Normal das der Lidar Sensor im iPad Pro so viel Strom verbraucht?


17.05.2020, 11:21

Kann vllt jemand der ein iPad Pro 2020 hat das auch testen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Sensor selbst wird nicht nennenswert mehr Strom verbrauchen als die Taschenlampe – die Verarbeitung der Daten und damit einhergehende Rechenlast wird eher ausschlaggebend sein.

es wird fast nie warm. Selbst beim intensivsten Zocken
Normalerweise verliert es nur 10 Prozent die Stunde. Selbst beim gaming

Bei rechenintensiven 3D-Titeln kann das beides kaum sein. Mit Fortnite, PUBG o.Ä. erreicht das Gerät auf keinen Fall 10 Stunden Akkulaufzeit.

AR-Anwendungen wie auch die Maßband-App kannst du durchaus mit aufwändigeren Spielen vergleichen.

Ist es normal das es in 10 min 10 Prozent verliert ? Bei durchgehender Lidar Nutzung?

0
@DerMeister773

Ob das normal ist, kann ich dir nicht sagen.

Erscheint mir auch eher hoch – allerdings ist dabei auch zu bedenken, dass die Prozent-Anzeige des Ladestands sich nicht unbedingt immer linear verhält, also nicht unbedingt den tatsächlichen Stromverbrauch genau wiedergibt.

Aber es wird nicht um Größenordnungen zu viel sein. Bei durchgehender AR-Nutzung würde ich eine Akkulaufzeit von um die 2 Stunden jedenfalls nicht für abwegig halten!

0

Die App dürfte auch die Kamera benutzen. Wenn sie sehr rechenintensiv ist, dann verbraucht sie auch mehr Strom.

Was möchtest Du wissen?