Normal und gesund essen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das was du da beschreibst, klingt stark nach veganer Ernährungsweise. Also informiere dich am besten wie eine ausgewogene vegane Ernährung aussieht udn suche dir entsprechend Rezepte raus.

Dass du viel verschiedenes Obst und Gemüse isst, ist super. Das sollte eh den Großteil der Ernährung ausmachen. Bei Brot, nimm am besten Vollkornprodukte. Das hat deutlich mehr Mineralstoffe als Weißmehlprodukte.

Hülsenfrüchte solltest du 2-3 mal die Woche essen. Die helfen auch gut gegen deinen Eisenmangel.

Wichtig sind auch Nüsse, Samen, Kerne. Die enthalten neben Eiweiß auch Calcium. Mache dir morgens am Besten ein Müsli mit Haferflocken, Nüssen, Samen udn Kernen. Hast du Milchalternativen wie Sojamilch, Hafermilch, Dinkelmilch, Reismilch, Mandelmilch usw schon mal probiert?

Vergiss auch nicht gute Öle. Leinöl liefert zum Beispiel wichtige Omega3-Fettsäuren. Das sollte aber nicht erhitzt werden. Es schmeckt ein wenig bitter.

Entgegen landläufiger Meinung erkranken Vegetarier nicht häufiger an Eisenmangelanämie als Mischköstler. Dabei sind möglicherweise Ovo-Lakto-Vegetarier stärker gefährdet als Veganer, da Kuhmilchprodukte nicht nur eisenarm sind, sondern ebenso wie Eier die Eisenresorption hemmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

Kein Tier kann Eisen selber herstellen. Sie nehmen es wie alle Mineralstoffe und Spurenelemente über pflanzliche Nahrung zu sich. Es gibt etliche pflanzliche Nahrungsmittel, die deutlich mehr Eisen haben als Fleisch

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung rät von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher sicht ab. Das wären im Schnitt 43-86g Pro Tag, wenn man das Maximum an Fleisch ausreizt. Geht man von Rinderfiletsteak aus, wären das 1-2mg Eisen, die man täglich von Fleisch bekommt. Für einen Erwachsenen empfiehlt die DGE 14mg Eisen pro Tag. Also deckt auch ein Mischköstler den Großteil seines eisenbedarfs über pflanzliche Nahrung.

Meide Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Cola, Energydrinks, rauchen und Milchprodukte (vor allem in Verbindung mit eisenreichen Nahrungsmitteln), weil sie die Eisenaufnahme stark hemmen. Nimmt eisenreiche Nahrungsmittel, gemeinsam mit Vitamin C reichen und Fructosereichen Nahrungsmitteln wie Obst zu dir, um die Aufnahme zu verbessern.Das sind eisenreiche Nahrungsmittel:

Kardamom Gewürz 100 Petersilie, getrocknet 97,8 Grüne Minze, getrocknet 87,5 Sauerampfer getrocknet 81,7 Süßholz 41,4 Zimt 38,1 Brennnesseln, getrocknet 32,2 Schweineleber 22,1 Thymian, getrocknet 20,0 Spirulina getrocknet 20,0 Bierhefe getrocknet 20,0 Sojamehl 15,0 Kakaopulver stark entölt 14,5 Zuckerrübensirup 13,0 Kakaopulver schwach entölt 12,5 Texturiertes Soja 12,5 Kürbiskerne 11,2 Ingwer Pulver 11,5 Sesam 10,0 Schweineniere 10,0 Mohn 9,5 Pinienkerne 9,2 Hirse 9,0 Sojabohnen 8,6 Sauerampfer frisch 8,5 Leinsamen 8,2 Kalbsleber 7,9 Amarant 7,6 Linsen 6,9 Pfifferlinge 6,5 Blutwurst 6,4 Sonnenblumenkerne 6,3 Weiße Bohnen 6,1 Persipan Rohmasse 6,1 Hafer 5,8 Austern 5,8 Petersilie frisch 5,5 Dill frisch 5,5 Leberwurst 5,3 Aprikosen, getrocknet 3,8 Erbsen 5,0 Molkenkäse 5,0 Roggen 4,9 Knäckebrot 4,7 Haferflocken 4,6 Gerste 4,5 Grünkern 4,2 Spinat 4,1 Brennnessel 4,1 Mandel 4,1 Corned Beef 4,1 Sojasauce 3,9 Haselnuss 3,8 Topinambur frisch 3,7 Vollkornbrot 3,3 Rindfleisch 3,2 Löwenzahn frisch 3,1 Schweinefleisch 3,0 Geflügel 2,6 Fenchel 2,5 Kalbfleisch 2,2 Thunfisch 1,2 Rote Beete 0,93 Rote Beete Saft 0,87 Lachs 0,7

(Angaben in mg Eisen pro 100g Nahrungsmittel)

Was Calcium betrifft: Mohn hat z.B. 25 mal so viel Calcium wie Milch. Es gibt Mineralwässer, die 6 mal so viel Calcium haben wie Milch. Aber auch viele Gemüsesorten die Calcium enthalten.

Paschulke82 02.09.2013, 00:10

Spule mal vor zu 1:00:00. Da erfährst du alles was du wissen musst um dich ausgewogen zu ernähren:http://www.youtube.com/watch?v=J1-VX3vhkQ&feature=playerembedded

1
Paschulke82 02.09.2013, 00:12

Hier gibt es viele tolle vegane Gerichte: http://dieumsteiger.blogspot.de/

Suche im Netz auch weiter nach veganen Rezepten und kaufe dir Bücher. Die dürften dir ja auch Großteils schmecken, wenn du gerne Gemüse magst. Koche auf Vorrat und friere portionsweise ein. so hast du immer etwas parat :)

1
Peta67 02.09.2013, 10:48
@Paschulke82

Koche auf Vorrat und friere portionsweise ein. so hast du immer etwas parat :)>

sicher so etwas machen Schüler auch nach der Schule die sowieso schon lang genug ist, bleibe mal realistisch

0
Paschulke82 02.09.2013, 14:09
@Peta67

lach Ich kenne viele Schüler, die nach der Schule gerne mal den Kochlöffel schwingen. Ernährung ist eine wichtige Sache und man kann sich nicht früh genug damit auseinandersetzen und zudem ist es ein tolles Hobby.

Ich habe bereits mit 6 Jahren mein erstes eigenes Kochbuch angefangen :)

Wie gesagt: wenn man auf Vorrat kocht, hat man eine enorme Zeitersparnis. Macht man direkt 3-4 Portionen pro Kochgang, muss man nur 2 mal die Woche groß kochen. 2 mal die Woche eine größere Kochaktion zu starten ist nicht unrealistisch.

Die eigene Gesundheit ist definit wichtiger und macht mehr Sinn als so manches anderes Hobby.

0
salz11 02.09.2013, 21:03

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Hat mir sehr geholfen :)

0
Paschulke82 02.09.2013, 21:09
@salz11

Gerne :)

Wenn du noch Fragen hast,kannst du dich gerne bei mir melden.

Und ich danke für den Stern!

0
Paschulke82 15.12.2013, 20:40

Danke für den Stern :)

Freut mich, dass ich helfen konnte!

0

Hallo! Deine Ernährung ist sicher nicht ideal, aber ebenso sicher gesünder als die Übermengen Fleisch die der normale Mischköstler zu sich nimmt. 45 kg ist doch etwas wenig. Dein Idealgewicht würde bei 63 kg liegen.

Mädchen(gruppen) entwickeln da oft in ihrem Denken eine Eigendynamik, die sich nicht mehr an objektiver Attraktivität orientiert.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Die wichtigsten Sachen ist du doch. Alles was du aufgezählt hast was du nicht magst ist nicht so wichtig. Gemüse und Obst sollten unsere wichtigsten Nahrungsmittel sein. Ansonsten Vollkornprodukte und Wasser, sowie Kräutertee. Fleisch und Milchprodukte sollte man eh sparsam geniessen.

So lange deine Eltern jede Ablehnung unterstützen, hast du auch keinen Grund deine Essensgewohnheiten zu ändern. Es ist einfach auch eine Angewohnheit, vielleicht willst du dich unbewusst abgrenzen. Wichtig ist eben ausgewogene Ernährung, wenn Brot dann richtiges Volkornbrot und das ist es nur, wenn auch Volkorn drauf steht, viel Gemüse und Obst vielleicht siehst du dich eher als Vegetarierin, wäre doch ok, dennoch brauchst du gerade in der Pubertät dann Zusätze, die dir sicher ein Ernährungsberater oder auch der Hausarzt sagen kann. Ich würde dein Essensverhalten auch nicht überbewerten, solange du gesund bist und dich wohl fühlst.

salz11 01.09.2013, 15:53

Das Problem liegt weniger bei meinen Eltern, mehr bei mir, denn eigentlich finde ich es selbst nicht gut. Aber die erinnern mich halt ständing dran. Ich denke eigentlich nicht, dass ich mich unbewusst abgrenzen möchte, ganz im Gegenteil. Gesund bin ich eigentlich schon, aber der Arzt hat bei mir Calcium und Eisen Mangel festgestellt, und meine Periode kommt immer noch unregelmäßig (obwohl ich die seit 3 Jahren hab), und ja keine Ahnung, ich würde das halt alles gerne ändern.

1
Peta67 01.09.2013, 16:08
@salz11

Eisenmangel kommt häufig bei jungen Mädchen vor wegen der Periode, Calcium kommt in Volkornbrot und in Milchprodukten vor,, wenn du also gerne Brot ist,würde ich sagen, isst du eventuell das falsche Brot. Wenn du unregelmäßige Periode hast, bietet sich ja auch mal eine Hormonuntersuchung an, also Besuch beim Gynäkologen. Wenn du etwas ändern willst, dann tu es, vieles ist einfach eine Angewohnheit, etwas was man sich angewöhnt, kann man sich auch wieder abgewöhnen, denn auch die Geschmacksnerven kann man beeinflussen. Du bist ja deinem Essverhalten nicht willenlos ausgeliefert, natürlich braucht es am Anfang manchmal Überwindung und Disziplin, aber nur so lassen sich Verhaltensmuster durchbrechen.

1
salz11 01.09.2013, 16:16
@Peta67

Das mit den Angewohnheiten stimmt wohl, und dass ich es selbst in der Hand habe auch.. Danke für die Antwort :)

1

die richtung bei dir stimmt, dein gewicht leider nicht, du hast etwas untergewicht. wenn du ins restaurant gehst bestelle einfach einige in schale gebackene kartoffel mit salat (ohne öl) ansonsten kannst du deine mahlzeiten weiter aus reis (möglichst natur), vollkorngetreide (keine eingefärbte brotprodukte), kartoffeln (nur in schale gebacken/gekocht) und mais (polenta, popcorn ohne alles). das ist die basis für eine gute und dauerhafte gesundheit, keine tierische produkte. du bist auf den richtigen weg damit, was die anderen sagen ist unwichtig.

Was möchtest Du wissen?