Nord- und Südamerikareise

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

geldmäßig würde ich usa/kanada auslassen, aber wenn du sogar geld f. mietwagen einplanst dürfte das nicht dein problem sein. 1 jahr ist sehr realistisch. das lernst du auch was kennen. "machen" tun das viele - noch nix vom gringo-trail gehört? da triffst du von mexico bis feuerland immer wieder i d hostels die selben menschen... ich halte mich oft in lateinamerika auf, bin mittlerweile beim backpacken auf ca. 40$/tag (inkl. schlafen, transport, verpflegung, wasser!, 2-3 bierchen pro tag) - alleine mußt du nie sein, in den hostels/guesthäusern triffst du immer traveller. alleine ist besser: freier in deinen entscheidungen ich bin imemr froh, wenn sich keiner mehr "anhängt". - wenn du so super spanisch kannst heb dir doch die teuren, länder wie usa/kanada auf f. später - da du so ambitioniert studierst wirst du evtl. später beruflich dorthin kommen - od. kannst es dann auf höherem preisniveau erkunden. - mit spanisch (ich auch super niveau) macht das reisen in lateinamerika super spaß!!! - freundliche menschen - ich liebe es! visa - meist in zentral u südamerika f. touristen 30-90 tage kostenfrei.... glg

Zeitlich absolut realistisch.... du kannst diese Tour in einem Monat machen aber auch 3 Jahren reisen ;-)

Wenn du auf Backpackerniveau reist und eine sinnvolle Reisezeit ( damit du auch in Ruhe "alles" sehen kannst) einplanst dann sollten 6 Monate reichen und auch ca. 15000 Euro ausreichen. Ich würde dir empfehlen Mittelamerika nicht zu "überfliegen" sondern mit Bus und Bahn meistern. Ist in diesen Länder recht preiswert und diese Länder sind sehr sehenswert !

Nächste interessante Frage

was waren die folgen der entdeckung amerikas im jahre 1492?

20-30 000 $ benötigst du schon dafür. Hast du das übrig? Gerade in den USA würde ich mich länger aufhalten. Landschaftlich sehr schön und anders als bei südlicheren Ländern muss man keine Angst haben entführt zu werden

Was möchtest Du wissen?