Norovirus : wie oft übergeben ist normal?

5 Antworten

Das ist normal,ich habe es auch mal gehabt und habe drei Tage fast ohne Pause auf der Schüssel gesessen mit einem Eimer vorm Gesicht,ich habe erst danach erfahren das es der Norovirus gewesen ist.Das Schlimme daran ist der Flüssigkeitsverlust für den Körper,es bleibt ja noch nicht einmal Wasser drin,darum solltest Du wenn es morgen immer noch so schlimm ist einen Arzt des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes der KV holen oder in ein Krankenhaus gehen,damit Dir mit einem Tropf wieder der Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen wird,die Tel des KV Dienstes ist 116117 rund um die Uhr,ich wünsche gute Besserung,gruss andie.

Ist ja auch egal, welcher Virus es ist (könnte auch ein Rotavirus sein) - da ist es "normal", dass Du Dich jetzt so fühlst. Am Besten, Du versuchst die Symptome nicht zu unterdrücken mit Durchfallpillen oder so - dann geht es normalerweise am schnellsten wieder vorbei.

Versuche, in kleinen Schlucken Flüssigkeit zu Dir zu nehmen - Wasser oder Tee - mit einer ganz kleinen Spur Salz drin - so wenig, dass Du es nicht herausschmecken kannst. Das ist wichtig, weil der Körper auch Elektrolyte verliert.

Und ansonsten - Gute Besserung

also

1.) woher willst du wissen dass du seit 19:30 den norovirus hast? normalerweise sind viren lange vorher da und breiten sich recht schnell aus, aber man kann keine uhrzeit genau bestimmen

2.) es ist nicht normal sich so häufig zu übergeben (auch bei norovirus selten), jedoch wenn du wirklich am norovirus erkrankt bist hast du die passende medikation vom arzt bekommen, vllt reagiert dein körper einfach nur schlecht darauf

mein tip: such nen arzt auf(krankenhaus wenn es gar nicht mehr geht)

wie gesagt seit dieser uhrzeit habe ich diese anzeichen.

0
@FunnyGirL0

also in diesem fall würde ich einfach eine nacht durchhalten und wenn es morgen immernoch so sein sollte würde ich direkt ein krankenhaus aufsuchen

also ich hatte vor ein paar jahren mal eine lebensmittelvergiftung und die anzeichen die du schilderst passen auch recht gut darauf

gute besserung und hoffentlich ist es was anderes

0
  1. Die Inkubationszeit ist auch bei Viren sehr unterschiedlich - von Stunden bis zu Monaten oder Jahren.

  2. Die Inkubationszeit beim Norovirus ist sehr kurz (Stunden).

  3. Gegen Noroviren gibt es keine Medikamente. Der Arzt kann höchstens was gegen die Symptome verschreiben. (Und heute gegen 19.30 Uhr hatte er wohl auch keine Sprechstunde mehr).

  4. Wenn der Kreislauf zusammenbricht wegen des Flüssigkeitsverlustes, hilft am Besten eine Infusion. Das wäre dann wirklich ein Fall für die Rettungsstelle.

0

Was möchtest Du wissen?