Noten ungerecht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ihr System: Bei 1,5 Bekommt man noch die bessere Note also die 1. Alles
andere also 2,5 3,5 4,5 5,5 bekommt man jeweils die schlechtere Note.

Hat die Lehrerin euch wirklich gesagt dass sie es so handhabt?

Auch wenn man mathematisch gesehen aufrundet, gibt es keine Regel die besagt, dass ein Lehrer bei ,5 aufrunden muss. Auch muss ein Lehrer sich nicht auschließlich am Durschnitt hangeln.

Der Lehrer hat einen gewissen pädagogischen Spieraum und wenn ein Schüler sich durch seine Leistung wirklich deutlich von der Masse abgesetzt hat, ist eine 1 auch bei 1,5 durchaus nachvollziehbar.

Du hast jedoch das Recht eine Begründung dafür einzufordern dass sie dir die 3 gibt. Auch könntest du schriftlich Wiederspruch einlegen. Dann müsste die Lehrerin ihre Notengebung rechtfertigen. Vermutlich wird dabei aber nicht viel herauskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Dass sie bei 1,5 noch die 1 gibt, finde ich schon etwas verwirrend, da gerade eine 1 eine besondere Note sein sollte - ansonsten ist dieses Ausfrunden aber vollkommen korrekt. Mathematisch und auch im Ermessensspielraum der Lehrkraft.

Du hast also keine Grund, dich über deine Note zu beschweren.

Zu deinem Freund: Es mag seine Note positiv beeinflussen können, dass er sich bemüht, aber ansonsten gibt es eine gute Note einfach nur, wenn man die entsprechende Leistung bringen kann. Dass die Lehrerin im letzten Jahr auch die 4 gegeben hat und eben abgerundet hat, das war sein Glück.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eigentlich nur ungerecht das sie bei 1,5 noch eine 1 gibt. Alles andere ist vollkommen korrekt, ab ,5 wird aufgerundet. Musst du halt nächstes Jahr mehr machen das du dir eine besser Note auch verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ,5 hat der Lehrer/ die Lehrerin es komplett selbst in der Hand. Bei genau dieser Zahl (also nicht ,0499 oder ,501) kann er/sie entscheiden wie er/sie es für richtig hält. Und das sogar bei jedem Schüler unterschiedlich, je nachdem wie sie die Leistung beurteilt oder es rechtfertigt.
Da musst du leider mit der Willkür des Lehrers leben.
Und nein, hier gilt die Rundungsregel nicht...es liegt komplett im Ermessen des Lehrers.

Aber mach dir mal noch nicht sooo viele Gedanken...die Noten, die wirklich zählen kommen erst in ein paar Jahren. Nach dem Rest guckt kein Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ermessensspielraum einer Note liegt zwischen ,4 und ,6.

Liegt der Schnitt in diesem Bereich, so kann der Lehrer selbst entscheiden, welche Note er gibt.

Da haben Schüler leider nichts mitzureden. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst da nichts machen können, weil das im Ermessensbereich der Lehrer liegt.
Mach dir keine Sorgen , das Zeugnis der 7.Klasse ist absolut unwichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst kuken was nach der 1,5 kommt, bei manchen ist es dann 1,58 und bekommem deshalb die Schlechtere Note

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
janagirl1 15.07.2016, 15:50

Wie ich scjon geschrieben habe streicht sie die hinterem weg z. b. bei 2,566 oder 2,589 wird es einfach zu 2,5

0

Dein Freund hat sich ja offensichtlich verbessert.

Und von der 3 geht die Welt nicht unter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
janagirl1 15.07.2016, 12:36

Eben doch es zieht mein Schnitt dermaßen herunter

0

Da kannst du absolut nichts machen, auch wenn ich versteh das du das ungerecht findest. Du hast als schüler nunmal nicht sovirl rechte wie ein lehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du mal nachgerechnet, ob du evtl. auf 2.51 oder 2,54 stehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
janagirl1 15.07.2016, 12:35

Sie hat gesagt dass sie bei z.b. 2,566 die Hinteren Stellen Wegstreicht und die vorderste stehen lässt also bei 2,566 wird es zu 2,5

0
N3kr0One 15.07.2016, 12:37
@janagirl1

wegstreichen ist lustig....sie hat heutzutage da gar kein Ermessensspielraum.
Habe mich gestern erst mit meiner Mum darüber unterhalten (man kann sich denken, Lehrerin)...sie darf lediglich bei ,5 entscheiden, nur ein kleines bisschen drüber oder drunter MUSS sie die entsprechende Note geben.

1
Willibergi 15.07.2016, 16:21
@N3kr0One

sie darf lediglich bei ,5 entscheiden, nur ein kleines bisschen drüber oder drunter MUSS sie die entsprechende Note geben.

Das ist absoluter Schwachsinn.

Der Ermessensspielraum liegt zwischen ,4 und ,6 - in diesem Bereich liegt es, wie der Name schon sagt, im Ermessen des Lehrers, welche Note er gibt.

Siehe auch hier: http://www.focus.de/familie/schule/recht/lehrer-haben-bei-benotung-ermessenspielraum-urteil_id_1899961.html

LG Willibergi

PS: Ich bin übrigens selbst Lehrer - bitte keine Diskussionen; das ist Fakt.

0

Was möchtest Du wissen?