Normale Geburt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

*Drei Monate nach einer Eileiterschwangerschaft sind ähnlich wie bei einer Fehlgeburt mehrere Untersuchungen sinnvoll (siehe Prepare for Pregnancy). Weiters ist es sinnvoll 3 Monate nach der Eileiterschwangerschaft ein Eileiterröntgen (Hysterosalpingographie=HSG) zu machen um die Durchgängigkeit der Eileiter zu bestätigen. Falls die Eileiter nicht durchgängig sind, ist der Versuch auf normalen Weg schwanger zu werden sinnlos. Eine Überweisung zu einer künstlichen Befruchtung (IVF) sollte erfolgen. *

Siehe hier: http://www.fehlgeburt.at/untersuchungen.html#a2

Ich wünsche euch für eure Zukunft alles Gute und wünsche euch, dass du bald eine ganz normale Schwangerschaft erleben darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eagl23
05.10.2011, 12:26

Also heißt das ich müsste diesen Monat nochmal zum FA gehen und ein Eileiterröntgen machen. Wie teuer ist den eine Künstliche Befruchtung?

0
Kommentar von Eagl23
05.10.2011, 12:26

Also heißt das ich müsste diesen Monat nochmal zum FA gehen und ein Eileiterröntgen machen. Wie teuer ist den eine Künstliche Befruchtung?

0

Hallo, ich werde jetzt im februar oma und meine tochter hatte eine geplatzte eileiterschwangerschaft und sie wurde schnell danach schwanger, du mußt nur früh genug zum arzt beim ausbleiben der periode, damit er eine eilleiterschwangerschaft aus schließt und spätfolgen ausgeschlossen werden, ich hatte auch eine eileiterschwangerschaft und bin danach schwanger geworden meine tochter ist nun 15 j. viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eagl23
05.10.2011, 12:28

Das hört sich schon mal gut an. Viele dank.

0

Was möchtest Du wissen?