Notebook Empfehlung 800€?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

es klingt zwar doof, aber in Wahrheit ist es wirklich wichtig bei Laptops auf die Marke zu achten. Das hat was mit den Kühlsystemen zu tun, die sind von Marke zu Marke sehr unterschiedlich. Und für die Lebensdauer und auch die Leistung des Laptops ist das Kühlsystem das Allerwichtigste! Zu viel Hitze schädigt den Prozessor. Von daher würde ich dir raten schon mal von HP und Acer die Finger zu lassen. Das sind mit Abstand die schlimmsten Marken wenn es um das Kühlsystem geht.

Gerade Videobearbeitung ist ziemlich fordernd, wenn du es wirklich hauptsächlich dafür nutzt, dann würd ich dir eher raten auf ein 15-Zoll Gerät zu gehen, die kleineren sind dafür eher nicht ausgelegt, schon vom Prozessor her nicht und vom Kühlsystem auch nicht. Alles ist viel enger und daher schwerer zu kühlen.

Von den Marken her kann ich dir ganz besonders Fujitsu und Lenovo empfehlen. Das sind die einzigen Marken, die ich ohne Einschränkungen empfehlen kann. Die Thinkpads von Lenovo sind super und auch günstig. Die gibt es auch in mehren Größen, das wäre vielleicht gar nicht schlecht in deinem Fall.

Muss es denn wirklich ein 12-Zoller sein? Wie gesagt, Videobearbeitung, wenn sie häufig vorkommt, halte ich für grenzwertig mit einem 12-Zoller.

Tach datnicopusch, 

deine Anforderungen stehen einander leider ein bisschen entgegen. Für Videobearbeitung möchte man in aller Regel gern eine dedizierte Grafikkarte haben - 12"-Laptops haben sowas aber nicht (oder nur sehr, sehr selten).

Ähnlich verhält es sich mit der Anzahl der Anschlüsse. Ultra-kompakte Laptops haben aus Platzgründen nur eine sehr begrenzte Anzahl Anschlüsse. 

Hier müsste man also Kompromisse eingehen, einer könnte so aussehen: Asus Zenbook UX303UB-R4111T (http://notebooksbilli.gr/hp4ab)

  • 13,3" Full HD-IPS-Display
  • Core i5 6200U (2 x 2.3 GHz)
  • 8 GB RAM
  • 256 GB SSD
  • GeForce 940m Grafik mit 2 GB Speicher
  • Anschlüsse: Mini DisplayPort, HDMI, 3x USB 3.0, CardReader
  • Maße: 323 x 223 x 18-19,2 mm
  • Gewicht: 1,45 kg
  • Preis: 859€

Das Asus Zenbook ist etwas größer als von dir gefordert, aber immer noch ziemlich kompakt und leicht. Es hat immerhin eine dedizierte Grafikkarte, wenngleich keine besonders kräftige, d.h. Video-Rendering wird um einiges schneller ablaufen als mit der integrierten Intel HD-Grafik. 

Auch der Preis ist etwas über dem von dir angegebenen, aber ich finde unter 10% drüber, laufen noch gut unter "ca. ..." ^^ 

Für weniger Geld bekommst du halt auch weniger Leistung, oder die Geräte werden deutlich größer und sperriger. 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Bei weiteren Fragen einfach fragen :)

LG

Andy von notebooksbilliger.de

Was möchtest Du wissen?