Normal, dass selbst sensible Gesichtscreme anfangs spannt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

klingt jetzt blöd, aber kommt drauf an wie die Haut spannt. Bei mir spannt sie eigentlich meistens, wenn sie zu trocken ist. Auch Cremes können die Haut austrocknen.

Es gibt aber natürlich auch Produkte, die eben die die Haut zu Reaktionen reizen, da kann es zu vorübergehendem Spannen kommen.

Naturcremes sind nicht immer gleich gut oder perfekt, auch nicht wenn sie teuer sind.

Meine Haut ist auch nicht einfach, weil so gut wie keine Creme einzieht. Mit bleibt bei allen so ein leichter Schmierfilm auf der Haut, wie man das kennt, wenn man Sonnencreme drauf hat und die dann feucht wird. Also sehr unangenehm - bissi wie Plastiktüte auf der Haut. Alternativ ziehen die Cremes ein, pflegen aber nicht, sondern spätestens nach 2-3 h fängt meine Haut an zu spannen und trocken zu wirken und will mehr, als sie vor dem Cremen benötigte.

Die einzige Creme, die ich bisher finden konnte, die ich echt gut vertrage ist von meiner Freundin die Wunder/Zaubercreme von Mary Kay.

Eine andere Freundin hat mir schon aus hochwertigsten Naturzutaten eine Creme für mich gemischt und das hat nicht funktioniert!

Mir fällt auf das ich den Temperatur-Unterschied zwischen Creme und Haut stark wahrnehme,

und vielleicht hat das bei Dir die Assoziation zur Hautspannungs-Empfindung bewirkt ???

Ich hab die Erfahrung gemacht , wenn man sich damit nicht wohl fühlt, sollte man sie auch nicht benutzen. Teuer ist nicht immer auch gut.

no, egal mit was ich creme, da spannt nichts

Was möchtest Du wissen?