Normal wird der Kindesunterhalt direkt vom Gehalt meines Exmannes gepfändet. Seit 2 Monaten bekomme ich nichts, weil er Krankengeld bezieht. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nichts. Wenn nichts zu pfänden da ist, keine Chance.

Wie alt ist das Kind? Gegebenenfalls ist noch die Beantragung von Unterhaltsvorschuss möglich.

Falls du eine Beistandschaftschaft eingerichtet hast, würde ich mal den Beistand fragen, ob er eine Idee hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Summer042016
19.04.2016, 13:34

Es kann ja direkt vom Krankengeld gepfändet werden. Kann ja nicht sein, dass in so einer Zeit einfach kein Unterhalt bezahlt werden muss.

Einen Umzug konnte er schließlich auch finanzieren.

0

weil bei der krankenkasse keine pfändung vorliegen wird. und der arbeitgeber zahlt ja kein gehalt zur zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, weil das Krankengeld bestimmt unter dem liegt, was Deinem Ex an Existenzminimum zustehen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Summer042016
19.04.2016, 13:36

Ich habe irgendwo gelesen, dass er trotzdem zahlen muss. Sonst könnte ja jeder, der nicht zahlen will, in Krankengeld gehen.

Wenn er arbeiten geht, muss er ja trotzdem alles wieder rückwirkend bezahlen.

0

Pfändung über die Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Summer042016
19.04.2016, 12:46

Das Jugendamt hat das angeblich gemacht. Aber bisher habe ich nichts erhalten.

0

Was möchtest Du wissen?