Notausgang im Kindergarten Niedersachsen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich muß jeder Aufenthaltsraum zwei voneinander unabhängige Notausgänge haben, die von den anwesenden Personen genützt werden können. Es betrifft auch die Kindergärten. So muß der 2. Ausgang so gestaltet sein, daß Kinder diesen auch unbeschadet benutzen können. Beispiel: Vorgelagerter Balkon mit einem freiem und unversperrten Abgang in den öffentlichen Bereich verbunden mit einem kindergerechten Notausgang aus dem/den Aufenthaltsraum/-räumen. Fundgruben: z. B.: MBO, LBO, ArbStättV und deren Anlagen.

Das steht in der Landesbauordnung, siehe unter "Bauten für besondere Nutzungen" und den Vorschriften für "Rettungswege".

In der Brandschutzverordnung

dennis2345 08.10.2014, 19:53

Unter welchem Abschnitt ist dies zu finden?

0
Quasimo 08.10.2014, 20:03
@dennis2345

Uff.. ich müsste nachsehen .. das ist aber doch nicht schwer zu finden .. ich schau mal.

0
Seehausen 08.10.2014, 21:48

Nein. Das ist öffentliches Baurecht, vorbeugender baulicher Brandschutz in der Landesbauordnung, zuständig ist die Bauaufsicht.

0

Was möchtest Du wissen?