Notargebühren bei Schenkung über 20.000,- Euro?

5 Antworten

Er soll einfach schenken! Das kostet dann garnichts außer dem geschenkten Betrag selbst! - Die ersparten Kosten, völlig gleichgültig wie hoch, kann er Ihnen ja dann für den tollen Tip überlassen!

Falls du deine Frage jedoch ohne weitere Kommentare beantwortet haben möchtest,wei das Geld evtl erst bei Volljährigkeit der Engel oder ähnliches gezahlt werden soll, fallen ca. 50 Euro pro Beurkundung von 10.000 Euro an.

Völliger Unfug. So etwas gibt man seinen Kindern bar. Er kann keinen Cent davon von der Steuer absetzen oder ähnliches.

Das ist aber auch sowas von völlig richtig ! - Man sich sein Leben auch teuer und kompliziert gestalten!

0

Was möchtest Du wissen?