Non-Profit Schulveranstaltungen, wie sieht es mit Film Urheberrecht aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist nicht erlaubt.

Selbst wenn du es spendest würdest. Du könntest das Geld auch verbrennen. Trotzdem wäre es nicht erlaubt.

Jegliche art von Geld einnahmen mit Urheberrechtlichen Konsumgütern sind verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn du jedem Besucher Geld in die Hand drücktest, müsstest du den Inhaber der Rechte an dem Film um eine UrhG § 31 Einräumung von Nutzungsrechten bitten. http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__31.html

Denn zumindest der Urheber hat einen Anspruch auf eine UrhG § 32 Angemessene Vergütung - selbst für Gratis-Vorführungen!

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?