Noten lernen Buch Empfehlung?

2 Antworten

Hallo Archie,

Falls du mit dem Notenlesen noch ziemlich am Anfang stehst, kann ich dir Folgendes empfehlen:

LITERATUR

1. Rhythmik- und Blattspielstudien für Klavier oder Keyboard (G. Tomczyk, epubli)

  • Band 1.0 - Der Drei-Finger-Tonraum in C-Dur
  • Band 2.0 - Der Fünf-Finger-Tonraum in C-Dur

2. Eine einfache, kompakte Klavierschule, z.B.: "Jeder kann E-Piano" (Schott)

3. Leichte Konzertstücke (M.Twelsiek, R.Mohrs, Schott ED 22547)

Meine Stückauswahl: Nr. 6, 24, 25, 34, 36, 37, 38

4. Die allerersten Klassiker und Romantiker (E.Ch. Scholz, Doblinger)

  • Auswahlband (leicht) mit CD
  • Gesamtband  (leicht - mittel) ohne CD

(Der Gesamtband enthält alle Stücke des Auswahlbandes, ist aber leider ohne CD. Der Auswahlband dürfte fürs Erste völlig ausreichend sein!)

METHODE

Wenn du mit den Rhythmik- und Blattspielstudien (epubli) beginnst, brauchst du dir zunächst nur wenige Noten zu merken:

  • Band 1.0:  jeweils drei Noten für jede Hand
  • Band 2.0:  jeweils fünf Noten für jede Hand

Denke aber daran, dass du den Tonraum später erweitern möchtest und dass der Schwierigkeitsgrad allmählich zunehmen wird:

  • LEVEL 1 :  Links-Rechts einzeln in separaten Übungen
  • LEVEL 2 :  Links-Rechts wechselweise in gemeinsamen Übungen
  • LEVEL 3 :  Links-Rechts gleichzeitig (einfache Rhythmik)
  • LEVEL 4 :  Links-Rechts gleichzeitig (erweiterte Rhythmik)
  • LEVEL 5 :  Links-Rechts gleichzeitig (polyphon)

Arbeite deshalb gleich sehr gründlich und spiele die Blattspielstudien der Abschnitte LEVEL 1 und LEVEL 2 immer wieder mal so, dass du die Namen der Töne dazu sprichst oder singst. (Es geht auch ohne, und später beim routinierten Spielen wirst du an die Notennamen selbstverständlich nicht mehr denken müssen. Für die Lernphase ist dies jedoch sehr effektiv.)

Solange du auch in der Rhythmik noch unsicher bist, empfehle ich dir, sowohl die Rhythmik- wie auch die Blattspielstudien ab LEVEL 4 (erweiterte Rhythmik) vorab immer erstmal zu klatschen und den Takt dabei zu zählen.

Da es sich bei diesen Studien um sehr spezielle Ergänzungsliteratur handelt, benötigst du anschließend als Einführung in die Allgemeine Musiklehre und zur Erweiterung des Tonraumes eine beliebige, einfache Klavierschule.

"E-Piano kann jeder" (Schott) ist kompakt und preiswert. Falls du da noch nichts anderes hast, ist es für deine Zwecke bestens zu empfehlen. Weitere theoretische Kenntnisse brauchst du erst, wenn du selbst arrangieren oder komponieren möchtest.

Mit dem Band "Leichte Konzertstücke" (Schott) kannst du nun beginnen, deine Notenkenntnisse außerhalb einer stark gefilterten Laborsituation in die Praxis umzusetzen. Die von mir dazu getroffene Auswahl besteht aus Stücken, die ich persönlich besonders ansprechend finde und die auch bei Schülern immer gut ankommen. Sie sind schon recht gehaltvoll und doch relativ leicht zu lernen.

Mit der sehr gelungenen Zusammenstellung des Bandes "Die allerersten Klassiker und Romantiker" (Doblinger) wirst du nach und nach dein Repertoire mit zunehmendem Anspruch immer weiter ausbauen können.

Viel Spaß und Erfolg wünscht

Jerry237

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Korrektur: nicht LEVEL 3 sondern LEVEL 4

Solange du auch in der Rhythmik noch unsicher bist, empfehle ich dir, sowohl die Rhythmik- wie auch die Blattspielstudien ab LEVEL 4 (erweiterte Rhythmik) vorab immer erstmal zu klatschen und den Takt dabei zu zählen.

0

Bücher brauchst du dafür nichtmal, es gibt heutzutage sehr gute Webseiten wo du Dir das Wissen gut aneignen kannst, auch mit Soundbeispielen ..

Schau mal hier:

http://www.lehrklaenge.de/

über das Hauptmenü findest du alle Themen, sie bauen schrittweise aufeinander auf.

Auch gut ist diese Seite, noch etwas umfangreicher von den Themen her:

http://www.musikanalyse.net/

http://www.musikanalyse.net/tutorials/

Ich würde auch empfehlen selbst mal parallel dazu eigene Noten zu schreiben, zB. in dem sehr guten, umfrangreichen und kostenlosen Notationsprogramm "Musescore":

https://musescore.org/de

Zu deiner Gitarren-Frage:

"Außerdem wollte ich demnächst mal mit der Gitarre anfangen, und würde auch dazu gerne die Akkorde lernen xD

Hat jemand vielleicht dazu irgendwelche Empfehlungen, also speziell Bücher mit denen man gut die ganzen Akkorde lernen kann?"

Es gibt solche Akkord Sammelbücher, die sind aber eher nutzlos.

Wichtig ist die Logik hinter den Akkorden auf der Gitarre zu verstehen, wenn man das Prinzip mal kapiert hat kann man sich den Rest leicht selbst herleiten und braucht überhaupt nicht solche Bücher ..

Wenn du mal schnell nach Akkorden und ihren Griffbildern und auch Tonleitern suchen willst, schau hier, viel besser !

Einfach gesuchten Akkord eingeben und das spuckt alles aus:

Tonleitern

http://www.all-guitar-chords.com/guitar_scales.php

Akkorde

http://www.all-guitar-chords.com/index.php

Viel Spaß!

Wow, vielen vielen Dank, werde mich mal durchschauen xD

1

Kennt einer die Akkorde von dem Lied: Der alte Jäger vom Silbertannental?

Kennt einer die Akkorde von dem Lied: Der alte Jäger vom Silbertannental? Ist für's Akkordeon gedacht. Noten habe ich, aber keine Akkorde dazu.

...zur Frage

Noten Umwandeln!? Hilfe!

Hey :) ich hab mal eine Frage an alle Musiker an euch also mehr an die gitarristen. wenn ich mit dem capo auf dem ersten bund die akkorde Em, C, G und D spiele wie spiel ich das dann auf dem klavier??? also welche akkorde währen des dann aufm klavier??

...zur Frage

Einsteigersongs/ Blues Standards für Piano und Gitarre

Hallo, ich will ENDLICH mal ernsthaft Gitarre- und Klavierdspielen lernen und suche daher nach möglichst einfache Blues-Standard-Riffs bzw. Melodien. Weiß jemand zufällig wo ich online Tabs (für Gitarre) und Noten (für Klavier) herbekomme; am besten mit Hörbeispiel, also eine Art Online-Workshop. Ich spiele ansonsten schon seit ein paar Jahren (nach Gehör), aber ich möchte nun mich auf Blues konzentrieren, also bitte bezieht euch bei euren Antworten bitte wirklich nur auf Blues-Tunes! Falls ihr mir keine Websides zum Thema empfehlen könnt, wäre es nett, wenn ihr mir die Namen dieser Riffe/ Akkorde schreiben könntet, damit ich gezielt ein bisschen danach googeln kann.

Würde mich über ein paar nützliche Antworten freuen, drum danke schon mal!

...zur Frage

Klaviernoten?! Kann aber keine Notenlesen

Hallo,

ich habe ein kleines Problem: Nach fast 4 Jahren möchte ich jetzt wieder anfangen Klavier zu spielen. Ich kann aber keine Noten lesen. (aber ich weiß, wo z.b. c oder g liegt), kennt ihr ein paar Noten (Wo einfach nur der name der note abgebildet ist und kein rauf und runter auf notenpapier) zu aktuellen stücken und könnt mir die sagen? Ich finde nichts -.-

...zur Frage

Klavier spielen lernen ohne Noten zu können?

Hey. Habe vor ein paar Jahren angefangen Gitarre zu spielen habe das dann nach einem Jahr aber wieder aufgehört weil (ja hört sich jetzt blöd an) aber man musste immer kurze nägel haben um die Seiten richtig zu packen bzw um die Finger richtig aufzustellen. Und daher ich immer lange Fingernagel habe und ich Instant immer vergessen habe mir die zu kürzen habe ich aufgehört. Zudem kam noch das ich Lieder gespielt habe die irgendwie nicht so meins sind und mich dann halt auch nicht wirklich interessiert haben. Seit längerem interessiert mich aber das Klavier. Ein freund von mir spielt super gut Klavier und singt dazu auch noch richtig gut kriege immer Gänsehaut wenn ich ihn höre weil er immer so neue Lieder singt und spielt, die die in den Charts sind... Aber das Problem ist ich habe mit Noten garnichts am hut hatten das mal in Musik aber für mich sehen die alle gleich aus :D eine aus meinem Jahrgang kann ebenfalls gut Klavier spielen kann auch diese bekannten Lieder von Mozart(?) auf jedenfall etwas älteres bekanntes^^ also kann wirklich alles gut aber sie kann keine Noten lesen. Daher mich Klavier spielen echt fasziniert wollte ich fragen ob es überhaupt Sinn macht das zu lernen wenn man sowieso keine Noten lesen kann ? Und es auch nicht vor hat zu lernen ?

...zur Frage

Klavier Anfänger - wie anfangen?

Spielen ist kein Problem, aber Notenlesen schon. Wenn ich mir ein Stück raussuche, schreib ich mir immer die Buchstaben an die Noten hin, da ich immer so lange brauche um sie abzulesen.

Jetzt zu meiner Frage, soll ich erstmal Notenlesen lernen und dann anfangen Klavier zu spielen, oder so weitermachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?