Noten lernen für das Klavier?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach 5 Monaten Unterricht sollte man es schon einigermaßen fließend können.
Sag deinem Lehrer doch, er soll immer weniger Hilfestellungen hinschreiben, also zum Beispiel nur den Ton am Taktanfang und wenn der Intervall größer als eine Quarte ist.

du weisst aber die noten auf der klaviatur?

die noten auf dem papier kann man sich ganz einfach merken. da gibt es zwei eselsbrücken: face und aceg

auf dem papier hast du im normalfall ja 5 linien und 4 zwischenräume zwischen diesen linien. die zwei eselsbrücken beziehen sich auf die zwischenräume.

wenn du im violinenschlüssel bist ist der unterste zwischenraum die note "f" der zweitunterste die note "a" der zweitoberste die note "c" und der oberste die note "e". das normale "c" (oder auch " c' "was auf der klaviatur ungefähr in der mitte ist) befindet sich im violinenschlüssel auf der ersten hilfslinie unter den normalen linien. c' befindet sich im zweitobersten zwischenraum (siehe "face") und das c'' befindet sich auf der zweiten hilfslinie über den normalen linien.

im bassschlüssel ist es ähnlich nur mit dem wort "aceg": unterster zwischenraum ist ein "a" usm.

wenn du dann die notenfolge auswendig weißt (c,d,e,f,g,a,h,c) kannst du dir von face bzw. aceg die fehlenden noten ableiten.

wenn alle stricke reißen kannst du immernoch von den c's nach oben zählen

Ich würde es ihm einfach sagen. Er ist ja schließlich dafür da um es dir beizubringen :)

Ich dachte dass es ja vielleicht auch daran liegt das ich erst 5 Monate dort bin.

0

Hey

Versuch es mal auswendig zu lernen , wo welche Taste mit dem dazu gehörigen Namen ist . Zum Beispiel die Note f und dann die Taste dazu usw. Es kommt mit der Zeit , dann hast du das Notenlesen auch drauf.Ich hoffe du hast das irgendwie verstanden😬

Falls du es doch nicht verstanden hast oder noch eine Frage hast, schreib mir 😇

Was möchtest Du wissen?