Notfall App für Senioren?

6 Antworten

Beim iPhone kann man durch mehrfaches Drücken nacheinander des "Einschalters" auch einen Notruf auslösen. Das ist da direkt eingebaut.

Außerdem ist da unten, links auf dem Sperrbildschirm (wo man den Code zum Entsperren eingeben muss) auch ein Link "Notfall" vorhanden, den man antippen kann. Da wird direkt eine Telefon-Tastatur eingeblendet auf der man auch im gepserrten Zustand die 110 oder 112 eingeben kann.

Generell:

Wenn sie erst das Telefon entsperren und eine bestimmte App auswählen muss um einen Notruf abzusetzen, dann kann sie das genauso wenig, wenn sie auch nicht in der Lage war die Telefon-App aufzurufen und dort die 110 oder 122 auf dem Tastenfeld einzugeben.

Wenn sie es nicht schafft den Notruf zu wählen, wird sie auch die App nicht öffnen können, also meiner Meinung nach Sinnlos.

Manche Handys haben die Funktion, mit einem Shortcut davor eingewählte Notrufkontakte anzurufen (z.B. dich oder die 112).

Am sinnvollsten wäre aber auch in meinen Augen ein herkömmliches Hausnotruf-System als Kette, Armband,... einfach mal dannach im Internet suchen und informieren.

Hi,

wenn es daran scheitert, eine Notrufnummer zu wählen, wird es als Nicht-Digital-Native mit einer App erst recht nicht funktionieren.

Man könnte die Anschaffung einer Smartwatch erwägen - einige Modelle bieten eine Sturzerkennung, die bei ausbleibender Reaktion automatisch einen Notruf absetzt. Hier stellt sich lediglich die Frage, ob man ein paar hundert Euro ausgeben will für ein Gerät, von dem man nur eine Funktion "braucht".

Am sinnvollsten wäre da tatsächlich ein spezielles Hausnotrufsystem - bieten alle großen Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH, MHD) an und funktioniert in der Praxis doch ziemlich gut.

LG

Was möchtest Du wissen?