Notarzt oder Beruhigen und bis morgen früh warten...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Diese Beklemmungen....sind eher psychischer Natur. Deine Angst führt zur verkrampfung und die nimmt dir den Atem.

  2. Embolie....die baut sich nicht allmählich auf, das geht recht dramatisch binnen Sekunden! Du wirst einfach von der trockenen Luft in der Klinik eine leichte Halsentzündung haben.

  3. Um in die Klinik zu kommen, tuts auch ein Taxi...wenn der ärztliche Notdienst es für erforderlich hält, dass du akut rein musst, dann stellt er dir ggf auch einen taxenschein aus! Der Eigenanteil ist derselbe wie mit dem Sanka.

  4. In 4,5 Stunden machen die Arztpraxe wieder auf. Wenn es bis jetzt nicht lebensbedrohlich wurde, wirst du die Zeit auch noch durchstehen. Hör auf, dir so nen Kopp zu machen, dein Problem ist deine Panik und nicht eine Embolie!

irgendwie glaube ich ja auch dass du recht hast und ich mich nur vor anst verkrampfe.Aus dem Grund habe ich ja auch noch keinen Notarzt gerufen...den möchte man ja auch nicht wegen angst rufen...

0

und morgen ist sie tot und du erzählst hier weiter geschichten...

0

könntest du nicht den notarzt anrufen und denen einfach erstmal deine lage erzählen? die werden dir dann sicher sagen ob es sich überhaupt lohnt jetzt noch was zu machen :D

Also Wennn du versuchst tief luft zu holen, und es dann schmerzt, dann würcde ich mir sorgen machen. Trotzdem, man kann sich auch viel einbilden.

Wenn es eine embolie wäre, hättest du sehr starke schmerzen beim Atmen.

Alles anderer kann auch von verspanneungen der Muskulatur herrühren, welche sich auch verstärken wenn du dir soviele gedanken machst.

Wenn es dir noch immer nicht besser gehen sollte, dann rufe den Notarzt an. Dafür sind die auch da und kommen ins Haus. Vor allem wenn man alleine ist, kommt die Angst auch noch hinzu, die alles noch schlimmer macht. Warte nicht länger - alles Gute.

wenn es weiter schmerzt dan ruf den Notarzt

Was möchtest Du wissen?