norddeutscher rundfunk gez usw

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es muß pro Wohnung bezahlt werden. Wenn für die Wohnung, in der Fu lebst, schon bezahlt wird, dann Teil denen das mit. Die Mutter muß dann allerdings bezahlen, einer muß bezahlen.

maryaiina 14.11.2014, 16:07

leider weiß ich nicht, ob jemand hier zahlt oder nicht, ich vermute mal nicht, da die mutter ja heute auch einen brief bekommen hat... wenn ich auf den link von baindl klicke und auf befreiung, kann ich leider nichts auswählen, da dort nur für hart IV'ler oder kranke menschen dinge zum auswählen gibt und nicht für leute die nur 450€ verdienen

0
fragendvoran 14.11.2014, 16:51
@maryaiina

Das ist im System auch nicht vorgesehen. Entweder du beziehst Alg II bzw. bist nur wenige Euro drüber und kannst dementsprechend eine Bescheid vom JobCenter vorlegen oder du musst bezahlen (wenn keine anderen Gründe wie Krankheit greifen). Ich weiß, ist zum ko....

Streite mich auch schon seit einem Jahr mit denen, weil die einen Ablehnungsbescheid vom JobCenter wollen, den ich ihnen nicht geben kann, da ein Antrag gar nicht abgelehnt werden würde (zu niedriges Einkommen). "Freiwillig" auf Alg II verzichten, ist nicht vorgesehen...

Vielleicht ist das ja interessant für dich? http://www.zahlungsstreik.net/

0
maryaiina 14.11.2014, 17:05
@fragendvoran

ja von so was hab ich schon mehrmals gelesen :/ nur werde ich denen keinen wisch vorlegen können, da mein freund erstmal baföh beim arbeitsamt beantragen müsste, ich mich dort arbeitslos melden müsste (obwohl ich ja n 450€) job hab und dann dürfte ich erst zur stadt hartz iv beantragen, weil mein freund und ich mehr als 1 jahr zsm wohnen und er in der ausbildung ist. total das hin und her, naja und wenn er das beantragt dauert das ca 3 monate, danach müsste ich dann zur stadt mit diesem wisch und dann selbst hartz iv beantragen und dann auch nochmal 3 monate warten :o

0
nanadann 16.11.2014, 09:47
@fragendvoran

falsch. einer muss für die wohnung bezahlen, nicht jeder der bewohner. si emüssen sich einigen.

0
Akka2323 16.11.2014, 11:15
@maryaiina

Das ist Dein Problem. Einer pro Wohnung muß zahlen, wer es macht, da müßt Ihr Euch einigen, in der Regel der Hauptmieter.

0

Du must den Rundfunkbeitrag bezahlen (17,98 Euro pro Monat) wenn du nicht befreit bist. Du kannst dich vom Rundfunkbeitrag abmelden wenn bereits einer in der Wohnung den Rundfunkbeitrag bezahlt oder Befreit ist. https://www.rundfunkbeitrag.de/anmelden_und_aendern/buergerinnen_und_buerger/ Ignorieren, wie zu Zeiten der GEZ, funktioniert nicht mehr. Also melde dich ab.

fragendvoran 14.11.2014, 16:45

Es reicht nicht, wenn nur eine person im Haushalt befreit ist (leider). Die Person kann sich zwar befreien lassen, für den Haushalt muss trotzdem bezahlt werden - solange auch nur eine Person phne Befreiungsgrund dort lebt. Niedriges Einkommen alleine reicht im übrigen dazu (leider! und unfairerweise!) nicht aus.

0
maryaiina 14.11.2014, 16:55
@fragendvoran

ich kann den letzten stichpunkt in dem formular nehmen als extremfall, hab auf deren seite nachgelesen... nur kam ich später dort nicht weiter wegen anderer stichpunkte. habe denen ne mail geschrieben, da anrufen dort eh nix bringt. is einfach nur ätzend. und was ist, wenn eine person aus dem haushalt den beitrag schon lange zahlt, ich aber dennoch jedes mal immer teurere briefe bekomme? kann ich diese denn ignorieren?

0
maryaiina 14.11.2014, 15:57

bin auf befreiung gegangen und da steht nix von leuten die nur 450€ verdienen... wenn nur krank sind oder hartz iv bekommen

0
baindl 14.11.2014, 16:10
@maryaiina

Einer muß pro Haushalt bezahlen oder einen Befreiungsgrund haben. Lies Dir alle Seiten zur Befreiung durch, ob da etwas für die "Mutter" passt.

0
fragendvoran 14.11.2014, 16:43
@maryaiina

Du kannst dich wegen geringen Einkommens nur befreien lassen, wenn du einen Bescheid vom JobCenter vorlegst, dass du (zumindest theoretisch) Anspruch auf Leistungen hast bzw. nur wenige Euro drüber bist. Anders ist es (noch nicht) möglich - "Lücke" im System, Ergebnisse von Klage abwarten.

0
maryaiina 14.11.2014, 16:57
@fragendvoran

aber dann müsste mein freund erstmal Bafög beim arbeitsamt beantragen, den antrag abwarten, dann müsse ich zur stadt gehen und alg 2 beantragen und den abwarten, das dauert ja dann nochmal ca 6 monate (je antrag brauchen die hier 3 monate) hatte nämlich schon mal mit der die für mich mal zuständig war wegen alg 2 geschrieben und die meinte, da mein freund in der ausbildung ist, müsse dieser beim arbeitsamt erstmal bafög beantragen und dann könnte man weitersehen, was mir zustehen würde, da wir mehr als 1 jahr zusammen wohnen

0
nanadann 16.11.2014, 09:48
@fragendvoran

die klagen werden gegen die wand laufen, wie alle anderen auch. es gibt die möglichkeit bei geringem einkommen oder verzicht auf sozialleistungen einen antrag auf härtefall zu stellen. dann wird man auch befreit.

0
Akka2323 16.11.2014, 11:16
@maryaiina

Deine Geschichten interessieren niemand. Einer muß zahlen.

0

wie wäre es wenn ihr die briefe mal beantwortet. wenn du vor dem 1.1.13 bei deinem freund wohnst, kannst du dich rückwirkend zum 1.1.13 abmelden und bekommst die ganzen beiträge erstattet.

selbiges gilt für deinen freund und einer der eltern muss halt zahlen. wenn nicht, steht irgendwann demnächst der gerichtsvollzieher vor der tür.

normall sind es 17,98 im Monat aber keine 64,31 im Monat das muß ein Gefälschtes Schreiben sein

Was möchtest Du wissen?