Notarzt im Arztkittel

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nein das ist nicht normal und kann arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Der Notarzt muss genau wie das RD-Personal die PSA (Persönliche Schutzausrüstung) Tragen. D.h.: Sicherheitsschuhe der Klasse S3, Hose mit Reflektorstreifen, Jacke mit Reflektorstreifen und bei Verkehrsunfällen der Helm und (freiwillig) eine Schutzbrille. Wenn mein Notarzt nur in seinen KH-Crocks zum NEF gelaufen kommt und wir zu einem VU fahren müssen, dann fahr ich nicht los. Die jacke ist mir beim NA egal. zur Not bekommt er eine Warnweste. Aber eigentlich MUSS er die oben genannte PSA immer tragen.

Linuxman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hier ist es so, dass der Notarzt in weisser Hose und orangener Einsatzacke kommt. Das kann aber von Bundesland zu Bundesland bzw. von Stadt zu Stadt anders sein. Ich weiss ja nicht, von wo Du kommst. Ein Freund war mal in Bayern im Urlaub, hatte einen Unfall gesehen und da kam auch ein Notarzt im weissen Kittel. Bei ihm in Hamburg ist es so, dass der Notarzt mit weisser Hose und roter Einsatzjacke kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linuxman
25.08.2012, 11:29

Bei uns in Bayern kommt der NA eigentlich auch mit PSA und nicht im KH-Kittel. Allerdings sind bei uns die Jacken nicht vorgeschrieben. Sie müssen reflektieren, aber die Farbe ist weitgehend egal.

0

Völlig normal. Vielleicht hatte er Bereitschaft und kam aus dem Bett..:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von setus
24.08.2012, 08:40

ähhm Bereitschaft ? oder doch Bett ? Aber dort hat er vermutlich keinen Kittel an.

Oder doch Bereitschaft und Bett mit Assistentin - aber dann hat er den Kittel von der Assi erwischt.

0

Nein, das ist nicht normal. Wie alle anderen Mitglieder des Rettungsteams hat der Notarzt die sogenannte Persönliche Schutzausrüstung zu tragen. Dazu zählen Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe und Schutzkleidung in Warnfarben (meist leuchtorange oder leuchtgelb) und mit Reflexstreifen nach Euronorm 471. Auch, wenn er im Sommer die dicke Jacke nicht immer an hat, wenn er zu Hause beim Patienten ist, sollte man ihn an einer Hose mit Reflexstreifen und dicken Stiefeln von seinen Kollegen im Krankenhaus unterscheiden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von setus
24.08.2012, 08:38

alles klar. Erst muss der Doc gemäss Euronorm angeschirrt sein - und was macht der Notfall-Patient inzwischen ? Abnippeln ? Ist ja nicht so schlimm - Hauptsache der Notarzt kommt normgerecht daher.

0
Kommentar von rose798computer
24.08.2012, 09:29

Notarzt und Sanitäter sind zweierlei. Sanitäter müssen sie tragen der Notarzt nicht

0

Eigentlich haben die Notärzte keinen weißen Kittel an,sondern sind den ganzen Tag in ihrer Notarztkluft unterwegs! War es ein richtiger Notarzt der zu dir kam oder ein Arzt vom Kassenärtzlichen Bereitschaftsdienst (die haben oft andere Kleidung an,bzw. einen Kittel wenn sie aus ihrer Praxis kommen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

wenn bei dir die Notärzte aus dem laufenden Krankenhausbetrieb herrausgepiept werden, ist ein weißer Kittel durchaus möglich.

Die meisten Ärzte, die in der einsatzfreien Zeit normal klinisch tätig sind, haben ihre PSA im NEF oder in dessen Wache gelagert. Wenn es die Notfallsituation zulässt, kann man auch auf die Jacke verzichten.

Sollte für einen Einsatz allerdings eine vollständige PSA notwendig sein, so kann der Doc auch während der Fahrt seine Schuhe wechseln, die Jacke überstreifen und sich einen Helm schnappen.

Solltest du dich weiterhin mit der Rettungsdienstkleidung auseinandersetzen wollen, google mal nach der guv-2106.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht die Regel und sollte so auch nicht sein.

Ich weiß, dass das in manchen Gegenden häufig vorkommt, bei uns ist das absolut tabu und das zu Recht. Auch der Arzt hat seine persönliche Schutzausrüstung zu tragen, die ihn vor Verletzungen schützt und seine Sichtbarkeit erhöht. Ohne Schutzausrüstung hat man nicht in den Einsatz zu gehen, auch nicht als Halbgott. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee. Das ist erstens nicht normal, zweitens regelwidrig und drittens auch unzweckmässig bis fahrlässig.

Vorgeschrieben ist für ihn dieselbe Schutzausrüstung wie für alle anderen Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Die macht ihn erstens gut sichtbar, damit er nicht im Verkehr umgenietet wird, und schützt vor Scherben, Hitze ua. Gefahren.

Die klinische Kleidung soll wiederum vor Infektionen durch den Patienten oder des Patienten schützen. Bei Dienstantritt im KH ist jeden Morgen ein frischer Satz weisse (blaue, grüne oder andersfarbige) Bereichskleidung anzuziehen. Damit wird die Keimverschleppung zwischen KH und Aussenwelt und sogar zwischen den Abteilungen reduziert.

Wenn der Doc jedoch mit dem Arztkittel überall ausserhalb des KH rumrennt, verschleppt er wie irre die Keime. An vielleicht sogar blutigen Unfallorten oder in versifften Alkoholiker-Wohnungen oder Drogenquartieren oder Fabriken mit derselben Klamotte herumzulaufen, mit denen er danach in der Intensivstation wirkt, ist ein hygienischer Super-GAU.

Leider ist es Realiität im Gesunheitswesen, das Pfleger, Rettungsassistenten uä. zu hygienischem Verhalten angehalten und ggf, auch deswegen abgemahnt werden, Ärzte aber darüber stehen. Ein typisches Beispiel ist auch der Umgang mit dem Stethoskop, mit dem ohne Desinfektion 1000 Patienten angetascht werden.

Für Ärzte ist Hygiene keine medizinische Notwendigkeit, sondern Statussymbol und Rangabzeichen: wer niedrig ist, muss sie beachten, wer wie sie oben steht, steht darüber.

Das zeigt auch der NA, den Du gesehen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich aber noch eine Frage, ist es überhaupt normal dass bei einem Beinbruch ein Notarzt mit dem NAW kommt. Hätte der RTW nicht auch gereicht der mich dann einfach ins Krankenhaus gebracht hätte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoktorNoth
24.08.2012, 23:33

Drei mögliche Gründe dafür, die mir sofort einfallen: unklare Notfallmeldung, Notwendigkeit der Schmerztherapie, Unfallhergang, der Schlimmeres vermuten ließ. In der Notfallmedizin wird selten so heiß gegessen, wie gekocht wird.

0

Vielleicht kam er gerade aus seiner Praxis oder sonstwo her wo man einen weissen Kittel anhat.

DoktorNoth hat zwar geschrieben, wie das aussehen müsste

Aber wenn ein Notfall vorliegt und der Doc erst noch seine Reflexstreifenhose anziehen und die dicke Jacke suchen muss - der Notfall-Patient stirbt inzwischen vielleicht - das ist ja auch nicht grade im Sinne des Erfinders. Oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reiswaffel87
24.08.2012, 19:00

Wie lange brauchst du denn für deine Hosen? 30 Sekunden töten keinen. Außer vielleicht den Notarzt, wenn man ihn wegen fehlender Schutzkleidung nicht sieht oder er sich verletzt.

0
Kommentar von sachlich123
26.08.2012, 10:37

Also bei uns trägt der Arzt Sicherheitskleidung und befindet sich auf der Wache während er NA Dienst hat.

0

Der Notarzt wird aus dem Krankenhaus geholt bei einem Einsatz, und da tragen die diese Arztkittel :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist es nicht sch.egal, wie er daherkommt? und außerdem, bei einem gebrochenen bein,kam er sicher ncht per hubschrauber,sondern du bist zu ihm ins kh gebracht worden und da laufen ärzte nunmal im kittel herum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö, die Notärzte in Stuttgart zumindest kommen im Affenkostüm oder in Zimmermannskluft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soll er in Unterhosen kommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?