Notensalat zu Dur oder Moll bilden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Noten gedanklich in eine Reihenfolge bringen (vllt auf einem Schmierzettel in der richtigen Reihenfolge aufschreiben, dabei die Noten in eine Oktave bringen). Danach  analysieren: Wo sind Halb-, wo sind Ganztonschritte? Wenn Du das gefunden hast: Mit welchem Ton müsstest Du anfangen, damit sich eine Dur-Tonleiter ergibt, mit welchem Ton, damit sich eine Molltonleiter ergibt? Bei Dur sind die Halbtonschritte zwischen Ton Nr. 3 und 4  sowie zwischen Ton Nr. 7 und 8. Bei Moll zwischen 2 und 3 sowie zwischen 5 und 6.

Eine andere Möglichkeit ist: Quintenzirkel auswendig können, dann weißt Du welche Tonleitern welche Vorzeichen haben. Dann kannst Du direkt sehen, welche Noten erhöht oder erniedrigt wurden und dann sagen, welche Tonleiter das ist. Wenn z.B. alles an der Tafel nur Stammtöne sind (Stammtöne = C D E F G A H C), mit Ausnahme eines Fis, dann ist das G-Dur oder E-Moll, denn G-Dur und E-Moll haben laut Quintenzirkel ein Kreuz (F zu Fis).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bat1000
17.04.2016, 14:53

Kannst du mir ein Beispiel geben? Wir schreiben übermorgen eine Klassenarbeit, und ich bin noch sehr unwissend.

0

Was möchtest Du wissen?