Notebook Akku Überspannung erzeugt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Spannung die selbe war kann eigentlich nichts passieren, die Stromstärke ist wurscht, ob der Akku nun 5 Ampere hat oder 2 Ampere spielt keine Rolle, das Notebook läuft dann halt nur kürzer bis der Akku leer ist. Die Frage ist nur, ob der Stecker auch gleich belegt ist. Theoretisch ist es ja zumindest möglich, dass die Belegung der Anschlüsse unterschiedlich ist. Ist aber eher unwahrscheinlich, nichts desto trotz zumindest theoretisch möglich.

vielen vielen dank für die Antwort....An dieses Detail habe ich nicht gedacht....Sie könnten recht mit der unterschiedlichen Belegung haben....

Kurze Frage noch dazu: Wenn es wirklich anderst belegt ist, ist es dann nicht komisch, dass das Gerät für eine kurze Zeit lief...

theoretisch wäre es doch gar nicht angegangen bzw. wäre sofort "gestorben" oder nicht?

0
@Lou00

Schwer zu sagen. Wenns komplett anders angeklemmt ist dann dürfte es nicht angehen, vielleicht liegen am Stecker ja auch verschiedene Spannungen an (z.Bsp. an einer Klemme 3,3 Volt, wenn diese dann beim anderen Akku mit 5 Volt oder 10 Volt belegt ist), dann kann es schon sein, dass der Laptop das ne kurze Zeit mitgemacht hat bevor was durchgeschmort ist.

0
@Messkreisfehler

kann man ungefähr sagen, wie schwerwiegend der Schaden bei solchen Aktionen normalerweise ist..... ist mit dem Durchbrennen einer Sicherung zu rechnen oder ist wahrscheinlich die komplette Platine dabei draufgegangen??

0
@Lou00

Wenns tatsächlich ein Überspannungsschaden war, dann ist der Schaden wohl größer, in einem Notebook sind keine Sicherungen eingebaut.

0

Ein Akku kann keine Überspannung erzeugen. Da ist ein anderer Fehler im Gerät, der einen hohen Stromgebrauch verursacht.

Was möchtest Du wissen?