Notebook fürs Studium, Wirtschaftsinformatik?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin malenjkaja

wenn Du während deines Studiums nicht mit irgendwelchen Anwendungen arbeitest, die hohe Systemanforderungen haben, dann würde theoretisch ein Office-Gerät ausreichen. In diesem Fall empfehle ich einen Prozessor ab Intel Core i3 und mindestens 4GB RAM.

Wenn Du unter Windows und beim Ausführen von Programmen noch für einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub sorgen möchtest, dann würde ich noch auf eine SSD setzen. Diese sind dann allerdings kleiner als HDDs, aber es gäbe auch Kombinationen aus einer SSD und einer HDD.

Es wäre noch gut gewesen zu wissen, welche Größe das Gerät haben soll. Da Du jetzt keine Größe genannt hast, mache ich Dir einfach mal verschiedene Empfehlungen für eine Größe.

Standardmäßig haben die meisten Notebooks eine Größe von 15,6 Zoll. Wenn Dir 256GB Speicher ausreichen, dann gäbe es bereits für 400 € dieses Modell von ASUS: https://www.notebooksbilliger.de/asus+vivobook+f541ua+dm1096

Verbaut ist hier ein Intel Core i3-6006U, 8GB RAM und eine 256GB SSD. Für einfache Anwendungen und dem Surfen im Internet wäre das Gerät locker ausreichend.

Wenn man auf die SSD verzichtet und stattdessen lieber eine 1TB HDD hätte, dann würde für 360 € auch schon dieses Gerät ausreichen: https://www.cyberport.de/form/?DEEP=1C31-330

Ich persönlich ziehe eine SSD allerdings immer vor. Wenn Dir 256GB nicht ausreichen, dann hätte ich auch noch eine andere Empfehlung.

Eine Kombination aus einer 128GB SSD + 1TB HDD gibt es ab 550 € in diesem Gerät: www.arlt.com/Notebook/Notebooks-arlt/Betriebssystem/Lenovo-Ideapad-310-15IKB-80TV00L2GE-Notebook.html

Hier würde ich dann das Betriebssystem und wichtige Anwendungen auf die SSD packen und den Rest auf die HDD. Das wären alle 15,6 Zoll Geräte, die ich empfehlen würde. Mehr Leistung brauchst Du nicht. Es richtet sich hier jetzt eher danach, wie viel Speicher Du benötigst.

Wenn es beispielsweise nur ein 13 oder 14 Zoll Gerät sein soll, dann gib das bitte an. Ich mache mir jetzt nicht die Mühe und suche noch mehrere Geräte im 13 und 14 Zoll Bereich raus, wenn Du so ein Notebook eventuell gar nicht willst.

Gruß
Luaks

Die Bsp. für die 15 Zoll Geräte waren schon in Ordnung, Danke. Eigentlich sollte er nur ausreichend dafür sein, um zuhause ein bisschen Programmieren zu üben und eben die normalen Office Programme. Außerdem sollte die Grafikkarte gut genug sein um vielleicht mal Sims spielen zu können :). Das wars dann auch von meinen Anforderungen. Also lieben Dank für deine Vorschläge!

0
@malenjkaja

Um welches Sims geht es denn? In den genannten Geräten ist überall nur ein integrierter Grafikchip verbaut. Bis Sims 3 sollte es keine Probleme geben, aber bei Sims 4 sind die Systemanforderungen schon deutlich höher. Das letzte Gerät hat zwar mit der Intel HD Graphics 620 einen recht aktuellen integrierten Grafikchip verbaut, aber Sims 4 bekommt man damit auf 1366x768 mit mittleren Einstellungen auch nur noch mit knapp 60 FPS zum Laufen: https://www.notebookcheck.com/Intel-HD-Graphics-620.172254.0.html

0

Mhm, das wäre schade. Wäre dann schon Sims 4 und das würde ich auch gerne auf höchster Einstellung spielen :(

1
@malenjkaja

Dann sollte zusätzlich noch eine dedizierte Grafikkarte verbaut sein. Losgehen tut es da bei 580 € mit einem Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, einer 1TB HDD + 128GB SSD und einer GeForce 920M. Laut Benchmarks läuft Sims 4 auf hohen Einstellungen mit knapp 30 FPS: https://www.notebooksbilliger.de/lenovo+310+15ikb+304477

Sollte denke eine noch etwas leistungsfähigere Grafikkarte sein.

Für 630 € gibt es dieses Gerät: https://www.cyberport.de/form/?DEEP=1C31-339

Hier ist der gleiche Prozessor, die gleiche Menge an RAM und ebenfalls eine 1TB HDD + 128GB SSD verbaut. Anstelle der GeForce 920M ist hier allerdings eine GeForce 940MX verbaut: https://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-940MX.155889.0.html

Laut Benchmarks sind es hier etwa 35-40 FPS, also auch nicht wirklich sehr viel mehr.

Du solltest am besten mindestens eine GeForce 950M nehmen. Da wären es auf den höchsten Einstellungen etwa 55 FPS. Da würde ich sagen, dass das Spiel gut spielbar wäre.

Da geht es preislich allerdings erst reicht weit oben los. Da gäbe es für 750 € dieses Gerät von ACER: https://www.hwh.de/notebook/notebook-multimedia-15-/9180/acer-aspire-e5-575g-54t8

Prozessor, RAM und Festplatten sind wieder gleich und als Grafikkarte wäre eine 950M verbaut. Ich persönlich halte nicht viel von ACER, aber dass muss jeder selbst wissen. Einige meinen auch, dass sie mit ACER gute Erfahrungen gemacht haben.

Wenn Sims 4 auf hohen Einstellungen gut laufen soll, treibt es den Preis ziemlich in die Höhe, wie Du sehen kannst.

Für nur 10 € mehr - 760 € gäbe es allerdings noch etwas viel Ansprechenderes: https://www.notebook.de/lenovo-80ru00sxge-notebook-396-cm-bildschirm-156-zoll-non-glare-d-p-97005

Hier ist ein Intel Core i5-6300HQ verbaut, der für Spiele sehr gut ist. Des Weiteren ist hier wieder die GeForce 950M verbaut, 8GB RAM und eine 1TB HDD + 128GB SSD.

Bei dem Gerät auf Notebook.de kann ich allerdings nicht entnehmen, ob da bereits ein Betriebssystem vorhanden ist. Ich gehe aber mal davon aus.

Ansonsten gäbe es das gleiche Gerät für 20 € mehr nochmal auf Notebooksbilliger: https://www.notebooksbilliger.de/lenovo+700+15isk+gaming+292453

Da ist auf jeden Fall ein Betriebssystem dabei. Der Support bei Notebooksbilliger ist auch ziemlich gut, mal nebenbei erwähnt.

0

Dankeschön, echt sehr lieb von dir für deine ausführlichen Antworten! :)

1

Ist doch sowas von egal, was genau. Du hast keine sonderlich hohen Anforderungen und trotzdem ein durchaus gutes Budget.

Ich würde 13''-15'' Displaygröße empfehlen. Achte darauf, dass es mobil ist und kein schwerer Klotz. Aber es sollte auch nicht zu klein sein, dann ist alles nervig klein und (zumindest ich) vertippe mich ständig auf kleinen Notebooks. 1080p Auflösung, zeitgemäße Anschlüsse, der Rest ist relativ egal... ich finde Lenovos von der Qualität her sehr ansprechend, besonders was die Tastatur angeht. SSDs sind Luxus, aber man will sie nur ungerne weggeben, wenn man mal eine hatte ;)

Ich habe ein Acer Aspire V5-573G - was komplett überdimensioniert für die Studiumsanforderungen ist - hat mich 900-1000€ mit Microsoft Office und allem drum und dran gekostet, als ich es gekauft habe... einzige Kritikpunkte sind für mich a) lauter Lüfter, der auch ab und an eher zufällig anspringt und b) keine TOP Verarbeitungsqualität, Deckel lässt sich leicht verziehen und dran wackeln, Pad ist nicht der Kracher. Ist aber alles gut und war kein Fehlkauf. Hatte vorher ein MacBook Pro, "Qualitätseinbußen" waren also zu erwarten.

Was möchtest Du wissen?