Note ausrechnen?!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Bei uns haben nur die "ganzen" Noten gezählt, nicht das "+" oder "-". Dann kommt es noch auf die Gewichtung der Noten an. In Musik schreibt man glaube ich keine Schulaufgaben oder Kurzarbeiten, sondern nur Stegreifaufgaben (Exen) und halt mündliche Noten, oder? Da hat bei uns jede Note gleich gezählt. Dann rechnest Du alle Noten zusammen (3 + 1 + 3 = 7) und teilst das dann durch 3 (weil es drei Noten sind). /:3 = 2,33. Du müsstest also eine zwei bekommen im Zeugnis. außer: Da kommen noch andere (z.B. mündliche) Noten dazu, oder die Gewichtung ist anders. Wenn ihr z.B. eine Kurzarbeit geschrieben hat, und die 1,5 oder 2mal zählt...

Kommt auch drauf an, in welcher Arbeit du z. B. die 1 hast. War das eine HÜ oder eine richtige Arbeit. Die anderen Noten? HÜ? Was hast du denn für eine Epochalnote? Die macht nämlich auch sehr viel aus.

Noten darf man nicht ausrechnen! So steht es im Gesetz... Wenn du mündlich halt nicht so gut bist, also wohl dem Lehrer eher negativ auffällst, kann so eine Note gerechtfertigt sein.

Aber: Ich hatte in der Oberstufe in Physik geschrieben: 1 Punkt, 3 punkte und im Zeugnis 7 bekommen. Das wäre in der sekundarstufe: geschrieben: 5- 5+ und im Zeugnis eine 3- Es hängt immer vom Lehrer und Noten vergabe ist auch immer ein bisschen ein Sympathiewettstreit...

wenn die alle gleichwertig sind rechnest du sie zusammen also 3+1+3=7 und dann durch die anzahl also /3 und raus kommt 2,3333... also bekommste ne 2

Du musst die Noten zusammen rechnen und dann durch die Anzahl der Noten teilen, das Ausrechnen überlasse ich dir! :)

Du mußt bei sowas alle noten die du hast, zusammen rechnen und das dann durch die Anzahl der Noten teilen.

Also 3.5 + 1 + 2,5 : 3 =2,333333.

Natürlich werden da noch mündliche Noten, etc mit einfließen. Aber im Allgemeinen kannst du somit immer deine Durchschnittsnote errechnen, auch die, eines ganzen Zeugnisses

Das + und - werden nicht in den Schnitt (als 0,5) mitgerechnet, die zählen gar nichts.

0
@habnefragezu

na, sag das nicht, ich hatte damals auch so einen "speziellen" Lehrer, der hat förmlich nach etwas gesucht, um dir eine schlechtere Note zu geben, und ein "-" war da durchaus willkommen.

0

Rechne die Punkte zusammen und teile sie dann durch die Anzahl der Noten Ich komme auf 10Pkt, also eine 2-

Ich komm auf 7...

0

Zu meiner Zeit wurder Durchschnitt gebildet.

(3+1+3)/3 = 7/3 = 2 1/3

Die Plus und Minus heben sich in dem Fall ja praktisch auf. Auf dem Zeugnis dürfte also eine 2 stehen.

Außer, man stellt die gleiche Frage für die Bewertung in Mathematik. Dann käme nämlich noch der "Erstnachdenken"-Malus dazu, der eine Drei verursachen würde ;-)

(3 + 1 + 3) : 3 = 2,3 das entspricht (noch) der Note 2 in Musik.

Welche Note bekommst Du in Mathematik?

3+1+3=7; 7:3=2,3 --> Wenn sonst keine (mündliche) Note dazukommt, müsstest du eine 2 bekommen

Ja, eine "gute 3". Wenn Du im mündlichen super bist, vielleicht sogar ne 2.

Dankeschön ^^ sag ich dem dan direkt ma morgen

du musst alle zusammenzählen. und bei schulaufgan halt doppelt nehmen. also: 3+1+3=7 und dann eben: 7:3(weil du ja drei noten hast)=2,33 also hast du noch ne 2!! lg al^^

Du stehst im Moment auf 2.333333333333 Notendurchschnitte Wenn du eine gute Mitarbeit hast dann bekommst de 2!!!!!!!

hängt doch auch von deiner somino/mündlichen note ab...

2 sollte drinn sein.

Was möchtest Du wissen?