non-binary - welches Pronomen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ne ich bin in der Schule leider noch nd geoutet, aber werde es nächstes Schuljahr machen. Pronomen sind mir im deutschen egal. Da kann man auch sie/ihre verwenden. Also das ist mir egal. Ich mag aber sier nicht so. Wenn dann em. Im englischen verwende ich they/them Pronomen, aber mit is. Also they is und nicht they are. Aber am aller liebsten ist es mir, wenn man einfach ger kein Pronomen sondern meinen Namen oder so verwendet.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – LGBTQ/Transgender/Non-Binary/Omnisexuell

Ich bin lange aus der Schule raus und damals kannte ich keine Alternativen zu sie und er ausser sächliche Pronomen.

Ich benutze auf Englisch singular they, mittlerweile eingentlich immer.

Auf Deutsch benutze ich immer mehr xier Pronomen, aber manchmal geht das nicht, zum Beispiel in bestimmten Zeitungen, dann bitte ich drum den Nachnamen statt Pronomen zu verwenden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mir ist es egal ob mich jemand mit Er/Sie oder was auch immer anspricht. Ich denke nicht dass ich mich dadurch definieren muss. Es sind dann irgendwie auch nur Labels die man sich selbst an die Stirn klatscht, und nin/sier ist dann nochmal n extravagantere Version davon, weil die vorherigen Pronomen nicht mehr ausreichen? Ich weiß nicht.. man gibt sowas wahrscheinlich viel zu viel Bedeutung.

Man will irgendwie dass alle gleich behandelt werden aber gleichzeitig grenzt man sich auch voneinander ab.. Ich weiß nicht mal ob das so optimal ist? Aber ist nur meine bescheidene Meinung, natürlich kann sich jeder nennen wie Er/Sie/Sier/Nin will.

Mir ist es egal ob mich jemand mit Er/Sie oder was auch immer anspricht.

Geht ja auch gar nicht.
Man wird mit du oder Sie angesprochen.

1
mit welchem Pronomen lasst ihr euch ansprechen? Mit einem geschlechterneutralen (z.B. nin, sier, ...) oder mit sie/er ?

Niemand wird mit sie/er angesprochen.

Sondern mit du oder Sie.
Beides ist völlig neutral.

Ich selbst bin nicht non-binary, aber kenne einige Menschen welche sind.
Viele die ich kenne benutzen keine Pronomen, also weder sie oder er, sondern einen Kürzel vom Namen oder einfach ihren Namen. z.B. Rin ist heute zu spät gekommen. Anstatt: Er/Sie kam heute zu spät.
Kenne auch eine Person, welche "es" benutzt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigene Erfahrung/Mitglied einer LGBT+ Organisation

Was möchtest Du wissen?