Normale empfindlichkeit der Eichel

2 Antworten

Schmerzen ist der falsche Ausdruck und das sollte es eigentlich nicht, wenn du die Eichel berührst, sondern es sollte ein sehr reizvolles Gefühl sein, was stark ist, aber nicht weh tut. Je öfter du deine Eichel freilässt und mit zurück gezogener Vorhaut rumläufst, desto unempfindlicher wird deine Eichel, was kein Nachteil sein muss. Wenn du das möchtest und deine Eichel etwas unempfindlicher machen, dann lass deine Vorhaut nachts zurück und schlaf nackt. Dann kommt deine Eichel mir dem Bettzeug in Berührung wenn du dich im Schlaf drehst, aber du merkst dann den "Schmerz" nicht. Nach und nach wird dadurch deine Eichel etwas unempfindlicher.

Ja eigentlich lauf ich die ganz Zeit mit zurückgezogener Haut. Wie gesagt, tut so nicht weh. Ab und zu rutscht die Haut aber zurück und das merke ich meist nicht. Das mach ich jetzt seit 2 Monaten. In letzter Zeit was weniger. Da es eben vorher so ziemlich schmerzhaft war, bin ich unsicher wie es sich "normal" anfühlt. Deshalb meine Frage :)

1
@Shokenryu

Das machst du richtig und du merkst selbst, dass deine Eichel sich etwas verändert und keine Schmerzen mehr macht, wenn du sie berührst und das ist ja die Hauptsache. Wenn du noch Fragen hast, dann stehe ich dir gerne zur Verfügung. Mach mir dann ein Freundschaftsangebot und wir können in einen persönlichen Kontakt treten.

0

Guten Morgen,

Die Eichel kann ruhig etwas schmerzen beim berühren mit dem trockenen rauen Fingern.

Um so empfindlicher die Eichel ist, umso mehr spürt man auch beim Geschlechtsverkehr. Grade weil die Geschlechtsteile dabei feucht sind, ist es dann nicht so schmerzvoll, deswegen sollte man es auch nicht versuchen die Eichel zu desensibilisieren. Damit die Eichel im normal Zustand nicht immer schmerzt ist die Vorhaut verantwortlich.

MfG DARKDacil

Was möchtest Du wissen?