Notebook-Akku wird nicht mehr geladen, weiß jemand, wie sich das beseitigen lässt.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem ist inzwischen gelöst!

Die Ursache war simpel, aber hatte fatale Folgen: Der Pin im Stecker des Netzteils hatte sich leicht verbogen. Offenbar wird der Strom in der Buchse im Notebook von zwei getrennten Kontakten einmal für die Stromversorgung des Rechners und einmal für die Ladeelektronik abgenommen. Der verbogene Pin hat aber nur noch den Kontakt für den Rechner erreicht, so dass dieser lief, aber nicht die Ladeelektronik für den Akku.

Da es sich um einen dünnen Pin handelt und altersbedingt meine Nahsichtfähigkeit leicht eingeschränkt ist, habe ich das nicht entdeckt. Akku, Netzteil - nach Reparatur - und Rechner sind in Ordnung.

Die Werkstatt hat es entdeckt und konnte den Pin wieder gerade biegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kam dir schon mal der Gedanke das dass Akku kaputt sein könnte ? Scheint (?) reicht nämlich nicht aus ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuno33
06.02.2017, 12:29

Der Gedanke ist mir durchaus gekommen. Er verhält sich aber mit seiner Restladung gut. Kaputte Akkus sterben in der Regel allmählich einen sehr langsamen Tod, wenn man sie nicht kurzschließt. Außerdem werden sie in aller Regel immer noch geladen. Danach funktionieren sie wieder ein wenig.

Ich würde einen neuen Akku bestellen, wenn ich mir sicher sein könnte, dass es daran liegt. Aber ich möchte nicht am Ende zwei Akkus haben, die ich beide nicht laden kann. Dann stehe ich vor dem gleichen Problem und habe eine Menge Geld ausgegeben.

0

Was möchtest Du wissen?