Notarkosten - Änderung-Nachtrag

2 Antworten

einer nachträglichen Übertragung funktioniert nur per Übergabe- Schenkungs- oder Kaufvertrag beim Notar. Vorsicht ...da evtl eine Grunderwerbssteuer anfallen kann. Die Kosten werden nach dem entsprechenden Wert bemessen....nach Gebührentabelle fallen 490,50 € an....denkt aber an die weiteren kosten.

Die Übertragung kann als Schenkung erfolgen. Hier gibt es Freibeträge für die Steuern bis €400.000 bei Verwandten ersten Grades.

Es fallen nur die Urkundskosten beim Notar und die Grundbuchkosten an.

Was möchtest Du wissen?