Norovirus Kassenärztlicher Notdienst

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Arzt vom Notdienst entscheidet vor allem, ob Du in ein Krankenhaus eingewiesen werden sollst oder nicht. Er ist nicht dazu da, Dich zuhause zu behandeln, sondern im Notfall eine Diagnose zu stellen und Dich der geeigneten Hilfe zuzuführen, sofern erforderlich. Infusionen können zuhause gelegt werden, werden aber i. d. R. nicht zuhause gelegt. Laufende Infusionen sollten überwacht werden und Dein Notfallarzt kann ja nicht an Deinem Bett sitzen bleiben. Das ist nur ein Beispiel. Wenn Du also durch einen Norovirus so sehr geschwächt bist, daß Du breit gefächerte medizinische Hilfe brauchst, wirst Du in ein Krankenhaus eingewiesen und dort betreut.

Die Spezialität des Notfallarztes ist die Soforthilfe und die schnelle Diagnose. Die weitere Behandlung bekommst Du woanders. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Reverend 28.03.2013, 20:01

Doch, genau dafür ist der kassenärztliche Notdienst da. Er übernimmt die Funktion des Hausarztes in der Zeit, in der die Praxen nicht geöffnet sind und soll alles, was vor Ort gemacht werden kann, auch vor Ort machen. Dazu gehört auch schon mal das Legen von Infusionen, vor allem aber die Verschreibung von Medikamenten und die Beratung. Nichtsdestostrotz ist der Norovirus je nach Ausprägung und allgemeinem Gesundheitszustand des Patienten so gefährlich, dass eine weitergehende Überwachung notwendig werden kann. Da wird der Notdienst dann entsprechend entscheiden und den Patienten ins Krankenhaus einweisen und den Rettungsdienst darüber informieren, so dass ein fachgerechter Transport erfolgen kann.

1

Ich war mal mit meinem Sohn in der Notaufnahme eines Krankenhauses und er hatte auch einen Norovirus, Aber wir hätten uns glücklich geschätzt auch nur annähernd so kompetet medikamentös behandel zu werden. Es wurde nämlich außer Diagnostik rein gar nichts gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moepeinszwo 29.03.2013, 09:35

Das ist auch eine rein-symptomatische Therapie.

Gegen das Virus hilft leider nur abwarten und supportive Therapie der Symptome.

Sei doch froh, dass dein Sohn offenbar nicht so krank war...

0
SisterSue 29.03.2013, 13:18
@moepeinszwo

Ich hab hier doch auch überhaupt nicht um Hilfe gebeten. Ich wollte nur klarmachen, dass die Behandlung der Fragenden absolut in Ordnung war ;-)

0

Was möchtest Du wissen?