normal oder doch zu eifersüchtig?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Lies dir mal durch, was du geschrieben hast:

  • wenn wir auf ner bushalte stelle stehen und ein junge oder ein mann mich kurz anschaut ruft er nach: was schaust du so blöd
  • wenn mich ein junge auf der strrasse anschaut dreht ersich um und schaut ihn böse aan.
  • Kaum bin ich auf fb mit nen jungen befreundet wird er wütend
  • kaum likt jemaand meine bilder auf fb werde ich mit fragen über den junggen bombadiert.
  • wenn meine freundin fragt wann ich denn nach hause geh antwortet er immer zuerst. **
  • weenn ich mit freundinnen raus will muss ichs ihm sagen und er entscheidet die uhrzeit...
  • kaum bin ich zuhause werde ich gefragt mit wem.undwas ich gemacht hab. **
  • enn er auf whatsapp oder fb off geht am abend muss ich auch off gehen

Und du fragst, ob das normal ist?

Antwort: NEIN, das ist absolut nicht normal. Allein der Umstand, dass du dich eingeschüchtert fühlst, ist doch nicht normal. In einer Beziehung soll man sich doch wohlfühlen, nicht eingeschüchtert, eingeengt und eingesperrt.

Dein Freund hat ein Problem und zwar ein gewaltiges, und das heißt Eifersucht. Er projiziert das auf dich, dabei ist er aber derjenige, der hier im Unrecht ist. Er sollte schleunigst an sich arbeiten. Und an deiner Stelle würde ich mir wirklich überlegen, bis zu welchem Punkt du dir das gefallen lässt.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft: **

Was hilft? An sich arbeiten, Selbstvertrauen aufbauen, Bodenhaftung erreichen.

IRENEBOA 02.09.2014, 00:53

Noch ein Nachtrag: Nein, das geht nicht einfach so von alleine weg oder löst sich in Wohlgefallen auf. Eifersucht wird in der Regel immer stärker, sofern nicht die entsprechende Person ganz krass an sich arbeitet. Der Prozess ist nicht einfach, aber lohnenswert - denn letztendlich kann ein Mensch, der sich von einer solch übersteigerten Eifersucht lösen konnte, das Leben wirklich viel unbeschwerter genießen. Ein Problem ist einfach, dass viele Eifersucht nicht als Problem ansehen. Genau das ist es aber, denn Eifersucht eingt einfach nur ein - denjenigen, der sie hat, diejenigen, auf die sie angewendet wird ... Daran ist, wie ich finde, nichts Schönes, Romantisches, Liebevolles.

0

Normal ist das ja auf keinen Fall.

Eins solltest du NIE machen, und das ist dir von jemandem etwas verbieten lassen.

Wenn man jemanden liebt, dann hat man ja Vertrauen zu der Person und dann muss man der Person auch nichts verbieten oder sie so sehr einengen. Außerdem sollte eine Beziehung ja schön sein und glücklich machen, aber wäre ich an deiner Stelle, dann wäre das für mich eher Qual als ein schönes Gefühl.

Auf jeden Fall solltest du ihm klipp und klar sagen, dass du das so nicht mehr möchtest und du selbst über das entscheidest was du machst und was nicht. (Vorrausgesetzt du möchtest das so)

Lass niemanden über DEIN Leben bestimmen, du lebst nur einmal und die Zeit die du verlierst kannst du auch nicht zurückdrehen.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe für dich, dass es sich bessert.

IRENEBOA 02.09.2014, 01:13

Dem kann ich nur zustimmen. Ergänzend möchte ich aber Folgendes noch nachtragen: Es ist ein Riesenunterschied zwischen einem Verbot und einer Bitte. Ein Verbot setzt immer eine gewisse Hierarchie voraus - der Mensch mit mehr Macht (Finanzamt, Arbeitgeber, Lehrkörper, Lehrmeister usw.) kann etwas verbieten. Diese Verbot muss in der Regel im Voraus definiert sein: Beim Finanzamt kann man die Ausgaben fürs Discowochenende nicht absetzen, beim Arbeitgeber darf man sich wegen Kater nicht einfach jeden Montag krankmelden, in der Schule muss das Handy ausgestellt werden und der Lehrmeister untersagt private Telefongespräche während der Arbeitszeit. Diese Verbote gehen mit (meist definierten) Konsequenzen einher. Ein Verbot auf der privaten Ebene hat eine gänzlich andere Tragweite, denn es vermittelt, dass eine Person sich anmaßt, Entscheidungsbefugniss über eine andere zu haben. Letztendlich handelt es sich also um ein Machtspielchen.

Bei einer Bitte hingegen handelt es sich darum, dem Wunsch des Partners nachzukommen, auch wenn man selbst nicht ganz dahinter steht. Wenn die Dame also 1,80 m groß wäre und der Herr 1,60 (und sich die beiden sitzend kennengelernt haben, nicht in der Disco, in der sie Stöckeschuhe anhatte), dann fände ich es absolut okay, seinem Wunsch nach „etwas flacheren Schuhen“ nachzukommen. Das ist einfach ein Zeichen des Entgegenkommens, nicht aber der Schwäche.

0

Also,dass er anderen Jungs blöd hinterher schaut ist relativ normal und das er denen was hinterher ruft finde ich auch nicht total übertrieben. Aber höre in dich hinein: Du fühlst dich eingeengt? Sprich mit ihm darüber und sag ihm,dass er dir vertrauen kann,aber du auch online bleiben willst,auch wenn er nicht online ist und das du selber bestimmen willst wie lange du dich mit deinen Freunden triffst. Du musst mit ihm definitiv reden. Du kannst ihn ja anbieten das er deine Nachrichten in den Netzwerke, wo du tätig bist, durchlesen kann. Also das er dich fragt,welche Jungs das bei deinen Likes sind finde ich auch nicht total übertrieben,aber das mit den Uhrzeiten und dem online sein schon. Du musst selber wissen,was du übertrieben findest und wenn du weißt was du übertrieben findest,kannst du zu ihm das lösende Gespräch suchen.

IRENEBOA 02.09.2014, 00:50

Sie fühlt sich eingeschüchtert, das ist noch eine Nummer stärker als eingeengt; da kommt ein glatter Angstfaktor hinzu, sprich: das Grundvertrauen in die Beziehung ist futsch. Ich finde es erschreckend, dass sie diejenige sein soll, die sich hier erklärt, wenn er derjenige ist, der seine Eifersucht und sein Ich-bin-Mann-und-hauf-mir-auf-die-Brust-wenn-du-in-mein-Territorium-kommst-Gehabe nicht im Griff hat.

0
fallingdown1000 02.09.2014, 00:51
@IRENEBOA

Ich glaube,dass du dieses eingeschüchtert anders interpretierst als ich. Ich glaube wiederum nicht,dass er so übertrieben ist wie du es hier darstellst.

0
IRENEBOA 02.09.2014, 01:16
@fallingdown1000

Nicht ich stelle es so dar, sondern Ratsweef. Ihre Schilderung lässt doch wirklich nur wenig Raum für Interpretation zu. Und hey, wenn heute schon jemand „eingeschüchtert“ schreibt, dann nehme ich das doch ernst. Übrigens wird 'einschüchtern' durchaus mit 'Angst einjagen, einflößen' erklärt:

http://www.duden.de/rechtschreibung/einschuechtern

Das Gefühl hat aber doch bei einer einigermaßen ausgewogenen Beziehung nichts verloren, meinst du nicht?

Und warum sollte er ihre Nachrichten in den sozialen Medien durchlesen dürfen, wenn sie nicht auch seine lesen kann? Sind wir denn immer noch im Mittelalter? Man muss sich doch nicht mit einem solchen Maß an Eifersucht abfinden oder es sogar noch bedienen. Welches Recht hat denn er, sich derart aufzuplustern?

0

Er wird dir wohl später während seiner Abwesenheit einen Keuschheitsgürtel verpassen.

Wenn er sich nicht umgehend radikal ändert, seh ich hier keine gute Zukunft. Leider kann ich mir diese Änderung im Verhalten auch kaum vorstellen.

das ist unakzeptable Eifersucht und einen derartigen Partner möchte ich wirklich nicht haben. Ob Du damit leben kannst musst Du selbst entscheiden.

psycho - wenn er sich nicht besser unter kontrolle bringt, laß die finger von ihm. du wirst sonst später erheblich drunter leiden.

Ein bisschen Eifersucht find ich ganz süß aber das ist doch zu viel. Ich meine du fühlst dich selbst eingeschüchtert & das mit dem offline gehen ist einfach nur lächerlich. Sag ihm all das was in der Frage war & das du eingeschüchtert bist & wenn er dich liebt wird er etwas an seinem Verhalten ändern :-)

Das ist nicht NORMAL!!!! Stell in zur Rede, sonst wird es schlimmer, wenn es nicht klappt dann solltet ihr einen Psychologen holen!!!!! Und zwar schnell bevor er komplett durchdreht!!!!

Das ist schon eine krankhafte Eifersucht. Rede am besten mit ihm denn das ist nicht normal.

Schieß ihn in den Wind. Ist ja schrecklich so was. Was soll das später werden ? Du bekommst Handschellen und ab in den Keller.

Das ist bisschen krass eifersüchtig :) einfach mal drauf ansprechen

Tja, aber genau das solltest du ihm sagen.

Trennen, mit so einem Psycho sollte man keine Zeit verschwenden.

IRENEBOA 02.09.2014, 01:05

Das finde ich jetzt auch nicht so toll, denn es trägt absolut nichts zur Lösung oder Erkennung des Problems bei. Ich finde schon, dass man da einen Versuch starten sollte - mit Ultimatum wohlgemerkt.

0
HansWurst24 02.09.2014, 01:06
@IRENEBOA

Eifersucht, besonders in solchen Formen und mit so einem extremen Kontrollzwang, ist nicht abstellbar. Wer das glaubt der wartet an Weihnachten auch auf die Klingel vom Christkind.

0
IRENEBOA 02.09.2014, 02:59
@HansWurst24

An Eifersucht kann man sehr wohl arbeiten - nur muss das eben der Freund tun. Von vorneherein die Flinte ins Korn zu werfen finde ich falsch; ich denke schon, dass sie ihm mitteilen sollte, wie sie die Situation sieht und was sie (bis wann) erwartet. Nach Ablauf einer genannten Frist würde ich dann auch befürworten, dass sie ihres eigenen Weges zieht. Es geht ja nicht darum, dass sie das Gehabe kommentarlos duldet, sondern ihm klarmacht, dass es so eben nicht weitergehen kann. Wenn so gar keine Entwicklung von ihm gefordert wird, geht es erst recht immer so weiter. Sie muss eben die Grenzen setzen.

0

omg das is voll süß . aber er sollte dir ETwas mehr vertrauen

IRENEBOA 02.09.2014, 00:47

Voll süß? Habe ich hier was überlesen?

  • weenn ich mit freundinnen raus will muss ichs ihm sagen und er entscheidet die uhrzeit...

Was ist denn daran süß?

1
elladarica 02.09.2014, 23:09

er kümmert sich um dich

0

Was möchtest Du wissen?