"non-conversation" auf Deutsch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo "Pfiati",

vielleicht solltest du in Zukunft bei deinen Fragen immer dazu schreiben, dass du Englisch-Muttersprachler bist. Dann läufst du wenigstens nicht Gefahr, hier von ein paar Super-Schlauen (auf Bairisch "G'scheit-Haferl") dauernd verbessert zu werden. :-))

Nun noch mal zu deiner Frage. @earnest hat dir bereits ein paar "nette" Formulierungen genannt, wenn du ein bisschen gemein sein willst und @LolleFee, wenn du dir das nur denkst.

Hier noch zwei weitere Ideen für deinen Satz: (" I didn't feel it necessary to continue the non-conversation.")

- Dieses einseitige Gespräch musste ich mir wirklich nicht weiter antun.

- Die Fortsetzung dieses einseitigen Gesprächs konnte ich mir getrost sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
04.11.2016, 11:21

Das ist ein Vorschlag zur Güte, der vielleicht auch dem einen oder anderen "Superschlauen" eine Peinlichkeit ersparen könnte.


2
Kommentar von adabei
04.11.2016, 13:31

- Auf die Fortsetzung dieses einseitigen Gesprächs konnte ich gerne verzichten.

1

Zuerst dachte ich an Nichtkommunikation, dabei hatte ich aber eine andere Situation im Kopf, nämlich ein gegenseitiges Anschweigen der "Gesprächs"partner - wobei ich dann auch gleich wieder an Watzlawicks "Man kann nicht nicht kommunizieren" denken musste.

So ähnlich verhält es sich für mich auch bei "non-conversation", schon im Englischen. "Konversation" geht auf das lateinische Wort "conversare" = "Umgang haben mit jemandem" zurück, und Umgang hat man ja trotzdem. Es ist auch immer noch eine "Unterhaltung", was "Konversation" heute im Allgemeinen heißt - nur empfindet der Nicht-Sprecher es nicht so.

Mein Vorschlag einer Übertragung: Ich hielt es nicht länger für nötig, das Publikum  für einen Monolog zu spielen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war vertane Zeit , dem leeren Gewäsch mein Interesse zu schenken .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessante Frage, finde ich.

Diese süffisant-resignierende - und leider auch für viele GF "non-conversations" zutreffende - Formulierung würde ich doch glatt (fast) 1:1 übernehmen:

"Ich bedanke mich ganz herzlich für unsere Nicht-Diskussion."

Oder: "Unsere Nicht-Kommunikation hat meinen Alltag bereichert."

Oder: "Vielen Dank, dass ich Ihnen zuhören durfte."

Die Möglichkeiten, fies - aber nicht völlig unangemessen - zu reagieren, sind fast unbegrenzt.

Natürlich ginge auch ein: "Nun mach mal halblang, Alter."

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfiati
04.11.2016, 07:10

Vielen Dank, earnest. Es freut mich, dass du die Anfrage verstanden hast.

Deine (einfallsreichen) Ideen helfen mir (immer) weiter. Ohne Schmarrn.

Deine "Nicht-Diskussion" ist sehr intuitiv und treffend.

2
Kommentar von adabei
04.11.2016, 10:57

Bin gespannt, wann ich das demnächst in einem deiner Kommentare lese, wenn wieder so ein "Vogel" daherkommt ... :-))

1

I didn't think it was necessary to continue our non-conversation.
Ich glaubte, es wäre unnötig, unsere Nicht-Konversation weiterzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?