Normale Distanz?

1 Antwort

Ich würde das genau so skeptisch sehen wie du. 

Allerdings wenn du distanziert bleibst, wird sich ihr Verhalten doch hoffentlich normalisieren.

Und es war mir so peinlich...

Die meisten Leute werden nach diesem Text jetzt denken, dass ich mich nicht so anstellen soll, doch es geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf

Hier erst einmal ein paar Fakten über mich:

Alter: 15 Geschlecht: Männlich Schule: Gymnasium

Also, ich hatte am Freitag einen ganz normalen 8-stündigen Schultag, doch er war nicht wie alle anderen! Erste Stunde: Chemie! Ich bin ein fleißiger Schüler, der eigentlich viele Freunde in der Klasse hat usw. Also ich bin ziemlich beliebt in der Klasse, doch dies ist absolut nicht mein Problem!

Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem Chemielehrer, also nicht schw*l gemeint, sondern fast schon ein freundschaftliches Verhältnis! Aber das hat jeder! So jetzt kommts, wie gesagt, es war Freitag, noch ganz Müde war ich und dann passierte es! Ich sagte DU zu ihm! Dies ist irgendeinem anderen aus meiner Klasse noch nie passiert! So weit so schlimm, ich war erst einmal selber total geschockt und wusste nicht, wie ich reagieren sollte! Er schaute mich mit einem bösen und enttäuschten Blick an! Ich setzte mich wieder hin und ließ die Stunde traurig ausklingen! So, jetzt habe ich euch die Geschichte erzählt und am Montag (also Morgen) habe ich in der 6. Stunde "Chemie", natürlich wieder mit dem selben Lehrer! Wie soll ich mich Verhalten? Mir geht es gar nicht gut, am Wochenende konnte ich nicht ruhig sitzen und ich denke dauerhaft darüber nach! Was kann ich tun und besser gesagt, WAS muss ich jetzt tun?

Vielen Dank für Hilfreiche Antworten

...zur Frage

Probleme mit meiner Englischlehrerin?

Es ist eine lange Geschichte. Es fing damit an dass ich für einige Monate in eine Psychatrie eingewiesen wurde. Da es eine geschlossene war konnte ich nicht weiter auf meiner Heimat Schule gehen. Nach diesen Monaten konnte ich endlich wieder auf meine normale Schule gehen. Dort lernte ich auch sofort die neuen Lehrer kennen. Nach ein paar Tagen hatten wir eine Weihnachtsfeier, auf welcher meine Englischlehrerin mich erstmals ansprach. Eine gute Freundin von mir die auch in meiner Klasse ist verletzt sich selbst und hat Suizid Gedanken. Das hatten die Lehrer bereits bemerkt und meine Englischlehrerin machte sich Sorgen um Sie. Da sie wusste das ich mehr über den genauen Stand ihrer Situation wusste, fragte meine Englischlehrerin mich ob es zur Zeit Grund zur Sorge gäbe. So kamen wir auf das Thema und so erzählte ich ihr auch von meinem Klinikaufenthalt und der Geschichte meines Lebens wie es erst soweit kommen konnte. Ich weiß nicht wieso, ich kannte sie ja kaum aber ich erzähl dir einfach alles da sie die erste Person war der ich wirklich vertraut habe. Auch sie erzählte mir immer mehr private Geschichten da sie eine ähnliche Vergangenheit hatte. Später unter hielten wir uns auch über oberflächliche Themen wie Bücher und Musik. Er stellte sich heraus dass wir den selben Geschmack hatten. Von diesem Tag an lieh sie mir immer öfter Bücher aus und wir empfohlen uns auch Musik. Das ist an sich nichts besonderes. Allerdings wurde unser Verhältnis immer freundschaftlicher. Sie fährt mit dem selben Bus wie ich und so sahen wir uns auch ab und an außerhalb der Schule. Sie wurde schnell zu einer großen Bezugsperson in meinem leben. Ich habe gemerkt wie sehr ich an ihr hänge und sie auch vermisse am Wochenende. Es ist nicht so dass ich romantische Gegühle für sie hätte, aber ich hätte gern mehr Kontakt zu ihr.. Nicht so wie normale Freunde, ich weiß sie ist meine Lehrerin und dass das eindeutig nicht in ihren Aufgabenbereich fällt, aber ich fahre ja jeden Tag mit ihrem Bus und könnte dann mit ihr reden will sie aber nicht belästigen. Ich habe ihr das auch schon mal gesagt weil sie mich darauf angesprochen hat dass ich nicht mehr mit ihr geredet hätte. Sie meinte darauf hin dass ich sie nicht belästigen würde sondern dass sie gerne mit mir reden würde und würde sie es nicht wollen dass sie es mir auch sagen würde, dennoch möchte ich sie nicht immer stören. An sich weiß ich auch dass sie nichts dagegen hat mit Schülern zu reden da sie fast jeden zweiten Tag mit einer Sechstklässlerin Bus fährt. Auch sonst ist mir bewusst dass sie an sich gerne mit mir redet, aber trotzdem habe ich das Gefühl es ist falsch so eine enge Beziehung zu seinem Lehrer zu haben. Ich will einfach wissen, ob das zu komisch ist, oder moralisch vertretbar. Ich bin immerhin ihre Schülerin und keine Freundin. Das Problem ist nur, dass sie nur bis Ende dieses Halbjahres noch unterrichten wird und ich sie danach wenn nicht im Bus wohl nie wieder sehen werde.

...zur Frage

Fühle mich bei meinen Arbeitskollegen nicht wohl - Bin eine Lehrerin

Hallo.

Ich arbeite seit letzten Anfang dieses Jahres in einer Realschule als Lehrerin. Und ich fühle mir dort falsch Aufgehoben. ( Meine Arbeitskollegen sind alle wesentlich älter als ich, was mir aber egal ist. Das alter spielt ja aber Rolle.) Sie sind immer total herablassend zu mir, und behandeln mich immer so, als wäre ich ein Mensch unterer Klasse. Wenn ich in den Pausen versuche mit denen zu sprechen, blocken meine Kollegen entweder ab, oder sagen, ich soll wieder kommen, wenn ich endlich erwachsene Themen zu bestrechen habe. Dabei habe ich meiner Meinung nach, viele Themen, die jetzt nicht grade kindisch sind.

Und nochmal kurz ein Rückblick. Am Anfang meiner Schulzeit waren sie alle noch total freundlich zu mir. Doch nach ca. 2 Monaten, ging es dann Steil Berg ab. Und seit den Osterferien im letzten Jahr, bin ich dort unglücklich.

Bei den Schülern bin ich total beliebt. Ich bin die einzige, die immer von den Schülern morgens begrüßt wird, und bin auch die SV Lehrerin.

Hat jemand eine Idee, was ich am besten machen könnte, um mich in der Schule wohler zu fühlen ? Bitte sagt mir nicht, ich solle einfach den Arbeitsplatz wechseln. Ich habe letztes Jahr meine erste Klasse bekommen. Jetzt sind sie in der 6. Klasse. Und ich möchte sie zumindest noch bis zu ihrem Abschluss begleiten. Die sind mir nämlich richtig ans Herz gewachsen.

Vielen Lieben Dank an euch alle

P.S Ich bin weiblich und 27 Jahre alt

Und sorry für die schlechte Rechtschreibung, aber ich bin mit dem Handy on

...zur Frage

hat meine lehrerin als ich hyperventiliert habe richtig gehandelt?

Sie sass hinter mir und hat erst atemübungen gemacht und ihre hände auf meine schulter gelegt, was fuer mich auch in ordnung war. Da das leider nur minimal geholfen hat hat sie mich von hinten umarmt. Das war fuer mich eine sehr komische situation, da sie ja meine lehrerin ist. Bei der umarmung habe ich ihre atmung und ihre herzschlag gehört, was sehr gut tat und mich sehr beruhigt hat. Ihr kopf ' lag' auf meiner schulter. Es hat zwar gut getan aber es war irgendwie auch komisch sie ist ja immerhin meine lehrerin. Das ganze ging ca 5 min Und dabei hat sie nicht mit mir geredt. Ich habe zu ihr ein besseres verhaeltnis als die anderen aus meinem kurs da ich oefter mit ihr ueber privates geredt habe und ich offen mit ihr reden kann.. was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Erkennt man, ob jmd., z. B. Ich, psychisch krank ist/bin?

Ich habe in der Vergangenheit schon häufiger Andeutungen gehört, auch von meinen Ex-Freund, welcher mich immer fragte, was los sei, weil ich ihm nie in den Augen schauen konnte. Allerdings habe ich mich auch bald von ihm getrennt, dass war auch schon lange her. Eine Freundin hat mir 2007 bereits gesagt, dass ich komisch herüberkomme, sie kenne mich zwar, aber auf anderen käme ich komisch herüber - auch weil ich kein Blickkontakt halten kann.

März 2015 sagte mir ein Dozent, dass ich total krank sei und das ich mich behandeln lassen soll, weil ich damals in einen Kurs war und der direkt neben mir saß um etwas zu korrigieren. Naja und da habe ich mich auch komisch verhalten, ohne das ich es merke. Zwei Arbeitskollegen saßen in der Straßenbahn ggü. Mir und wir unterhielten uns, war vielleicht 2014/ 2015, und die eine schaute immer auf mich und fragte was los sei.

2016/2017 sagte ein anderer Dozent einmal zu mir, dass er mir ansah, dass ich Ängste habe und ich Depressionen habe. Nur von den Arzt bekam ich nie etwas zuhören. Wieso bemerken es andere Leute eher und merkt man sowas?

Wenn ich, ich habe mal mit Psychisch Kranken gearbeitet, vergleiche, kommt es mir auch so vor, als würde mit mir etwas nicht stimmen und ich fühle mich nicht normal.

Ich kann mich aber nicht vielleicht wirklich ausdrücken, was ich empfinde und bin sehr verschlossen schon immer gewesen.

...zur Frage

Komisches date?

Also leute, bin 15 j m, und habe vor ca einem jahr ein mädchen kennengelernt und bis jetz fast nur geschrieben, sonst immer hallo oder wie gehts wenn man sich kurz in der schule getroffen hat. Ich wusste nicht ob es ein date war oder ein freund. Treffen. Sie hat aber davor ein paar signale gegeben dass sie was von mir will aber ich war mir nicht sicher und versuchte dann zu schauen. Achja. Zu ihr: sie ist wirklich mit abstand das liebste mädchen, nie aufgedreht, hört zu und ja auch andere sachen die ich an ihr schätze zb dass sie nicht raucht und auf partys geht. Sie ist überall beliebt und jeder kennt sie und bin froh mit ihr freunde zu sein.

Auf jeden fall hat sie sich schon richtig gefreut. Wir gingen zum adventmarkt und unterhielten uns gut aber eins ist mir aufgefallen als wir einen punsch tranken. Ich versuchte blickkontakt zu halten aber sie schaute sehr oft weg, auch beim reden. Ich gab ihr auch keine signale dass ich sie will, daher bissl komisch. Dann gingen wir so 1,5 h spazieren. Quatschten auch viel aber manchmal waren so lücken dar wo man nichts redet, was mir persönlich noch nie passiert ist. Ich fragte sie einfach dann immer was und es ging wieder. Eine andere sache: ich hab sie wirklich noch nie lachen gesehen in der schule etc und war so froh dass ich sie oft zum lachen gebracht hab. dann setzten wir uns hin für so eine halbe stunde,beobachteten andere komische leute und lachten viel. Wir fühlten uns wohl in unserer nähe. Dann hab ichs schon bissl gemerkt dass wir näher zusammengerutscht sind aber immer noch "freund" gespielt. Ich wusste nicht ob sie wollte dass ichs ihr sage andererseits fand ichs komisch da sie nicht versuchte blickkontakt zu halten. Ein anderer punkt: in unserem zeitalter der handys ihr wisst schon haben wir wirklich fast nie aufs handy geschaut. ich fands an ihr gut, jedes andere mädchen haltet es anders nicht aus.

Leute hilfe, ja zum schluss nochmal was wichtiges: sie hat keinen freund und hat gerade auch niemanden und auch keine jungs mit denen sie so regelmäßig schreibt wie mich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?