Notarzt schicken?

9 Antworten

Solange er entscheidungsfähig ist, darf niemand gegen seinen Willen behandelt werden. Im Notfall kannst du natürlich ein Notfallrettungsmittel rufen, nur wenn er nicht will, dann kann das Rettungsfachpersonal und ggf. der Notarzt ihm auch nur Empfehlungen machen, Risiken aufzeigen und von einer freiwilligen Mitfahrt zu überzeugen versuchen. Solange es kein Notfall ist, kann man den ärztlichen Bereitschadtsdienst anrufen, Nummer bundesweit 116117 rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche, dann kommt auch ein Arzt, der ist aber aus verschiedenen Gründen (er kommt ohne Blaulicht, kann nicht transportieren, ist alleine und nicht speziell für Notfälle ausgebildet), gedacht und geeignet sondern eine 7 Tage die Woche Hausarztvertretung.

Ein Notarzt ist für medizinische Notfälle gedacht. Also um akute Erkrankungen, bei denen jede Minute zählt. Dein Bekannter hat das Recht, selbst über sich zu entscheiden. Einen Krankenwagen kann man rufen, wenn er z.B. kaum noch Luft bekommt und zu ersticken droht.

Der Notarzt bzw. der Krankenwagen behandelt ihn auch nicht. Die bringen ihn nur in ein Krankenhaus, wo er z.B. Infusionen bekommt. Wenn er dann aber über den Berg ist, wird er sich auch auf eigene Faust wieder entlassen lassen. Eine Behandlung seiner Krankheit muss er also immer selbst entscheiden.

38

Natürlich wird man behandelt, es sei denn, der Patient ist entscheidungsfähig und lehnt die Behandlung ab. Die Zeiten in denen nur transportiert wird sind lange vorbei, heute hat jedes Notfallrettungsmittel unter anderem ein EKG, Beatmungsgerät, Infusionen, Medikamente, Verbandmittel und dergleichen. Die Geunderkrankung kann man nicht immer vor Ort behandeln, aber den Patienten stabilisieren, damit er sicher im Krankenhaus ankommt, das ist moderne Notfallmedizin.

0

Den Notarzt schickt man nur bei kurzfristig aufgetretenen Notfällen. Der Notarzt fährt nämlich mit Blaulicht raus und eine Blaulichtfahrt hat immer eine deutlich erhöhte Unfallgefahr. Wenn Dein Freund dann auch noch gar nicht mitkommen will, hast Du die wertvolle Zeit der Retter verplempert UND Deine Freundschaft aufs Spiel gesetzt. In Deutschland hat jeder das Recht, sich selbst zugrunde zu richten, daran kannst Du gar nichts ändern. Du kannst den Notarzt erst rufen, wenn Dein Freund nicht mehr entscheidungsfähig ist, also sehr schwach oder ohnmächtig.

Erbausschlagung bei Minderjährigen wenn Vater sich weigert?

Guten Tag liebe Gemeinde.

Vor einer Woche ist meine Großmutter verstorben und hat Schulden in Höhe von mehreren tausend Euro hinterlassen. Heute war meine Mutter beim Gericht und hat das Erbe ausgeschlagen, ebenso meine Tanten und mein Onkel. Demnach werden nun die Enkel vorgesehen. So auch ich. Allerdings bin ich erst 17 und meine Mutter hat gemeinsames Sorgerecht mit meinem Vater, der sich aber überhaupt nicht Drum kümmert ob seine Tochter Schulden hat oder nicht. Er hat meine Schwester in die Schulden gezogen und sie ist deswegen beinahe gezwungen, Privatinsolvenz anzumelden. Natürlich will meine Mutter mir das ersparen, aber es ist nunmal Fakt, dass mein Vater die Ausschlagung mit unterschreiben muss, was er nunmal nicht machen wird. Das hat er schon angekündigt.

Nun meine Frage: für den Fall der Fälle, dass ich das Erbe gezwungenermaßen antreten muss, kann ich das irgendwie abwenden, dass ich die ganzen Schulden erbe und ist es möglich, eventuell meinen Vater mit meiner Mutter zusammen anzeigen? Denn auf 30.000€ Schulden kann ich mit 17 echt verzichten.

Liebe grüße

...zur Frage

Eltern weigern sich Schlüssel zurück zu geben?

Guten abend meine schlauen mitschreiber.

Meine Freundin (23) hat ziemliche Probleme mit ihren Eltern. Das lasse ich mal außen vor, was ihr wissen müsst ist, das normales miteinander nicht mehr geht.

Die Eltern haben ihren Haustürschlüssel, nicht den Wohnungsschlüssel.

Das Schloss für die Wohnung habe ich ausgetauscht aber die Haustür ist das problem. Sie wohnt zur Miete und die Haustür ist ein Sicherheitsschloss.

Die Eltern haben also diesen Schlüssel, Sie sagten Sie schmeißen ihn in ihren Briefkasten, bis jetzt ist das noch nicht passiert. Es wurde nochmal nachgefragt und Sie sagen das Sie ihn aktuell nicht finden.

Sollte es zu einem Umzug kommen, müssen die Schlüssel da sein, jetzt hat man noch etwas Zeit. Aber wie sieht es im Fall der Fälle aus?

Kann man die Schlüssel irgendwie rechtskräftig einfordern bzw da etwas Druck erzeugen? Unnötige Kosten wollen wir da nicht erzeugen. Und Sicherheitsschloss mal eben austauschen und Rechnung schicken ist nicht so easy...

Letztendlich ist der Vermieter der Eigentümer der Schlüssel und alle anderen die Besitzer und wenn man sich weigert dem Besitzer den Schlüssel zu gegen muss man da doch Druck machen können oder?

...zur Frage

Mutter - Geistig verwirrt

Hallo Community,

folgendes Problem. Meine Mutter ist seit vielen Jahren Alkoholikerin und streitet es ab. Vor etwas über einer Woche hatte sie ein Herzinfarkt und hat sich am nächsten morgen wieder selbst aus dem Krankenhaus entlassen. Seit diesem Zeitpunkt ist sie geistig sehr verwirrt und meiner Meinung nach auch Suizid gefährdet. Sie ruft 10mal am Tag an und erzählt immer das selbe, man selbst kommt nicht zu Wort. Geht es darum zu helfen bzw. Hilfe zu holen weigert sie sich und wenn man darauf beharrt wird die ganze Sache noch schlimmer. Ich bin nicht der einzige der Angerufen wird, ihr ganzes Umfeld wendet sich von ihr ab. Sie schickt seltsame Nachrichten die man kaum verstehen kann und ruft aus versehen die falschen Leute an und denkt das ihr Handy kaputt oder Vodafone schuld ist.

Seit dieser Woche war mehrmals der Notarzt da den sie entweder angerufen hat oder der Nachbar dies auf einer Bitte hin tat. Ist er da, lässt sie sich aber nicht weiter helfen und dadurch sind natürlich dem Arzt die Hände gebunden. Sie schläft kaum noch, isst wenig, kommt nicht aus ihrer Wohnung raus und ist einsam. Trinkt laut aussage nur 2 Biere am Tag und findet das ok, weil ein Arzt meinte das 2 Bier am Tag als Alkoholikerin absolut ok wäre... Ich weiß nicht ob das wirklich der Arzt gesagt hat, aber ich weiß das es nicht ok ist.

Ich arbeite 12h am Tag und wohne in der Nachbar Stadt, hab also leider keine Zeit mich ständig um sie zu kümmern und nervlich halte ich das ebenso wenig durch.

Was kann ich also tun? Wie kann ich sie dazu bewegen oder gar zwingen sich Helfen zu lassen? Solange kein Arzt feststellen kann das sie geistig verwirrt ist scheinen mir irgendwie die Hände gebunden zu sein.

Ich will morgen zu meiner Mutter fahren aber möchte nicht ohne Plan da stehen. Kann ich da den Arzt rufen und ihm dazu bringen das er sie mitnimmt um sich helfen zu lassen? Ich bin da echt ratlos, jedenfalls kann es so nicht weiter gehen.

Vielen Dank

...zur Frage

Warum kann ich nichts mehr essen ohne das mir übel wird?

es geht eigentlich um meinen freund. er kann seit ca. 1 jahr nicht mehr richtig essen, hat dadurch schon 45kg abgenommen und jetzt untergewicht (vorher hatte er ein bisschen zuviel auf den rippen) jedes mal wenn er etwas isst, wird ihm schlecht, es brodelt im darm und er hat schmerzen im bauch. mittlerweile ist er nur noch ein trockenes brötchen mit ab und zu etwas käse oder einen joghurt. aber selbst danach wird ihm schlecht - sogar wenn er normales wasser trinkt. allerdings geht es ihm zwischendrin mal für einen tag ziemlich gut obwohl er das gleiche isst und am nächsten tag obwohl er noch gar nichts gegessen hat wieder sehr schlecht. wir waren schon in verschiedenen krankenhäusern - vor allem weil er durch den notarzt eingewiesen wurde - bei verschiedenen Fachärzten, er hat ne magen- und darmspiegelung hinter sich, bluttests, urintests usw.... es konnte nicht im geringsten etwas festgestellt werden. die ärzte meinen es gäbe jetzt nichts mehr zum untersuchen obwohl die galle, die leber und ein paar unverträglichkeiten oder allergien noch fehlen. diese lassen wir jetzt noch selbstständig von anderen ärzten abchecken. wir haben uns auch schon in vielen foren umgesehen und sind dann noch auf die psyche gekommen, allerdings war er letztes jahr auch schon drei mal in einer psychosomatischen klinik die ihm sagte, es sei nicht psychisch wir sollen es weiter medizinisch abklären lassen. wir kommen uns ziemlich verarscht vor, weil die mediziner sagen es sei psychisch und die therapeuten sagen es sei körperlich. noch dazu haben wir extreme angst, denn er nimmt immer weiter ab und kann sich kaumn noch bewegen ohne das ihm schwindelig oder schwarz vor augen wird. ich weiß ihr könnt mir auch keine wunderdiagnose geben, aber vielleicht gibt es ähnliche fälle bei denen ihr auf was gestoßen seid, was wir vielleicht vergessen haben. ich bedanke mich schon mal und hoffe ihr könnt uns weiterhelfen.

lactose-, fructose-, sorbitunverträglichkeit und glutenunvertäglichkeit können schon ausgeschlossen werden - er trinkt übrigens auch überhaupt keinen alkohol oder raucht und nimmt schon seit 4 jahren einen säureblocker panthoprazol.

...zur Frage

Kann ein Hund einen verarschen?

Hallo zusammen! Ich bzw. meine Eltern haben ein Altdeutschen Hütehund vom Stande Gelbbacke. Ein wirklich intelligenter Hund und auch ein hund der eigentlich gut hört. Aber wenns um Katzen geht, ists schwierig. Ich möchte unser Katze immer schützen weil unser Hund sie immer 24/7 stalkt, hinterherläuft und einfach nicht in Ruhe lässt. Also setze ich die immer aufs Sofa und das fällt ihr sichtlich schwer nicht eigenständig runter zu gehen. Wenn wir alle auf dem Sofa sitzen wird sie dann so unruhig, dass sie meine Eltern süß anwedelt und dann vom Sofa runterspringt in richtung meiner Eltern so als wolle sie nur eine Streicheleinheit und dann macht sie kurz davor kehrt und geht in den Flur zur Katze. Und das macht sie IMMER so. Ich bin hier fest der Meinung, dass dieser Hund viel schlauer ist als meine Eltern ihm zutrauen und der Hund meine Eltern gezielt manipuliert. Und meine Eltern besonders meine Mutter haben eine sehr innige Beziehung bzw. wird der Hund als Baby angesehen und es ist manchmal echt schwer anzusehen. Meine Eltern sagen dann immer wenn ich sage dass der Hund sie verarscht, dass verarschen eine rein Menschliche Eigenschaft sei (und ich denk dann immer daas es wohl sehr schwer sein muss für sie einzusehen, dass ihr geliebtes Baby unartig sein kann) Da werd ich echt wild. Deswegen frage ich jetzt euch. Ein Tier ist durchaus in der Lage andere Lebewesen zu manipulieren. Tiere die Jagen nutzen Fallen, andere lassen sich so aussehen wie eine leckere Frucht bzw. was zuessen und täuschen somit auch andere Tiere. Und das machem sogar sehr kleine Lebewesen, dessen Denkvermögen sehr gering ist. Ein Hund dagegen ist relativ schlau und deswegen möchte ich von euch wissen ob in besagter Situatiom eine Manipulation bzw. eine Täuschung von meinem Hund vorliegt. Keine Angst das klingt jetzt so als würde ich meinen Hund hassen ich liebe ihn über alles aber dass meine Eltern den immer wie ein Kind behandeln ist einfcah wirklich schwer anzusehen. Und das hag nichts mit Eifersucht zu tun, ich bin m 17. Vielen Dank :-)

...zur Frage

Probleme mit dem Bafögamt

Hallo zusammen.

Ich habe leider arge Probleme beim Beziehen meines Bafögs. Seit einem Semester studiere ich Psychologie und habe aufgrund dessen mit dem Studentenwerk Dortmund zutun. Dort habe ich auch ganz zeitig im September '14 meinen Antrag eingereicht.

Nun zum eigentlichen Problem: da ich in den letzten 20 Jahren keinen Kontakt mit meinem Vater hatte und dies auch immer vermeiden wollte, war es mir nicht möglich, seine Unterlagen einzureichen - so konnte mein Antrag nicht bearbeitet werden. Nach der telefonischen Schilderung meines Problems musste ich Kontakt mit meinem Vater aufnehmen, um wenigstens "Bemühungen" zu zeigen. Nachdem ich seine Adresse beim Einwohnermeldeamt erfragt hatte schrieb ich ihm (mit 14tägiger Antwortfrist) und bat ihn, mir seine Unterlagen zuzuschicken. Am letzten Tag der Frist schrieb er mir eine Email, worauf ein reger Wechsel folgte in dem ich ihn dazu überreden musste, meiner Bitte nachzukommen. Eine Woche später erhielt ich einen Brief mit seinen "Unterlagen"; jedoch allesamt ohne Nachweis ect., da er meint er habe sie verloren. Somit weigert sich das Bafög Amt diese anzuerkennen und der einzige Tipp der wahnsinnig unfreundlichen und unverschämten Dame am Telefon ist "dann besorgen sie sich doch die Sachen von ihrem Vater". Wie soll ich das denn machen? Ich habe ihn doch bereits gebeten mir alles zu schicken, MIT Nachweisen. Was kann ich denn dafür, wenn er die verschlampt hat?

Ich habe also bis jetzt noch keinen Cent bekommen (also seit einem halben Jahr) und weiß nun nicht mehr, wie ich meine Miete bezahlen soll.

Hier drängt sich bei mir die Frage auf: DÜRFEN DIE DAS? Ich meine, ich bin stets allen Aufforderungen nachgekommen... wie kann das sein? Gibt es denn keine Regelung für solche Fälle? Und kann mich das Amt dazu zwingen, mich derart mit meinem (leider Gottes) alkoholkranken Vater auseinanderzusetzen? Es hat doch seinen Grund, dass wir keinen Kontakt haben!

Vielen lieben Dank für eure Antworten

Gruß, eine verzweifelte Studentin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?