2000l / 9,9 = gute 200 min. ergeben.

Nun zu den Rechenfehlern: Würdet Du den Flaschen tatsächlich die vollen 2000l entnehmen, würde darin ein Vakuum herrschen.

Des Weiteren benötigt ein hier zu unterstellender druckbetriebener Respirator (Oxylog / Medumat etc.) natürlich auch noch einen eigenen Arbeitsdruck um die mechanische Arbeit (Ventilsteuerung etc. zu leisten. Dieser liegt je nach Gerätetyp üblicherweise bei 5 - 7 bar.

D.h.: bei einem niedrigeren Druck ist eine kontrollierte Beatmung i.d.R. nicht mehr möglich.

Aus diesem Grund wird in der (rettungsdienstlichen) Praxis üblicherweise ein 10%-iger Sicherheitsabschlag gerechnet. --> damit kämst Du auf ca. 180 min.

Hier war bei der Fragestellung also wirklich ein "Fachmann" am Werk...

Oder ein Spaßvogel:

Antworte mit "Antwort A plus B sind richtig" -

denn beides zusammen ergibt die realistischen180 Minuten :-)

Zu Frage 1: Nur die Asystolie ist sowohl klinisch als auch per Definition ohne elektrische Aktivität und logischerweise pulslos.

Zu Frage 2 gibt es keine passende Antwort, da Du vielleicht eine Zahl verdreht hast: Der Patient hat ein AZV von AZV = 6ml /kg KG und soll mit einer Frequenz von 15/min ventiliert werden -> also 0,006l x 110 (kg) x 15 (Atemfrequenz) = 9,9l. ----- Zur Verfügung hast Du 2 x 5l á 200bar = 2000l------ Demnach sind 2000 : 9,9 = ca. 200 Min. und entsprechen keiner der vorgegebenen Lösungen.

Gruß M@rco

Emg20 04.07.2014, 15:46

Zu deiner Info eine ASY ist keine PEA ( Pulslose elektrische Aktivität) sondern eine PEA ist , wenn im EKG ein Rythmus erscheint aber kein Puls vorhanden ist.

0
Marco7Stgt 04.07.2014, 23:16
@Emg20

Als Notfallmediziner, der bestimmt weit über 1200 dokumentierte Reanimationen hinter sich hat, lass ich mich bestimmt nicht in dieser Weise belehren. Ferner wird die Asystolie schon per dinitionem als Stillstand der elektrischen und mechanischen Herzaktion erklärt ==> Quelle Ärztekammer, et al.

1
XRAYYZULU 24.07.2014, 02:52
@Marco7Stgt

Wie viele Reanimationen blieben den undokumentiert?

Statt solche Sprüche zu klopfen, wäre es vielleicht sinnvoller gewesen den Post von Emg20 richtig durchzulesen, er schreibt nämlich nichts anderes.

Wie liefen die 1200 Reanimationen denn so ab, mit dieser Art der "Kommunikation"?

1

Was möchtest Du wissen?