Normalisierung in Informatik Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Klingt nach einer reinen Schul-Aufgabe. In der Realität ist Normalisierung eine nette Sache, man ist aber manchmal besser beraten sie zu brechen. Aber gut zu deiner Aufgabe. Meine Tabellen haben immer eine eindeutige fortlaufende Nummer. Dies kann der Normalisierung widersprechen, ist für mich aber das einfachste Handling. Je nach Aufgabenstellung bzw. Voraussetzung musst du andere Primärschlüssel bilden.

Kundentabelle:

kdid, name, mail, strasse, ortid, zahltyp (eventuell nicht nötig, ansonsten wird hier die Zahlart markiert z.B. 1 = Überweisung etc...)

Orte:

ortid, plz, ort

In Deutschland gibt es Fälle, wo sich zwei Orte eine plz teilen. Deshalb eine Relation über eine künstliche id und nicht über die plz.

Lastschrifte:

lsid, kdid (für kundenreferenz), blz, kntnummer

Banktabelle:

blz, bankname, ev. anschrift oder sonstige infos

Jetzt weiß ich leider nicht ob die blz eindeutig ist. Kann auch sein, dass sich zwei banken eine blz teilen. Vor allem auf dem Land ist das denkbar. Wenn dem so ist, würde ich die Tabelle wieder so aufbauen wie die Orte.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?